Klarna Erfahrungsbericht #4 von Hugo

Im Oktober 2016 habe ich bei Klarna mein erstes 1-jähriges Festgeld eröffnet. Verifiziert habe ich mich per Postident und nach ca. 5 Tagen erhielt ich eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Ein Online-Banking war nie nötig, da die Summe zur Fälligkeit automatisch rücküberwiesen wird, was ich praktisch finde.

Am 18.10.2018 habe ich einen größeren Betrag als Wiederanlage überwiesen, weil ich den Zinssatz noch immer als günstig empfand. Die Formalien wickelte ich online ab, lediglich den Antrag übermittelte ich postalisch.

Leider habe ich danach keinerlei Mitteilung über den Verbleib meines Geldes und auch keine Eingangsbestätigung erhalten. Telefonisch habe ich zwar schnell jemanden erreicht, allerdings konnte man mir keine Auskunft geben, da ich das Passwort für das Telefonbanking leider nicht mehr hatte. Der Kontakt war freundlich, half jedoch nicht weiter. Aus diesem Grund verschickte ich auch 2 E-Mails. Diese blieben jedoch leider unbeantwortet.

Am 02.11.2018 nahm ich daher nochmals telefonisch Kontakt aus, um eine neue Telefon-PIN anzufordern. Per E-Mail wurde mir dazu am selben Tag ein Formular geschickt, welches ich auf gleichem Wege wieder zurückschicken konnte.

Am 05.11.2018 erhielt ich dann endlich per E-Mail die Mitteilung, dass die Kontoeröffnung und die Verzinsung der Anlage zum 18.10.2018 bestätigt ist.