Erfahrungsbericht zur Klarna von Enttäuschter Kunde
Diese negative Bewertung zur Klarna wurde uns am 25.01.2020 vom Nutzer Enttäuschter Kunde übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

„Der Eröffnungszeitraum fiel in eine Zinssenkungsphase, der Service begnete mir nicht kulant - ich habe meinen Antrag widerrufen“

Negative Bewertung von Klarna

Am 06.01.2020 erhielt ich von Klarna die Unterlagen für ein einjähriges Festgeld zu 1,1% p. a. Der finale Betrag wurde am 09.01.2020 überwiesen und ging dort wohl nach dem Wochenende am 13.01.2020 ein. Mir wurde am 17.01.2020 in den Eröffnungsunterlagen mitgeteilt, dass der Zinssatz nur 0,95 % beträgt. Hierzu habe ich dann mehrfach versucht, Klarna telefonisch und per E-Mail zu erreichen.

Letztlich gelang mir dies am 20.01.2020. Mir wurde mitgeteilt, dass am 10.01.2020 auf der Klarna-Homepage kommuniziert wurde, dass sich der Zinssatz ab dem 11.01.2020 auf 0,95 % ändert. Aufgrund der Vielzahl von Kunden ist es nicht möglich, laufende 'Vorgänge' über die Zinsänderung zu informieren, sodass nun der verminderte Zinssatz gezahlt wird.

Konsequenterweise machte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch. Der Widerruf wurde schriftlich bestätigt. Dort teilte mir Klarna mit, dass man mit mir gerne für etwaige Unstimmigkeiten eine Lösung finden will. Daraufhin bat ich um Rückruf, in der Hoffnung, dass man mir entgegenkommt. Weit gefehlt. Keinerlei Reaktion von Klarna. Offensichtlich war es nur eine Floskel. Es erfolgte auch keinerlei Verzinsung auf Tagesgeldbasis zwischen Geldeingang und Rücküberweisung.

Jeder Anleger kann sich hier sicherlich seine eigene Meinung bilden. Von meiner Seite nur soviel: Der Klarna Kundenservice lässt zu wünschen übrig und ist kundenunfreundlich hinsichtlich der Erreichbarkeit. Gleiches gilt für die Kommunikation mit mir als Kunde.

Weitere Erfahrungsberichte zur Klarna