Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

Navigation anzeigen
 
Erfahrungen zur MoneYou
Erfahrungsberichte

Erfahrungen zur MoneYou

Positive Bewertung der MoneYou

Die Suche nach einem zinsbringenden Tagesgeldkonto führte mich 2013 zur MoneYou. Der Zinssatz lag zur damaligen Zeit bei rund 1,3 %. Heute liegt er bei 0,55 % (Stand: September 2016)

Die MoneYou ist eine Bank mit dem Sitz in den Niederlanden. Auch hier gelten die 100.000 € als gesetzliche Einlagensicherung. Die Unterlagen kamen online, wie heutzutage üblich. Danach druckte ich alles aus und ging damit zur Postbank für die Identifizierung.

Nach 1 Woche hatte ich alle Unterlagen samt Login fürs Onlinebanking in der Post und konnte nun das Geld auf das Konto überweisen. Praktisch finde ich: Ich bekam eine SMS, als das Geld auf dem Konto verbucht wurde. Gleiches galt, als das Geld vom Konto abging, also auf das Referenzkonto gebucht wurde.

Die Online-Kontoführung finde ich sehr übersichtlich. Die Mitarbeiter vom Kundenservice reagierten bisher schnell und freundlich auf meine E-Mails.

Obwohl die MoneYou kontinuierlich die Zinsen sank, bin ich weiterhin mit einem Teil meines Tagesgeldes bei dieser Bank.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:

Unser kostenloses Anleger-Update

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal mit unseren Testberichten, Analysen, Finanzartikeln und den aktuellen Konditionen zu Tages- und Festgeldkonten. Das Ganze ist für Sie völlig kostenlos. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Neutrale Bewertung der MoneYou

Das Tagesgeldkonto der MoneYou war eines der ersten Tagesgeldkonten, das ich abgeschlossen habe. Davor hatte ich nur eines bei der Bank of Scotland. Leider haben beide Banken sich zwischenzeitlich eher auf Kredite oder aber Fondsanlagen (Aktien) konzentriert. Damit sind sie für mich, der sichere Anlagen sucht, etwas uninteressanter geworden.

Die Kontoeröffnung klappte reibungslos und ging sogar per Videoident. Die Internetseite sowie die App finde ich toll aufgebaut: Mittlerweile finde ich die dortigen Bereiche auch grafisch schön und vor allem übersichtlich. Ich kann Sparziele benennen (z. B. Auto) und sehen, wie viel mir bis zum Ziel noch fehlt. Die Kontoauszüge sind mir leider etwas schlicht gehalten. Diese würde ich mir schöner gestaltet wünschen.

Die Konditionen für das Tagesgeld-Produkt waren meines Erachtens für Neu- und Bestandskunden gleich. Das gibt mir den Eindruck, dass sich die Bank damit von der Konkurrenz abhebt, womit sie auch wirbt. Leider sind in der Vergangenheit die Zinsreduzierungen größer ausgefallen, weshalb die Bank sozusagen das vordere Feld verlassen hat.

Positiv finde ich jedoch, dass beim Festgeld die Möglichkeit besteht, vorzeitig auf die Anlage zugreifen zu können und das zu sehr guten Zinsen, wie ich finde.

Mit dem Kundenservice hatte ich bisher noch nichts zu tun, da es noch nicht nötig war. Auch bei der Jahresmeldung für die Steuererklärung hatte ich noch nie Probleme.

Ich würde die Bank sehr empfehlen, tendiere jedoch seit dem letzten halben Jahr eher zu anderen Anlagen, wie sie Zinspilot oder WeltSparen anbieten. Diese sind mir einfach flippiger und haben mehr Spielraum. MoneYou scheint mir wohl gesättigt mit Kunden. Dennoch ist es ein tolles Konto, bei dem ich nichts zu meckern habe.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Seit 1 Jahr habe ich nun mein Tages- und Festgeldkonto bei MoneYou. Die Eröffnung ging meiner Ansicht nach überraschend schnell über das Videoident-Verfahren. Nach wenigen Tagen hatte ich eine Kontonummer.

Die Konditionen für die Festgelder empfind ich als sehr lukrativ und daher habe ich auch gleich eine größere Summe für 1 Jahr angelegt. Sehr gut gefällt mir auch, dass ich als Kunde rechtzeitig über bevorstehende Zinsanpassungen informiert werde. Damit kann ich noch Anlagen zu den alten Konditionen abschließen.

Mein Referenzkonto ist bei einer Sparkasse und die Umbuchungen werden sogar am gleichen Tag noch durchgeführt, wenn ich sie rechtzeitig vormittag angewiesen habe. Im Onlinebanking kann ich die verschiedenen Festgelder sehr übersichtlich verfolgen und gegebenenfalls Umbuchungen vornehmen. Auch Einzahlungen von Fremdkonten akzeptiert MoneYou. Zur Vereinfachung des Logins erlaubt die Bank, einen eigenen Benutzernamen festzulegen.

Ich bin der Meinung, dass MoneYou durch ihren Eigner (ABN AMRO) auch seriös ist.

Fazit: Die MoneYou ist meine Lieblings-Anlagebank für Fest- und Tagesgeld.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe mein MoneYou-Konto seit Beginn des Jahres 2013. Die Eröffnung erfolgte, wie damals üblich, über das Postident-Verfahren bei der nahegelegenen Poststelle und wurde unkompliziert innerhalb von 5 Tagen abgeschlossen. Danach konnte ich unmittelbar mit meinen Bankgeschäften beginnen.

Die bereitgestellten Informationen für ein Tagesgeldkonto fand ich angemessen und transparent. Mir war die europäische Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 € wichtig, die bei dieser niederländischen Bank gegeben war.

Schön ist, dass ich direkt von meinem Tagesgeldkonto auch Festgeldabschlüsse für 1 Jahr oder 6 Monate vornehmen kann. Diese kann ich bei Bedarf gegen einen Zinsabschlag kündigen, um kurzfristig wieder über die Festgeldanlage verfügen zu können.

Außerdem kann ich das Tagesgeldkonto in verschiedene Einzelkonten aufgliedern, denen ich jeweils einen Namen und ein Sparziel zuordnen kann, um sie direkt zu besparen. Angenehm finde ich, dass die Zinsgutschrift vierteljährlich erfolgt.

Durch ein Tortendiagramm auf der Startseite sehe ich aufgegliedert das Verhältnis von Tages- zu Festgeld. Der Sinn dieser Übersicht erschließt sich mir nicht völlig.

Leider sind auf Grund der aktuellen Rahmenbedingungen des Kapitalmarkts in letzter Zeit die Zinsen auch bei MoneYou stark gesunken. Vielleicht wirbt die Plattform auch deshalb seit neustem für eine Fondsanlage mit verschiedenen Risikoklassen. Diese habe ich aber noch nicht genutzt, da ich durch eigene ETF-Anlagen günstigere und stärker auf meine Bedürfnisse zugeschnittene Fonds habe.

Bisher habe ich in meinen über 3 Jahren erst 1 Mal per Kundenservice-Anfrage im Nutzerprofil eine Nachfrage zu einer Steuerbescheinigung gestellt. Diese beantwortete mir ein Mitarbeiter umgehend und zu meiner Zufriedenheit. Dass ich erst so wenige Nachfragen hatte, spricht meines Erachtens für eine transparente, auf den Kunden zugeschnittene sowie schlanke Geschäftspolitik der Bank.

Aufgrund dieser Erfahrungen und der Tatsache, dass die Bank seit langer Zeit schon ein relativ hohes Zinsniveau an den Kunden weitergibt und im Gegensatz zu anderen Banken keine kurzfristigen Lockangebote hat, spreche ich gerne eine Empfehlung aus.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Vor einiger Zeit habe ich ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou eröffnet. Dank Videoident ging die Eröffnung sehr bequem und einfach von der Hand, da ich nicht erst zur Post gehen und mich in der oftmals lange Schlange anstellen musste. Bereits wenige Tage später war das Konto eröffnet und ich konnte eine erste Einzahlung zur Bestätigung des Referenzkontos vornehmen.

Das Onlinebanking ist meiner Meinung nach übersichtlich und klar aufgebaut und nicht mit unnützen Informationen vollgestopft. Toll finde ich die Möglichkeit, bis zu 5 Tagesgeldkonten mit eigenen IBANs anzulegen, die alle im Onlinebanking aufgelistet sind. Für die weiteren Eröffnungen muss man auch keine weitere Identifizierung vornehmen. Das mTAN-Verfahren funktionierte bisher ebenfalls reibungslos.

Mit dem Kundenservice habe ich bisher keine Erfahrungen sammeln können, außer der schnellen Übersendung der Eröffnungsunterlagen.

Alles in allem kann ich das MoneYou-Tagesgeldkonto klar weiterempfehlen. Der Zinssatz bewegt sich am oberen Feldesrand und ist nicht, wie bei anderen Anbietern, an ein Neukundenangebot geknüpft, bei dem der Zinssatz nach einigen Monaten stark gesenkt wird.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der MoneYou

Wir haben seit Januar 2016 ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou. Die Prozedur der Kontoeröffnung verlief normal. Insgesamt waren wir bisher zufrieden. Zu Beginn machte alles einen effektiven und gut organisierten Eindruck. Das Onlinebanking funktionierte gut und über Änderungen der Konditionen wurden wir per E-Mail informiert.

Anfang Juli aber mussten wir eine Änderung des Referenzkontos durchführen, da wir das alte Auszahlungskonto kündigen wollten. Diese Änderung verlief etwas kompliziert, was aber an sich noch kein Manko sein muss. Sicherheit geht natürlich vor. Das einzige Ärgernis für uns war, dass in der Zeit, bis die Änderung des Referenzkontos abgeschlossen war, unser Tagesgeldkonto bei der MoneYou gesperrt wurde. Auf die Sperrung waren wir aber nicht hingewiesen worden. Es wurde lediglich ein Hinweis eingeblendet, dass wir keine Auszahlungen vornehmen könnten, bis die Änderung des Referenzkontos abgeschlossen ist. Das versteht sich ohnehin von selbst. Dass während dieser Zeit aber auch keine Einzahlungen möglich sind, ist schwer nachvollziehbar.

Wir hatten am selben Tag eine Überweisung aus der Schweiz auf unser MoneYou-Tagesgeldkonto veranlasst. Für diese Überweisung fielen 23,11 € an Gebühren an. Der überwiesene Betrag wurde von der MoneYou zurückgewiesen und kam nach 13 (!) Tagen auf unser schweizer Konto zurück.

Nachdem ich bemerkte, dass der Betrag nicht auf unserem Tagesgeldkonto eingegangen war, schrieb ich eine E-Mail an den Kundenservice. Außer einer automatischen Eingangsbestätigung hatte ich auch nach zwei vollen Werktagen noch keine Antwort. Wir machten uns natürlich Sorgen, was aus unserem Geld geworden war. Nach 13 Tagen fanden wir es auf unserem schweizer Konto wieder. Nun müssen wir erneut eine 23,11 € teure Überweisung aus der Schweiz veranlassen. Diese wird aber wohl nicht mehr an MoneYou gehen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der MoneYou

Ich war von März 2012 bis vor Kurzem ein zufriedener Kunde der MoneYou. Die Kontoeröffnung verlief schnell und problemlos und bis dato gab es keine Probleme. Nun werde ich aber nach Ablauf meiner Festgeldanlagen die Geschäftsbeziehungen mit der MoneYou beenden.

Der Grund hierfür ist, dass es seit den Wartungsarbeiten Ende Mai 2016 Probleme mit neuen Festgeldanlagen bzw. der Überweisung auf das Auszahlungskonto gab. Dies äußert sich dadurch, dass in das vorgesehene Feld kein Betrag eingetragen werden konnte. Das Problem wurde für das Betriebssystem Windows mittlerweile behoben. Aber als ich wie gewohnt mit meinem Tablet (Android) im Spanien-Urlaub Überweisungen vornehmen wollte, bestand dieses Problem immer noch. Vor den Wartungsarbeiten hat es mit meinem Tablet nachweislich funktioniert.

Die ersten beiden Antworten vom Kundendienst (jeweils nach ca. 48 Stunden) waren ein Witz. Man bestätigte mir, dass es Probleme mit Tablets geben würde und ich daher ein Notebook verwenden bzw. die App herunterladen sollte. Diese App ließ sich allerdings bei mir im Ausland nicht herunterladen. Erst nach 14 Tagen kam auf meine dritte Beschwerde hin eine Antwort, die mir konkrete Möglichkeiten nannte, um an mein Geld zu kommen.

Meiner Meinung nach hätte die MoneYou vor den Wartungsarbeiten ihre Kunden zumindest per E-Mail über diese neuen Einschränkungen informieren können. In den Geschäftsbedingungen gibt es zudem keinen Hinweis, dass der Zugang mit mobilen Betriebssystem nicht mehr möglich ist und man die App verwenden muss.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe mein Konto bei MoneYou bereits im April 2015 eröffnet. Der Vorgang wirkt etwas bürokratisch. Das liegt aber nicht an der Bank, sondern an den Vorgaben, an die sich eben alle halten müssen (Identifizierung usw.). Weil ich zum ersten Mal eine Kontoeröffnung dieser Art durchführte, hatte ich auch Kontakt zum Kundenservice. Dieser war durchaus positiv und hilfreich.

Am Ende hat man dann ein Tagesgeldkonto, das man von einem Referenzkonto aus bedienen kann. So schwer ist das eigentlich nicht. Aus Sicherheitsgründen kann nur von einem Konto Geld überwiesen und empfangen werden. Ich finde das gut. Viel mehr Funktionen gibt es nicht und würde man für ein Tagesgeldkonto auch gar nicht brauchen.

Zum Jahresende gibt es dann ganz unkompliziert eine Bescheinigung zum Download, die man der heimischen Steuererklärung beilegt (wegen der Kapitalertragssteuer).

Bisher habe ich noch keine negative Erfahrung bei dieser Bank gemacht. Ich kann sie daher voll und ganz weiter empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der MoneYou

Am 25.02.2016 habe ich online ein Tagesgeldkonto eröffnet. Ein erster Betrag wurde von mir sofort überwiesen. Am 26.02. erhielt ich per E-Mail die Information, dass der Geldbetrag nicht verbucht werden konnte, da die Überweisung nicht von meinem angegebenen Referenzkonto kam. Noch niemals habe ich diese Vorgehensweise erlebt, weshalb mir das Problem nicht bewusst war.

Ich verfüge über mehrere Konten, von denen aus ich überweisen kann. Daraufhin habe ich noch einmal direkt von meinem Referenzkonto überwiesen. Wieder 2 Tage später erhielt ich vom Kundenservice eine E-Mail, dass das Konto noch immer nicht eröffnet werden konnte, da es Abweichungen zu meinem Postident-Verfahren gäbe. Ich solle bitte eine Kopie von meinem Pass oder Personalausweis nachreichen.

Nach meiner Rückmeldung, dass ich eine Zusendung nur dann vornehmen würde, wenn man mir einen Grund nennen würde, erhielt ich dann nach 3 Tagen diesen genannt. In der Zwischenzeit wurde mein Guthaben 5 Tage dort geparkt und zwar für nichts und wieder nichts. Diesen Umstand brauche ich definitiv nicht noch einmal.

Die Webseite der Bank ist dagegen lobend zu erwähnen, ohne Schnick-schnack ist alles im Detail leicht zu sehen. Der Freistellungsauftrag ist ohne große Sucherei zu aktualisieren. Insgesamt bewerte ich die MoneYou daher mit "neutral".

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe mein Tagesgeldkonto seit über einem Jahr bei der MoneYou. Die Bank besticht langfristig durch gute Konditionen und ein übersichtliches Onlinebanking. Hinter der MoneYou steht mit dem niederländischen Staat ein meiner Meinung nach recht solventer Eigner.

Die Kontoeröffnung erfolgte online. Ich druckte die Unterlagen aus, führte das Postident in einer naheliegenden Postfililale durch und erhielt nach wenigen Tagen meinen Onlinebanking-Zugang.

Für das Onlinebanking kann man sich praktischerweise einen eigenen Benutzernamen und ein eigenes Passwort aussuchen. Sämtliche Änderungen wie z. B. der persönlichen Angaben, des Freistellungsauftrages etc. sind online möglich. Es wird ein Referenzkonto hinterlegt und nur auf dieses können Auszahlungen erfolgen. Ich würde mir hier die Möglichkeit wünschen, mehrere Referenzkonten hinterlegen zu können. Auch Lastschriften für regelmäßige Sparanlagen sind leider nicht möglich.

Bisher habe ich den Service nur per E-Mail kontaktiert. Hier kam aber prompt Hilfe innerhalb von 24 Stunden zurück.

Fazit: Ich bin mit der Bank zufrieden, da die Kontoeröffnung einfach war, der Zinssatz attraktiv ist und eine aus meiner Sicht stabile Einlagensicherung vorhanden ist.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich bin seit August 2015 Besitzer eines Tagesgeldkontos bei der Direktbank MoneYou. Die Eröffnung verlief problemlos über das Postident-Verfahren und war innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen. Danach konnte ich vom Referenzkonto meinen ersten Betrag auf das Tagesgeldkonto überweisen.

Den Internetauftritt finde ich sehr gut und übersichtlich aufgebaut. Dank eines Zinszählers hat man einen guten Überblick über die bereits erhaltenen Zinsen. Außerdem kann ich bis zu fünf Unterkonten einrichten. Festgeld habe ich bisher noch nicht angelegt.

Zum Kundenservice musste ich noch keinen Kontakt aufnehmen.

Es handelt sich um ein tolles und übersichtliches Tagesgeldkonto mit einem guten Zinssatz von derzeit 0,95 %. Daher gibt es eine klare Empfehlung von mir.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Bei der MoneYou wurde von mir am 02.12.2013 ein Tagesgeldkonto eröffnet. Der Grund waren damals die super Zinskonditionen im Vergleich zum Wettbewerb und auch heute noch sind sie erfreulich gut, zumindest im Rahmen des aktuellen Zinsniveaus.

Die Anmeldeprozedur via Postident und initialer Geldüberweisung vom Referenzkonto war wie gewohnt kinderleicht und verlief ohne Probleme. Die Zusendung der Unterlagen war in einer Woche nach Eröffnung erledigt. Die Kontonummer war gleich nach der Online-Registrierung verfügbar.

Beim Onlinebanking finde ich besonders positiv, dass die Oberfläche sich auf das Wesentliche beschränkt. Es gibt keine störenden Banner oder Angebote. Es dauerte bei mir etwas, bis ich alle notwendigen Einstellungen (z. B. den Freibetrag) gefunden hatte. Das war aber nur zu Beginn so.

Mein Tipp: Zu jedem Sparziel kann ein eigenes Unterkonto mit frei wählbaren Namen und eigener IBAN erstellt werden. So kann z. B. den Großeltern die IBAN mitgeteilt werden, auf die für das neue Auto gespart wird. Ich habe z. B. ein separates Unterkonto nach meiner Tochter benannt, auf dem dann die Geburtstagsgelder und Ähnliches eingehen können. Die Unterkonten sind auch in der App sichtbar. Die App ist übrigens sehr gelungen. Ich kann darin z. B. schnell sehen, welche Kontobewegungen stattgefunden haben.

Nett finde ich die alljährliche Erinnerungs-E-Mail der MoneYou, dass man den Freistellungsauftrag sich noch einmal vor dem 31.12. anschauen sollte (Stichwort Steuern). Wünschen würde ich mir die Möglichkeit, mehr als nur ein Referenzkonto einrichten zu können.

Ich hatte bis jetzt keinen Kontakt zum Kundenservice.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Seit dem 18.12.2012 führe ich bei der MoneYou ein Tagesgeldkonto und benutze dies auch aktiv bis heute. Die Kontoeröffnung war damals nur mittels Postident möglich. Mittlerweile gibt es auch die Option, sich per Video-Ident identifizieren zu lassen. Die Einrichtung des Kontos war problemlos und nahm nach der Legitimation etwa eine Woche in Anspruch. Parallel dazu kann man schon einen Betrag auf sein neues Tagesgeldkonto überweisen und somit vorzeitig von der Verzinsung profitieren.

Das Onlinebanking der MoneYou ist schlicht aber funktional gehalten. Man erhält hier eine Übersicht über alle seine Konten (Tages- sowie Festgeld). Für die Einrichtung eines Festgeldkontos ist die Einrichtung des Tagesgeldes obligatorisch, da von diesem eingezogen wird. Es können sehr einfach die steuerlichen Angaben ergänzt und Kontoauszüge sowie Steuerbescheinigungen generiert werden. Interessant ist die Anzeige der aufgelaufenen Zinsen, die tagesaktuell ist und somit durchaus zum Sparen motiviert.

Es können bis zu fünf Tagesgeldkonten mit je eigener Kontonummer eingerichtet werden. Festgeldkonten verfügen jedoch nicht über eine Kontonummer.

Wünschenswert wäre die Möglichkeit einer HBCI-Anbindung, um alle seine Konten in einem Programm abrufen zu können. Über die freie Anwendung Hibiscus gab es lange Zeit eine Anbindung über ein Scripting-Plugin, allerdings funktioniert dies aktuell leider nicht mehr, was allerdings an der MoneYou liegt, da diese das Design des Onlinebankings verändert hat.

Der Kundenservice ist über Telefon und E-Mail zu erreichen und war durchaus hilfreich, allerdings musste ich diesen bisher nur einmal kontaktieren, sodass Langzeiterfahrungen fehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Seit Juni 2015 habe ich mein Tagesgeldkonto zur MoneYou verlegt. Die Kontoeröffnung via Video-Ident ging sehr schnell und nach einer ersten Überweisung vom Referenzkonto war das neue Tagesgeldkonto innerhalb von ca. 3 Tagen einsatzbereit. Die Kontounterlagen kamen alle per E-Mail und auch die Kundenwerbung funktionierte ohne Probleme.

Das Onlinebanking ist sehr minimalistisch, dadurch aber auch übersichtlich. In der Android-App gibt es einige Zusatzfunktionen. So kann man beispielsweise ein Sparziel anlegen und erhält eine Abschätzung, wann man dieses erreicht hat. Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass es möglich ist, mehrere Tagesgeldkonten aufzuteilen und Teile des Geldes als Festgeld zu höheren Zinsen anzulegen. Negativ anzumerken ist dagegen, dass ich den Eindruck habe, dass bei der MoneYou öfters als bei anderen Banken längere Wartungen durchgeführt werden.

Mit dem Kundenservice der MoneYou hatte ich bislang noch keinen direkten Kontakt, da alles gut funktioniert hat. Der Freistellungsauftrag wurde zügig bearbeitet und eingerichtet. Im Übrigen gilt es zu beachten, dass das Geld bei der MoneYou der niederländischen Einlagensicherung unterliegt.

Fazit: Die MoneYou hat bisher stets Tagesgeldzinsen im oberen Bereich angeboten und das auch dauerhaft und nicht nur für einen begrenzten Zeitraum. Wer keine Lust auf Tagesgeldhopping hat, ist hier wahrscheinlich gut aufgehoben.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe Anfang 2012 bei der MoneYou ein Tagesgeldkonto eröffnet. Der Online-Antrag war zügig ausgefüllt und nach dem Postident-Verfahren waren die notwendigen Infos nach ein paar Tagen da.

Nützlich: Während des Eröffnungsprozesses kann man das Referenzkonto schon aktivieren, indem man 1 € auf das Tagesgeldkonto überweist. Nach dem Eingang der ersten Überweisung auf das Referenzkonto war das Konto dann vollständig aktiviert.

Das Onlinebanking ist schlicht und übersichtlich gestaltet, enthält aber alle wichtigen Funktionen. Ein nettes Extra ist, dass beim Klicken auf das Tagesgeldkonto die seit der letzten Auszahlung angefallenen Zinsen und der aktuelle Zinssatz angezeigt wird. Ebenfalls hilfreich ist, dass der bereits verbrauchte Freistellungsauftrag in den Konto-Übersichten aufgeführt wird. So sieht man am Ende des Jahres schnell, ob der Freibetrag noch angepasst werden muss.

Den Kundenservice habe ich noch nicht benötigt, da bisher alles selbsterklärend und ohne Probleme abgelaufen ist. Hierbei soll auch erwähnt sein, dass die MoneYou jede Zinsänderung per E-Mail ankündigt und auch gegen Jahresende auf die Anpassung von Freistellungsaufträgen, die Geschäftszeiten zwischen den Jahren sowie die Bereitstellung der Steuerbescheinigungen hinweist.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der MoneYou und deshalb auch nach wie vor Kunde. Damals hat mich die Bank durch ihren attraktiven Spitzen-Zins gereizt und heute überzeugt sie durch ihre Konstanz und ihre Positionierung im oberen Drittel des Zinsrankings. Die Zinsen gelten hier aber nicht wie bei anderen Banken nur für wenige Monate und werden dann rapide gesenkt, sondern werden nur leicht den Marktgegebenheiten angepasst. Man erhält so nicht immer den aktuell besten Zins, aber muss auch nicht alle paar Monate die Bank wechseln. Die geringen Rendite-Einbußen fallen bei einer Anlage von verhältnismäßig eher kleinen Beträgen, die schnell verfügbar sein sollen, weniger ins Gewicht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Die Eröffnung des Kontos bei der MoneYou verlief bei mir ohne Probleme und schon wenige Tage nachdem ich mich per Postident identifiziert hatte, erhielt ich die notwendigen Daten, um den Login-Bereich auf der Webseite zu nutzen.

Eingehende und ausgehende Überweisungen werden von der MoneYou innerhalb eines Werktages verbucht. Der Login-Bereich ist optisch keine Augenweide, ermöglicht aber alle notwendigen Aktionen und ist übersichtlich gestaltet. Per E-Mail kann man sich über ein- und ausgehende Überweisungen benachrichtigen lassen. Transaktionen müssen mit einer mTAN bestätigt werden und fühlen sich für mich somit ausreichend sicher an.

Ich habe bislang lediglich das Tagesgeld genutzt. Einmal hatte ich Kontakt mit dem Kundenservice bezüglich einer Steuerbescheinigung, die ich nicht erhalten hatte. Die Antwort kam innerhalb eines Werktages und war professionell und freundlich. Zeitnah erhielt ich kostenlos eine Zweitschrift der Steuerbescheinigung zugesandt.

Meine Erfahrungen mit der MoneYou sind insgesamt sehr positiv und ich kann die Bank zur Anlage von Tagesgeld uneingeschränkt weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Mein MoneYou-Tagesgeldkonto habe ich nun schon seit 2 Jahren und ich bin immer noch begeistert. MoneYou bietet konstant Zinsen im oberen Mittelfeld, ohne ständig sinnlose Neukundenaktionen zu fahren. Um Bestandskunden wird sich ebenfalls gut gekümmert, denn dieses Jahr gab es sogar eine Bonuszinsaktion für Bestandskunden. Das ist mir bisher sonst von keinem anderen Anbieter bekannt.

Die Kontoeröffnung selbst verlief sehr einfach: Antrag ausfüllen, absenden und mit Postident-Coupon bei der nächsten Postfiliale verifizieren. Das Konto stand innerhalb von höchstens 2 Wochen zur Verfügung.

Das Onlinebanking ist intuitiv bedienbar und funktionell gestaltet. Mit einem schöneren Design könnte man den professionellen Anspruch sicherlich noch mehr unterstreichen. Auch, dass man bis zu 4 Unterkonten anlegen kann, finde ich super, denn so kann man seine Sparziele und die Barreserve separat verwalten.

Mit dem Kundensupport habe ich bisher keine Erfahrung gemacht.

Wer kein Tagesgeld-Hopping betreiben möchte, findet hier ein solides Konto mit stabilem Zinssatz. Mein Verbesserungswunsch wäre, die Umsätze per HBCI abrufen und dadurch in meine Banking-Software integrieren zu können.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Das Konto bei der MoneYou benutze ich seit Ende 2013 aktiv. Die Kontoeröffnung erfolgte per Postident und lief unproblematisch innerhalb von höchstens 5 Tagen ab.

Das Onlinebanking ist sehr übersichtlich. Die Bedienung ist ebenso einfach und man kann bis zu 5 Tagesgeldunterkonten einrichten. Des Weiteren kann man diesen Unterkonten Namen geben und so übersichtlich sparen. Sehr gut finde ich auch, dass man Festgelder anlegen und diese bei Bedarf vorzeitig auflösen kann. Die Kündigungsmöglichkeit bieten nur wenige Banken an. Gut finde ich zudem, dass man Terminüberweisungen anlegen kann. So kann man sich selber einen kontinuierlichen Einkommensstrom vom Tagesgeld zufließen lassen. Als Sicherheitsplus verwendet diese Bank das mTAN-Verfahren für alle Transaktionen.

Kontakt mit dem Kundenservice habe ich bisher noch nicht aufgenommen, denn alles hat bisher problemlos und selbsterklärend funktioniert. Die Steuerbescheinigung steht am Anfang des neuen Jahres sofort bereit.

Positiv hervorzuheben sind auch die Zinsen, wodurch die Bank immer unter den Top 10 zu finden ist.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe im März 2013 ein Konto bei der MoneYou eröffnet. Die Konditionen für Tages- und Festgeld waren super und über den Einlagensicherheitsfonds der Niederlande ist das Geld ja meiner Meinung nach auch relativ sicher. Die Eröffnung per Postident war unkompliziert und ging relativ zügig (ca. 3 bis 4 Tage).

Mittlerweile sind die Zinsen deutlich nach unten gesackt, jedoch sind sie im Vergleich zu anderen sicheren Banken immer noch recht gut. Selbst die russischstämmigen Banken bieten keine deutlich besseren Konditionen mehr.

Das Onlinebanking ist ganz einfach gehalten, was ich gut finde. Lediglich die kleine Schrift stört mich etwas. Übersichtlich werden die jeweiligen Laufzeiten, die Zinsen und der verfügbare Betrag angezeigt. Man kann schnell neue Festgelder eröffnen indem man mit ein paar Klicks vom Tagesgeldkonto den gewünschten Betrag überweist, per mTAN bestätigt und fertig. Leider bietet die MoneYou nur 2 Anlagezeiträume (6 Monate oder 1 Jahr).

Probleme, bei denen ich den Service in Anspruch hätte nehmen müssen, gab es bisher glücklicherweise nicht. Somit kann ich die MoneYou für die angebotenen Anlagezeiten uneingeschränkt empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Anfang des Jahres 2015 habe ich bei der MoneYou ein Tagesgeldkonto zu damals sehr attraktiven Konditionen eröffnet. Die Kontoeröffnung erfolgte online und wurde per Postident-Verfahren bestätigt. Innerhalb weniger Tage habe ich alle notwendigen Unterlagen für den Zugriff auf mein Konto erhalten.

Die Überweisung des Anlagebetrags war schnell erledigt. Innerhalb von 2 Tagen wurde der Betrag auf dem Tagesgeldkonto angezeigt. Ich nutze die MoneYou ausschließlich online und hatte bisher auch noch keinen Kontakt zum Service, da dies nicht notwendig war. Die Oberfläche des Onlinebankings wurde vor wenigen Wochen auf den aktuellsten Stand gebracht und wirkt seitdem optisch noch etwas ansprechender.

Alles in allem kann ich definitiv eine Empfehlung für diese Bank aussprechen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Die Kontoeröffnung im August 2015 lief unproblematisch, einfach und schnell. Da ich bislang nur das Post-Ident Verfahren kannte, hatte ich die Video-Legitimation ausprobiert. Obwohl der Prozess noch etwas "hemdsärmelig" wirkt, hat alles funktioniert.

Wichtig ist, dass man in einem gut beleuchteten Raum sitzt, damit die eingebaute Kamera das Gesicht gut übertragen kann. Danach "wedelt" man mit dem Personalausweis vor der Kamera, um die Sicherheitsmerkmale kenntlich zu übertragen. Nach 60 Sekunden ist der Vorgang fertig und man ist legitimiert – perfekt.

Ich nutze die MoneYou nur online und bin sehr zufrieden. Kontakt zum Customer Service hatte ich noch nicht, denn eigentlich kann man alles über das Portal regeln. Es ist einfach gehalten, man verfügt aber über alles, was man benötigt. Sehr informativ ist die Anzeige des täglichen Zinsertrags, denn sie motiviert zum Sparen.

Genial ist die Möglichkeit, viele kleine Festgeld-Anlagen tätigen zu können. Somit kann man sich den derzeitigen Zins von 1,25 % über 12 Monate sichern. Sollte man das Geld früher benötigen, wird es immer noch mit 0,70 % verzinst. Ich lege kleine Pakete zu jeweils 5.000 EUR an.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Bei der MoneYou habe ich 2015 aufgrund des guten Zinssatzes ein Tagesgeldkonto eröffnet. Die Kontoeröffnung erfolgte über das Postident-Verfahren. Nachdem ich mich bei der Post identifiziert hatte, erfolgte die Freischaltung des Onlinekontos innerhalb von etwa 3 bis 4 Tagen.

Nach Einrichtung des Kontos habe ich meine Anlagegelder zur MoneYou verschoben und lasse diese seitdem für mich arbeiten. Zum Handling der Seite kann ich nicht viel sagen, da ich mich nicht wirklich damit befasst habe. Der Aufbau des Onlinebanking-Portals macht auf mich aber einen soliden Eindruck. Ich konnte alle Funktionen, die ich brauchte, gut finden. Kontakt zum Service hatte ich bislang noch keinen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich spare für meine Rente jeden Monat einen kleinen Betrag auf einem Tagesgeldkonto an, das ich im Januar 2015 bei der MoneYou eröffnet habe. Anfangs war ich etwas skeptisch, da es sich um eine niederländische Bank handelt und Einlagen nur bis 100.000 EUR abgesichert sind. Da ich aber momentan nicht über diesen Wert komme, ist das für mich ok.

Die Eröffnung verlief schnell und dauerte inkl. Postident nur eine Woche. Meine Kontonummer habe ich sogar noch viel schneller erhalten und konnte fast vom ersten Tag an von dem Zinssatz von 1,05 % profitieren. Die Webseite ist sehr schlicht aber meiner Meinung nach übersichtlich gestaltet. Die Verfügbarkeit war bisher immer zu jeder Zeit gegeben. Selbst steuerliche Angaben wie den Jahresfreibetrag kann man hier festlegen ohne erst irgendwelche Formulare ausdrucken und unterschreiben zu müssen.

Ich bin sehr zufrieden und würde hier jederzeit ein neues Konto eröffnen. Schade, dass die Bank kein Girokonto anbietet.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Seit Juli 2012 besitze ich ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou. Die Kontoeröffnung war gut erklärt und per Postident-Coupon einfach auszuführen. Soweit ich mich erinnern kann, dauerte sie nur 3 Tage.

Vom Tagesgeldkonto aus habe ich mehrfach Festgelder angelegt. Nach Ablauf wurden die Beträge wieder auf das Tagesgeldkonto und auf Wunsch von dort auf mein Girokonto überwiesen. Alles lief immer völlig reibungslos. Das Onlinebanking empfinde ich als ziemlich sicher, da es eine persönliche Sicherheitsfrage gibt und für jede Aktion eine TAN aufs Handy geschickt wird.

Kontakt zum Service hatte ich noch nicht. Positiv ist auch, das man mehrere Tage vor den (seltenen) Zinssenkungen per E-Mail darüber informiert wird und dann noch zu den alten, höheren Konditionen Geld anlegen kann.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Am 3. Dezember 2014 eröffnete ich online ein Tagesgeldkonto bei MoneYou, da zu diesem Zeitpunkt ein vergleichsweise attraktiver Zinssatz für Tagesgeld offeriert wurde. Leider gab es bereits bei der Fertigstellung der Online-Kontoeröffnung Schwierigkeiten, da das Formular meine Postleitzahl nicht akzeptieren wollte. Erst nach Rücksprache mit einem EDV-Betreuer konnte das Problem über eine Einstellung an meinem PC behoben werden.

Die weitere Anmeldung erfolgte problemlos und mir wurden das Passwort und die Zugangsdaten binnen fünf Tagen per E-Mail zugestellt. Die letzte Stufe des Anmeldeprozesses war die Überweisung eines Kleinstbetrages von einem Referenzkonto auf das neue Tagesgeldkonto zu Verifizierungszwecken. Nachdem dies alles abgehandelt war, konnte ich meinen ersten Login am 14. Dezember durchführen.

Das Online-Menü ist recht spartanisch gehalten, jedoch für meine Zwecke ausreichend. Die Farbgebung ist etwas gewöhnungsbedürftig (rote Schrift auf weißem Grund), aber ebenfalls noch hinnehmbar. Mein einziger Kontakt zum Kundendienst der MoneYou umfasste die o. g. telefonische Anfrage in der EDV-Abteilung, bei der mir sofort geholfen werden konnte. Was ich ebenfalls gut finde, ist die Möglichkeit, das Konto bei Bedarf über eine Funktion online auflösen zu können, was die ansonsten übliche schriftliche Kündigung entbehrlich macht.

Da die Absicherung über die niederländische Einlagensicherung bis 100.000 EUR gewährleistet sein dürfte und dahingehend keine Bedenken von meiner Seite bestehen, kann ich Interessierten zu diesem Konto raten.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich bin nun schon seit mehreren Jahren Kunde der MoneYou und kann mich bisher nur positiv zu ihr äußern. Alles, von der Abwicklung der Eröffnung bis zu den Zinsgutschriften verlief immer reibungslos. Nach Antragstellung dauerte es ca. eine Woche bis ich das Konto nutzen konnte. Ich nutze sowohl das Tages- als auch das Festgeldangebot. Kontakt zum Service bestand noch keiner, da es bislang keinen Anlass dafür gab.

Auch der Internetauftritt ist meiner Ansicht nach verständlich und intuitiv. Auf den ersten Blick hat man eine gute Übersicht über die Tages- und Festgeldkonditionen. Die Seite ist nicht mit Werbung überfrachtet, so wie es bei manch anderen Banken der Fall ist. Das Onlinebanking bietet insgesamt einfach alles, was ich benötige.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich nutze seit etlichen Jahren die guten Tageszinskonditionen der MoneYou. Vorteilhaft ist, dass das Angebot stabil in der Spitzengruppe ist (kein kurzfristiges Lockangebot, bei dem man laufend den Anbieter wechseln muss). Durch die gleichmäßige Verzinsung ist das Angebot meiner Meinung nach auch für höhere Anlagebeträge gut geeignet.

Die Webseite ist übersichtlich und bietet für Überweisungen auf das Referenzkonto auch Terminüberweisungen an (haben andere Wettbewerber nicht). Überweisungen erfolgen verzögerungsfrei und die Wertstellung auf dem Referenzkonto in der Regel am Folgetag. Die etablierten Prozesse sind anforderungsgerecht (Kontoabschluss/Steuerbescheinigung am 03.02. - habe ich anderswo schon deutlich später erhalten, allerdings habe ich lediglich ein Tagesgeldkonto). Mangels aufgetretener Probleme kann ich ansonsten nichts zum Service sagen.

Für mich ist auch wichtig, dass mit der ABN AMRO eine starke Mutter, die vertrauenswürdige Absicherung gewährleistet, im Hintergrund steht. Insofern ist aber etwas sonderbar, dass dauerhaft hohe Zinsen geboten werden, die bei marktgerechtem Verhalten eigentlich als Risikoaufschlag gezahlt werden. Ein solches Risiko hat sich mir hier jedoch noch nicht erschlossen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Zu Jahresbeginn habe ich im allgemeinen Zinsabwärtstrend ein den Gegebenheiten noch rentables Anlageangebot gesucht und meine Entscheidung, MoneYou als Marke der ABN AMRO mit niederländischer Einlagensicherung zu wählen, bisher nicht bereut.

Nach der obligatorischen und papierlosen Eröffnung des Tagesgeldkontos entschied ich mich für die 1-jährige Festgeldvariante zu aktuell immer noch gültigen und guten 1,25 %. Bedauerlicherweise bietet die MoneYou keine längeren Laufzeiten an. Ich würde diese definitiv nutzen.

Ein Referenzkontenwechsel mit der Erfordernis, einen 1-Cent-Transfer auf das MoneYou-Konto inkl. prompter Rücküberweisung durchzuführen, wirkt zunächst umständlich, dient aber schließlich der Sicherheit.

Das Onlinebanking wirkt zwar sehr schlicht, ist aber funktional absolut ausreichend, unspektakulär und für jedermann selbsterklärend. Besonders schätze ich den täglich "mitlaufenden" Zinszähler, sodass man jederzeit auch hier das konten- und taggenaue Zinswachstum verfolgen kann. Ich denke, hiervon könnten andere Anbieter sich einiges abschauen.

Kontakt zum Kundenservice musste ich bisher nicht aufnehmen, was auch für den reibungslosen Ablauf und die gute Darstellung aller Informationen spricht.

Klasse ist zudem der aktuelle Bestandskundenbonus in Höhe von 0,25 % auf das Tagesgeldkonto. Diese Aktion erreichte mich im Mai 2015 per E-Mail und auch hier waren sämtliche Information umfassend beschrieben. So gewinnt und hält eine Bank Bestandskunden auf faire Weise. Ich kann bisher nur meine absolute Empfehlung für den Auftritt der Marke MoneYou aussprechen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Das Tagesgeld bei der Moneyou wurde von mir im Mai 2015 eröffnet. Für die Eröffnung führt man die Postident-Prüfung bei der nächsten Postfiliale durch. Nach wenigen Arbeitstagen wurde der Onlinezugang freigeschaltet und ich konnte von meinem deutschen Girokonto auf das Tagesgeldkonto der MoneYou überweisen. Dafür wird ein Mobiltelefon benötigt.

Den Anmeldenamen kann man sehr einfach online ändern. Das Geld ist dort bis 100.000 EUR durch das niederländische Anlagesicherungssystem abgesichert. Die angelaufenden Zinsen kann man jederzeit live ansehen, was nicht bei jeder Bank selbstverständlich ist. Schön wäre meiner Meinung nach auch, wenn es eine Sicherheitsfrage beim Login geben würde. Mit der Kontoführung und dem Service bin ich also insgesamt zufrieden. Man bekommt hier derzeit 1,05 % auf das Tagesgeld.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe mich am 18.05.2015 für das MoneYou-Tagesgeldkonto angemeldet. Anschließend musste ich das Postident und eine Erstüberweisung vom Referenzkonto aus durchführen. Da beim Postident scheinbar ein Fehler unterlaufen ist, wurde ich am 26.05. per E-Mail dazu aufgefordert, eine Kopie des Personalausweises einzusenden. Nachdem ich dies noch am gleichen Tag per E-Mail erledigte, wurde das Konto am 27.05. aktiviert. Ich konnte mich nun mit dem selbst gewählten Passwort und der zugewiesenen Nutzer-ID anmelden.

Das Tagesgeldkonto bietet als besonderes Feature die Möglichkeit, 5 Unterkonten anzulegen. Ich finde diese Unterkonten praktisch, um auf verschiedene Sparziele hin zu arbeiten. Jedem Unterkonto kann eine frei wählbare Bezeichnung zugewiesen werden.

Geldeingänge bzw. Abbuchungen benötigten bisher nur einen Werktag. Da die gesamte Kontoeröffnung elektronisch (abgesehen vom Postident) erfolgt und kein Briefverkehr stattfindet, wird auch Papier gespart. Für die eigenen Unterlagen kann man sich ja selektiv Ausdrucke erstellen. Insofern bin ich mit dem Konto bisher sehr zufrieden.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Die Kontoeröffnung erfolgte über das bekannte Postident-Antragsverfahren am 17.06.2015. Die Bearbeitungszeit bis zur abschließenden Kontoeröffnungsbestätigung (per SMS) ist erfreulicherweise recht moderat gehalten. In meinem Fall waren es, trotz Poststreik, nur 5 Werktage.

Positiv ist, dass die Website sehr übersichtlich ist und man sich schnell zurechtfindet. Die Kontoeröffnung, Kontoführung, Ein-/Auszahlungen und Transaktionen zwischen den MoneYou-Tagesgeld-/Festgeldkonten sind gebührenfrei. Natürlich verfügt die Bank auch über die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 EUR (Stammhaus ist die niederländischen ABN AMRO Bank).

Der Konto-Login und die zeitgemäße Buchungsanordnung über das mTAN-Verfahren (TAN kommt per SMS kostenlos auf das Handy) gestaltete sich bisher völlig problemlos. Auch das Tagesgeldkonto ist übersichtlich, wenn auch etwas spartanisch gestaltet. Mir gefällt, dass man aus dem Login-Portal auch noch weitere Tages- oder Festgeldkonten eröffnen sowie seine Daten komplett selbst verwalten oder ändern kann. So stellt man sich modernes Onlinebanking vor.

Negativ ist meiner Meinung nach nur, dass die Zinszahlung nur vierteljährlich erfolgt. Hier hätte ich mir eine monatliche Ausschüttung gewünscht. Eine Kontaktaufnahme zum Service war bisher noch nicht notwendig.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe bei MoneYou am 08.06.15 ein Tagesgeldkonto eröffnet. Die Online-Kontoeröffnung lief ohne Probleme. Die Bearbeitung des Postidents hat etwas länger als eine Woche gedauert, was aber immer noch ok ist. Eine Überweisung auf das Konto war schon vorher möglich.

Die Überweisungen in beide Richtungen waren bisher jeweils am nächsten Arbeitstag ausgeführt. Der ganze Vorgang lief ohne Kommunikation ab, lediglich eine E-Mail über den Eröffnungsvorgang mit den Zugangsdaten habe ich erhalten. Ich hätte mir noch eine E-Mail über das erfolgreich durchgeführte Postident gewünscht. Stattdessen musste ich selbst regelmäßig den Status abfragen. Das Onlinebanking selbst ist erfreulich aufgeräumt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe im März 2015 ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou (gehört zur niederländischen ABN Amro Bank) eröffnet. Die Beantragung des Kontos ging problemlos online und musste mit dem gängigen Postident-Verfahren bestätigt werden. Die Kontoeröffnung erfolgte wenige Tage später.

Besonders positiv empfinde ich die Möglichkeit, ohne jeglichen Aufwand das Tagesgeldkonto in Unterkonten aufteilen zu können und die Konten dann beispielsweise verschiedenen Sparzielen zuzuordnen. In der Übersicht wird dann sowohl der Gesamtanlagebetrag als auch der jeweilige Betrag der einzelnen Konten und der bislang aufgelaufene Zinsertrag angezeigt.

Da es bislang keinerlei Probleme gab, kann ich zum Service der MoneYou keine Angaben machen. Ich kann das Tagesgeldkonto der MoneyYou bisher jedenfalls absolut empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe seit 2011 ein Tagesgeldkonto bei MoneYou. Ich bin damals durch die einschlägige Werbung auf die Bank aufmerksam geworden. Die Kontoeröffnung dauerte insgesamt, bedingt durch das Postident-Verfahren, nur wenige Tage. Die Eingaben auf dem Portal von MoneYou selbst waren einfach und völlig unkompliziert.

Ich mag an dem Anbieter, dass das Onlineportal nahezu kinderleicht zu bedienen ist. Ich vermisse nichts und gerade die übersichtliche Struktur ist wohltuend gegenüber so manch anderen Anbietern. Ich möchte über mein Tagesgeld schnell und unkompliziert verfügen und bei MoneYou genügen wenige Klicks, um das Geld wieder umzubuchen. Die beliebige Unterteilung in fünf Unterkonten kommt meiner Sparphilosophie dabei sehr entgegen.

Kontakt zum Service hatte ich einmal per Telefon. Die Erreichbarkeit war gut und die Auskunft freundlich und kompetent. Änderungen wie z. B. Zinssenkungen werden mir immer zeitnah per E-Mail mitgeteilt, wodurch ich mich gut informiert fühle. Ich bin rundum zufrieden und den Tagesgeldzinssatz empfinde ich als fair. Ich könnte mir gut vorstellen, bei MoneYou auch Festgeld anzulegen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich bin seit 2011 Kunde bei MoneYou und zwar ausschließlich mit einem Tagesgeldkonto. Die Kontoeröffnung wurde schnell und ohne Probleme über die Bühne gebracht. Das gesamte Verfahren dauerte bei mir nur einige Tage.

Besonders schätze ich die gegenüber des Gesamtmarktes meiner Meinung nach gute Verzinsung und das fast kinderleichte Onlinebanking über das MoneYou-Portal. Kontakt zum Service hatte ich einmal. Die Frage war keine große Sache, wurde aber freundlich und zu meiner Zufriedenheit beantwortet.

Dank der zeitnahen Info-E-Mails über Zinsänderungen habe ich mich bisher immer recht gut informiert gefühlt. Ich könnte mir auch gut vorstellen, hier einmal Festgeld anzulegen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Vor sechs Monaten habe ich zunächst ein Tagesgeldkonto eröffnet. Der obligatorische Postident-Coupon konnte nach der Online-Beantragung ausgedruckt werden. Per E-Mail erhielt ich eine Nutzer-ID. Mit dieser und dem beim Antrag selbst gewählten Passwortes konnte ich mich direkt einloggen. Dort entnahm ich die Kontodaten. Neben der Identifizierung war auch eine Überweisung vom Referenzkonto aus zwingend notwendig. Da beides bereits am nächsten Tag eingegangen war, wurde das Konto nur 24 Stunden nach dem Antrag vollständig freigeschaltet.

Es ist möglich, im Onlinebanking bis zu vier weitere Tagesgeldkonten anzulegen, denen man verschiedene Namen wie z. B. Urlaub, Auto, etc. geben kann. Außerdem können Festgeldkonten angelegt werden, die auch (unter geringem Zinsverlust) vorzeitig gekündigt werden können. Die Zinsen sind, wie derzeit üblich, recht mager, liegen aber im Marktvergleich noch im oberen Feld.

Auszahlungen auf das Referenzkonto erfolgen sehr schnell, jedoch ist es etwas umständlich, dieses zu ändern und es sollte vor Auflösung des alten Kontos geschehen. Es wird 1 Cent mit Code im Buchungstext auf das bisherige Konto überwiesen. Der Code muss online eingetippt werden und dann wird wiederum 1 Cent vom neuen Konto überwiesen. Bis alles geregelt ist (bei mir waren es 4 Tage) bleibt das Konto gesperrt.

Obwohl hinter der MoneYou die niederländische ABN AMRO Bank steckt, ist die Erteilung eines deutschen Freistellungsauftrages möglich. Über die niederländische Einlagensicherung sind bis zu 100.000 EUR abgesichert. Kontakt zur Bank hatte ich noch keinen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Mein MoneYou-Tagesgeldkonto habe ich am 16.04.2012 aufgrund der damals hohen Tagesgeldzinsen eröffnet. Die Kontoeröffnung verlief ohne großen Papierkram über die Homepage. Nur das Postident-Verfahren musste (wie bei fast allen Banken üblich) durchgeführt werden. Innerhalb einer Woche war das Konto dann komplett freigeschaltet.

Das Onlinebanking ist vor allem für Neulinge einfach und übersichtlich gehalten. Auch das mTAN-Verfahren wurde gut gelöst. Aufgelaufene Zinsen werden tagesaktuell angezeigt. Erfreulich ist auch, dass für eine erhöhte Sicherheit gesorgt wird, denn man wird gezwungen, mehrmals pro Jahr das Passwort zu ändern. Freistellungsaufträge können zudem einfach über die Homepage eingetragen und geändert werden. Hier ist also kein zusätzlicher schriftlicher Auftrag erforderlich. Das spart Zeit und Porto.

Den Support musste ich zum Glück noch nicht in Anspruch nehmen. Überweisungen von der MoneYou auf mein Referenzkonto wurden bisher immer mit der üblichen Bearbeitungsdauer von ein bis zwei Tagen durchgeführt. Einzig negativ zu benennen ist, dass Einlagen nur bis 100.000 EUR durch den niederländischen Einlagensicherungsfonds gedeckt sind. Daher kann ich MoneYou für Einlagen über 100.000 EUR nur bedingt weiterempfehlen. Ansonsten ist man hier aber denke ich ganz gut aufgehoben.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Die Eröffnung des Tagesgeldkontos war relativ einfach online zu erledigen. Die nötigen Unterlagen konnten unproblematisch hochgeladen werden. Die Zugangsdaten für das Konto wurden sofort übermittelt. Die endgültige Freischaltung erfolgte innerhalb einer Woche. Hierzu war eine Probeüberweisung notwendig.

Die Online-Verwaltung erscheint mir simpel und unproblematisch. Ein motivierender Faktor ist für mich der Ausweis über die bisher "verdienten" Zinsen. Über den Kundenservice kann ich noch nichts Genaueres sagen, da bis jetzt noch keine Probleme zu lösen waren.

Bei den Zinsen ist das Angebot von MoneYou meiner Meinung nach kaum zu schlagen, auch, weil sie die Tochter einer niederländischen Staatsbank und somit wohl so sicher (oder unsicher) wie eine österreichische oder deutsche Bank ist. So empfinde ich diese Bank zumindest.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Im August 2014 habe ich ein Tagesgeldkonto und kurz darauf auch ein Festgeldkonto bei der MoneYou eröffnet. Die Online-Kontoeröffnung war sehr einfach. Sehr positiv zu bewerten ist beim Anmeldeprozess, dass man sofort die Kontonummer erhält und die erste Überweisung tätigen kann. Nach dem Postident-Verfahren war der volle Zugang zum Onlinebanking nach drei Arbeitstagen möglich. Das Festgeldkonto kann nach der Eröffnung des Tagesgeldkontos im Onlinebanking eröffnet werden und steht dann sofort zur Verfügung. Das Onlinebanking ist meiner Ansicht nach einfach, verständlich und übersichtlich gestaltet. Bisher gab es keine Probleme. Daher fand auch noch kein Kontakt zum Kundenservice statt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe seit ca. 2 Jahren ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou. Die Kontoeröffnung verlief schnell und problemlos. Ich bin seither mit der gesamten Abwicklung und dem im Vergleich zu anderen Banken guten Zinssatz rundum zufrieden. Besonders gut gefällt mir die quartalsweise Verzinsung. Den Service der Bank musste ich noch nicht in Anspruch nehmen, da es noch keine Probleme gab. Überweisungen auf das Tagesgeldkonto bzw. vom Tagesgeldkonto auf mein Girokonto funktionieren zeitnah und reibungslos und Steuerbescheinigungen werden rechtzeitig bereitgestellt (man kann sie im Onlinebanking dirkt als PDF herunterladen). So stelle ich mir Onlinebanking vor.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Da MoneYou im Jahr 2013 bei Kritische-Anleger.de den ersten Platz in Bezug auf die Zinshöhe belegte, entschied ich mich dafür, einen Teil meines Geldes dort anzulegen. Die Eröffnung des Kontos verlief problemlos. Innerhalb einer Woche nach dem Postident-Verfahren war mein Konto eröffnet. Da ich das Geld zeitgleich mit dem Postident-Verfahren überwiesen hatte, wurden mir die Zinsen auch bereits ab diesem Zeitpunkt gutgeschrieben.

Die Online-Oberfläche beschränkt sich auf das Wesentliche und somit findet man alle Funktionen wie Überweisungen oder die Einrichtung des Freistellungsauftrages schnell. Besonders gut finde ich die Möglichkeit, mehrere "Unterkonten" einrichten und diese selbst benennen zu können.

Unangenehm fand ich den Telefon-Service, da ein Mitarbeiter am Telefon derart unfreundlich war, dass ich ihn nach seinem Namen fragte. Daraufhin tat er so, als ob er sich von mir höflich verabschieden würde und legte auf. Dies sehe ich jedoch als persönliches Versagen des Callcenter-Mitarbeiters an und dafür kann die Bank meiner Meinung nichts. Ich empfehle MoneYou somit dennoch weiter.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Auf der Suche nach einem gut verzinsten Tagesgeldkonto bin ich im September 2013 auf die MoneYou gestoßen. Die damals gebotenen 2,55 % lagen im Spitzenfeld. Der Online-Antrag war schnell ausgefüllt. Ich musste auch meine Handynummer angeben, da Transaktionen per mTAN bestätigt werden. Nach dem Postident vergingen nur wenige Tage, bis ich meine Unterlagen erhielt. Danach konnte ich sofort Geldbeträge auf mein neues Tagesgeldkonto überweisen.

Als besonders gut möchte ich vermerken, dass online auch die bereits aufgelaufenen Zinsen angezeigt werden. Die Verzinsung selbst wird dem Konto vierteljährlich gutgeschrieben. Die Einrichtung und Änderung des Freistellungsauftrages kann recht einfach online vollzogen werden. Eine weitere schöne Funktion ist, sofort online Festgelder mit einem Mindestbetrag von 500 EUR für ein halbes oder ein besser verzinstes ganzes Jahr anzulegen. Das besonders Gute daran ist aber, dass man jederzeit an das Festgeld herankommt. Man kann es täglich auflösen, erhält dann aber rückwirkend eine niedrigere Verzinsung von 1 %. Ich lege deshalb zum Beispiel mehrere Festgelder zum Mindestbetrag von 500 EUR an und falls ich einmal einen geringeren Betrag benötige, löse ich eines davon auf und kann sofort darüber verfügen.

Gewünschte Kontakte sind telefonisch, per Fax, Post oder E-Mail möglich. Meine bisherigen Erfahrungen hier sind eindeutig positiv. Telefonisch konnte mir noch während des Gespräches geholfen werden und eine Anfrage per E-Mail wurde nach 2 Tagen gut beantwortet. Da die Zinssätze der MoneYou nach wie vor im oberen Feld liegen und vor allem bei Bedarf die Möglichkeit der Festgeldanlage und -auflösung besteht, empfehle ich die Bank eindeutig weiter.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Am 30.03.2012 habe ich mich für ein Tagesgeldkonto angemeldet, da der angebotene Zinssatz unschlagbar war und immer noch ist. Die Kontoeröffnung verlief online und problemlos. Hier ist bei der Antragsstellung auch eine Handynummer anzugeben, über die dann per SMS die Transaktionsnummern empfangen werden. Drei Tage nach dem Postident erhielt ich die Unterlagen und konnte damit sofort Geld auf das Tagesgeldkonto überweisen.

Der Freistellungsauftrag wird gleich auf der Webseite eingerichtet und auch per mTAN bestätigt. Das Onlinebanking ist schnörkellos und sehr übersichtlich. Gut empfinde ich, dass neben dem Guthaben auch gleich die aufgelaufenen Zinsen angezeigt werden. Das Beste ist aber, dass man auch Beträge ab 500 EUR als Festgeld für wahlweise ein halbes oder ein ganzes Jahr (hier mit etwas höheren Zinsen) anlegen kann. Der Betrag wird direkt vom Tagesgeldkonto abgebucht. Sollte man das Geld vorzeitig benötigen, lässt es sich sofort und problemlos auf das Tagesgeldkonto zurücküberweisen, jedoch sinkt der Zins dann für den Gesamtzeitraum der Anlage auf derzeit 1 %. Ich lege deshalb mehrere Festgelder zu jeweils 500 EUR an, genieße die relativ hohe Verzinsung und kann trotzdem jederzeit bei Not an das Geld. Welche Bank bietet das sonst noch? Kontakt mit der Bank hatte ich bisher wenig, da soweit alles bestens lief. Eine anfangs gestellte E-Mail-Anfrage wurde nach 2 Tagen gut beantwortet. Ich kann die Bank nur empfehlen, da sie eine (zumindest bisher) immer recht gute Verzinsung bietet.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Aufgrund der attraktiven Zinsen und einer Vielzahl positiver Bewertungen habe ich mich für ein Tages- und Festgeldkonto bei der MoneYou entschieden. Die schnelle Abwicklung hat mich überrascht. Das Konto habe ich online am Dienstag den 30.09.2014 angelegt und innerhalb einer Stunde erfolgte die Bestätigung per E-Mail. Anschließend habe ich die erste Einzahlung getätigt und das Postident-Verfahren noch am selben Tag erledigt. Am darauffolgenden Donnerstag erhielt ich bereits die Bestätigung, dass das Konto freigeschaltet ist. Meine erste Einzahlung war umgehend sichtbar. Mir gefällt, dass man den Kontoeröffnungsprozess online mitverfolgen kann, da der aktuelle Status angezeigt wird. Ein Kontakt zum Kundenservice war bisher nicht notwendig. Ich bin bisher somit sehr zufrieden.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Seit 2012 bin ich zufriedener Kunde der MoneYou. Die Einrichtung per Postident klappte reibungslos und war meine ich innerhalb von etwa einer Woche erledigt. Als Freiberufler möchte ich monatlich ein Liquiditätspolster haben, um im Falle von Schwankungen bei Kundenzahlungen agieren zu können. Dazu lege ich jeden Monat einen Betrag auf 12 Monate an. Auf diese Weise profitiere ich von den für mich günstigen Zinsen, ohne auf Liquidität verzichten zu müssen. Dadurch habe ich allerdings auch regelmäßig online mit der Bank zu tun. Bisher hat immer alles ganz gut geklappt. Das Onlinebanking wirkt etwas spartanisch, aber dafür ist es eben auch einfach und unkompliziert. Alle Überweisungen waren bei mir bisher am nächsten Tag auf meinem Geschäftskonto.

Positiv ist auch, dass Festgeldanlagen automatisch zurücküberwiesen werden und nicht extra gekündigt werden müssen. Außerdem gefiel mir die relativ schnelle Abwicklung, als ich online mein Referenzkonto änderte. Nach 2 Tagen und der Überweisung von 0,01 € vom neuen Konto war alles erledigt. Bei anderen Banken geht das meist nur schriftlich und ist mit größerem Aufwand verbunden. Ich bin sehr zufrieden mit der Bank, sowohl mit den Konditionen als auch mit der Abwicklung.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich bin schon seit Mitte 2011 mit einem Tagesgeldkonto Kunde bei der MoneYou. Der Eröffnungsvorgang war innerhalb weniger Tage vollendet und es war wie die Bank es auf der Webseite beschreibt: fast alles wird online und ohne lästigen Papierkram abgewickelt. Daran könnten sich andere Banken mal ein Beispiel nehmen. Im Prinzip war nur der Postident-Auftrag in Papierform nötig.

Die Menüführung innerhalb des Onlinebankings ist sehr übersichtlich, klar gegliedert und es fehlt an nichts. Gut ist auch das mTAN-Verfahren, das in meinen Augen sehr sicher ist. Ebenfalls positiv finde ich, dass man die aufgelaufenen Zinsen direkt sehen kann und man auch den Freistellungsauftrag online ändern kann. Ich habe bereits öfter mein Passwort gewechselt und dabei auch mal ein bereits in der Vergangenheit verwendetes Passwort wiederverwendet. Interessanterweise wurde ich vom System auf diesen Umstand hingewiesen und die Annahme des Passworts wurde entsprechend blockiert.

Das Festgeld-Produkt scheint mir ebenfalls sehr kundenorientiert zu sein. Der Mindestbetrag von 500 EUR ist gering und eine vorzeitige Kündigung unter Verzicht auf einen Anteil der Zinsen ist ebenfalls möglich. So etwas findet man nicht bei jeder Bank. Der einzige Negativpunkt sind die Zinssätze, die immer wieder mal angepasst werden. Dennoch befinden sie sich im Vergleich immer noch im oberen Drittel.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Nach dem Vergleich der aktuellen Konditionen habe ich am 29.8.2014 ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou eröffnet. Die Konditionen zum Tagesgeldkonto und der Ablauf zur Eröffnung sind auf der Website klar und übersichtlich dargestellt. Nach Eingabe meiner persönlichen Daten erhielt ich eine Bestätigung per E-Mail. Mit den Angaben in der E-Mail konnte ich mich bereits in eine persönlichen Kundenseite einloggen, welche den Antragsstatus und die Kontonummer anzeigte. Praktisch fand ich, dass man das Formular für das Postident-Verfahren gleich herunterladen konnte. Eine Zusendung von Kontounterlagen per Post wird dadurch hinfällig.

Am 03.09. waren dann alle Bedingungen erfüllt (Referenzüberweisung, Postident), sodass mein Tagesgeldkonto aktiviert werden konnte und ich mich von nun an einloggen konnte. Die Kontoeröffnung empfand ich als unkompliziert und verständlich. Besonders gefallen hat mir die persönliche Kundenseite mit dem aktuellen Antragsstatus. Das Onlinebanking finde ich sehr übersichtlich gestaltet. Die wichtigsten Daten wie Zinssatz oder aufgelaufene Zinsen sind auf einen Blick zu sehen. Persönliche Daten können bequem geändert werden. Mit dem Service der Bank hatte ich bisher noch keinen Kontakt. Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich anderen Anlegern das Tagesgeldkonto von MoneYou empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Mein MoneYou-Tagesgeldkonto besitze ich nun schon seit Februar 2012. Damals war die Bank noch recht unbekannt und sie startete mit einem sehr überdurchschnittlichen Zinssatz durch. Im Gegensatz zu den Neustarts vieler anderen Banken bietet MoneYou aber nach wie vor einen Spitzenzinssatz an. Hier ist man also scheinbar auch dauerhaft gut bedient und nicht nur für eine kurze Zeit im Rahmen einer Aktion.

Die Kontoeröffnung lief damals völlig reibungslos und schnell per Postident ab. Erfreulicherweise hatte man die Möglichkeit, schon vor der komplett abgeschlossenen Eröffnung Geld auf das künftige Konto zu überweisen und somit konnte ich umgehend vom hohen Zinssatz profitieren. Es wäre daher auch gar nicht schlimm gewesen, wenn die Kontoeröffnung länger gedauert hätte. Meines Wissens nach hat sich daran bis heute nichts geändert.

Was ich nicht besonders gut gelungen finde, ist das Onlinebanking, welches optisch ansprechender und übersichtlicher gestaltet sein könnte. So muss ich erst eine Weile suchen, bis ich z. B. den Menüpunkt zur Erteilung für den Freistellungsauftrag finde. Ich finde, dass man sich hier genauso viel Mühe hätte machen sollen, wie beim Rest der Homepage. Etwas nervig ist auch, dass man von Zeit zu Zeit das Passwort ändern muss. Das dient zwar der eigenen Sicherheit, jedoch würde ich diese Entscheidung lieber selber treffen, insbesondere bei einem Tagesgeldkonto, von dem Überweisungen ohnehin nur auf ein Referenzkonto getätigt werden können.

Den Support habe ich zwei Mal per E-Mal in Anspruch genommen. Es ging um nichts besonderes, dennoch dauerte die Antwort ein paar Tage. Das ist nicht tragisch, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich mir eine schnellere Rückmeldung erwartet. Was mir jedoch sehr gut gefällt ist, dass man auf Wunsch immer über bevorstehende Zinsänderungen informiert wird. Somit ist man immer auf dem Laufenden und die Bank versucht nicht, einem heimlich, still und leise eine Zinssenkung "unterzujubeln". Ich hatte schon viele andere Tagesgeldkonten bei anderen Banken, wo dies nicht der Fall war. Man kann daher ganz unkompliziert im Onlinebanking noch rechtzeitig ein Festgeldkonto zu den alten Konditionen eröffnen.

Aktuell habe ich mein Geld vorübergehend im Rahmen einer Aktion bei einer anderen Bank angelegt, jedoch werde ich danach wieder zur MoneYou zurückkehren. Trotz der kleine Mankos kann ich die Bank nämlich ganz klar weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe im Februar 2013 ein Konto bei der MoneYou eröffnet. Gelockt hatten mich damals die im Marktvergleich sehr guten Konditionen für Tages- und Festgeld sowie die über den Einlagensicherheitsfonds der Niederlande gegebene Absicherung des Geldes. Die Eröffnung per Postident war unkompliziert und ging relativ zügig (ca. 3 bis 4 Tage).

Das Onlinebanking ist eher schlicht und einfach gehalten, was ich aber durchaus gut finde. Positiv ist, dass man ganz unkompliziert mehrere Festgeldkonten eröffnen kann. Übersichtlich werden die jeweiligen Laufzeiten, die Zinsen und der verfügbare Betrag angezeigt. Man führt 3 Klicks durch, dann bestätigt man den Vorgang mit einer mTAN und schon ist man fertig. Nicht ganz so gut gefallen mir die nur sehr eingeschränkt wählbaren Laufzeiten von 6 Monaten und 1 Jahr. Hier würde ich mir mehr Angebote wünschen. Nachteilig sehe ich auch die leider zum Teil sehr kleine und manchmal hellblaue Schrift, aber das ist sicher Geschmackssache.

Probleme, bei denen ich den Service in Anspruch hätte nehmen müssen, gab es bisher zum Glück nicht. Zusammengefasst kann ich die MoneYou für kürzere Anlagezeiten somit uneingeschränkt empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ende Mai 2012 eröffnete ich aufgrund des guten Zinssatzes ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou, einer Tochter der renommierten ABN AMRO Bank aus Holland. Dies war meinen Erfahrungen nach bisher die einfachste und schnellste Eröffnung eines Tagesgeldkontos, da innerhalb einer Woche bereits alles erledigt war und ich mich einloggen konnte und Überweisungen per mTAN-Verfahren durchführen konnte.

Die im Vorfeld aufgrund der Zinsmodalitäten angerufene Kundenbetreuung konnte mir sofort mit wichtigen Hinweisen dienen und alle Fragen zum Konto wurden freundlich und korrekt beantwortet. Auch E-Mails wurden bei mir recht schnell innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Am Besten gefällt mir bei der MoneYou aber die fast gänzlich papierlose Abwicklung der Kontoeröffnung und Kontoführung. Positiv ist auch die vierteljährliche Zinszahlung und dass Rücküberweisungen auf das Referenzkonto innerhalb von 1 Werktag erfolgen. Auch das Onlinebanking ist selbsterklärend und einfach zu bedienen. Obwohl alles sehr einfach gehalten ist, erhält man alle Infos, die man benötigt. Sowohl Freistellungsaufträge als auch Vollmachten und Festgeldanlagen können online beantragt werden.

Negatives kann über die MoneYou auch nach längerem Überlegen nicht finden. Für manche deutsche Kunden könnte eine Entschädigung über den holländischen Einlagensicherungsfonds vielleicht etwas aufwendiger oder nervenaufreibender werden, da die Seite derzeit nur in Englisch und Holländisch ist. Mein Gesamtfazit lautet aber: MoneYou ist vor allem für Kunden interessant, die gute Tagesgeldzinsen und eine schnelle Abwicklung sowie einen guten Kundenservice schätzen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Meine Ehefrau und ich haben zusammen am 26.06.2014 ein Tagesgeldkonto eröffnet. Das Ausfüllen des Online-Antrages fiel uns sehr leicht, da alles verständlich erklärt und übersichtlich war. Im Antrag mussten wir neben unseren Mail-Adressen auch unser gemeinsames Referenzkonto und eine Mobilnummer für das mTAN-Verfahren angeben. Sofort nach Verschicken des Antrages erhielten wir jeweils eine E-Mail mit unseren Nutzer-IDs. Problemlos konnten wir uns einloggen und neue Passwörter vergeben.

Bei der Erstanmeldung war ein Schreiben hinterlegt mit den Kontodaten und Informationen für die Aktivierung. Wir druckten die Coupons für das Postident-Verfahren aus und tätigten die Erstüberweisung von dem Referenzkonto auf das Tagesgeldkonto. Am 30.06. gingen wir dann zur Postfiliale und bereits einen Tag später, am 01.07., war das Konto aktiviert und wir erhielten ein entsprechendes Schreiben von der MoneYou. Gleichzeitig wurden wir darauf hingewiesen, einen Freistellungsauftrag zu erteilen. Dies konnte unter dem angegebenen Pfad (Persönliche Daten - Steuerliche Angaben) schnell durchgeführt werden. Ein Versenden eines Freistellungsauftrags auf dem Postweg war nicht erforderlich, was uns besonders gefiel.

Seit der Kontoeröffnung haben wir über 10 Buchungen sowie eine Abbuchung getätigt. Bereits nach einem Werktag waren die Überweisungen sowohl auf dem Tagesgeldkonto als auch auf dem Referenzkonto (Abbuchung) gutgeschrieben, was sehr positiv ist. Die Überweisung auf das Tagesgeldkonto konnte auch von einem anderen Konto als dem angegebenen Referenzkonto durchgeführt werden. Das mTAN-Verfahren funktionierte bisher auch problemlos.

Einfach war auch die Online-Eröffnung eines Festgeldkontos, da man hier einfach nur einen Betrag vom Tagesgeldkonto auf das neu eröffnete Festgeldkonto überweisen muss. Das Festgeldkonto war sofort nach der Umbuchung aktiviert. Mit dem Service der Bank hatten wir bislang keinen Kontakt, denn das war noch nicht erforderlich. Wir sind bisher sehr zufrieden!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Mein MoneYou Tagesgeldkonto habe ich seit etwa August 2012. Die Kontoeröffnung war, soweit ich mich noch erinnern kann, in etwas mehr als 1 Woche abgeschlossen (inklusive Postident). Die Aktivierungsüberweisung wurde korrekt gutgeschrieben. Die Login-Daten und eine Kontonummer standen übrigens sofort nach der Kontoeröffnung zur Verfügung. Rücküberweisungen auf das Referenzkonto sind dagegen erst nach Abschluss des Postident-Verfahrens möglich.

Das zur Anwendung kommende mTAN-Verfahren ist unkompliziert und stellt meines Erachtens die zurzeit einfachste und sicherste Art dar der Transaktionsbestätigung dar. Man erhält die TAN per SMS, gibt diese und den gewünschten Betrag ein und innerhalb von maximal 2 Werktagen wird der Betrag dem Referenzkonto gutgeschrieben. Bisherige Transaktionen verliefen allesamt zuverlässig und problemlos. Online-Überweisungen auf das Tagesgeldkonto werden ebenfalls spätestens nach 2 Werktagen gutgeschrieben, oft sogar bereits am nächsten Werktag. Die Möglichkeit der Anlage mehrerer Unterkonten oder die Online-Festgeldanlage (6 oder 12 Monate) ist ebenfalls vorhanden, jedoch habe ich diese noch nicht genutzt.

Die übersichtliche Struktur des Onlinebankings der MoneYou verdient ein ausdrückliches Lob. Die Seiten und Funktionen sind selbsterklärend und nicht überfrachtet. Zinsgutschriften werden werktäglich aktualisiert, sodass man jederzeit einen guten Überblick hat. Da es bisher keine Probleme mit dem Konto gab, erfolgte bisher auch noch kein persönlicher Kontakt mit dem Kundenservice. Sowohl der Internetauftritt als auch das Mutterhaus ABN AMRO und die bisherige Abwicklung machen auf mich einen professionellen Eindruck.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ein Vergleich der aktuellen Zinsen förderte im Juli 2012 die MoneYou zu Tage, bei der ich daraufhin auch ein Tagesgeldkonto eröffnete. Nach Ausfüllen des Vertrages erhielt ich eine E-Mail mit meiner Kunden- bzw. Kontonummer sowie weiteren Instruktionen zur Kontoeröffnung. Besonders praktisch fand ich die Möglichkeit, auch vor der Durchführung des Postident-Verfahrens bereits Geld auf das Tagesgeldkonto überweisen zu können, da man dadurch sofort von den Zinsen profitieren kann. Bereits 3 Tage nach dem Postident-Verfahren erhielt ich eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum ersten Login und konnte daraufhin mein Konto voll nutzen.

Die Benutzeroberfläche im Onlinebanking empfinde ich als sehr sehr schlicht, aber funktionell und übersichtlich. Von Vorteil ist die Übersicht über die bisher aufgelaufenen Zinsen. Mittlerweile gibt es auch die Möglichkeit, sein Referenzkonto online zu ändern. Im Unterschied zu den meisten anderen Banken ist bei der MoneYou übrigens eine Sicherheitsfrage notwendig. Hat man seine Zugangsdaten vergessen, kann man damit den Zugang ohne Hilfe der Bank wieder freischalten, was praktisch ist. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Account online vorübergehend zu deaktivieren oder direkt komplett zu löschen. Insgesamt gibt es für mich beim Onlinebanking nichts zu verbessern.

Nachdem ich mein Konto einmal deaktiviert hatte, kontaktierte ich das Kundenzentrum telefonisch mit der Frage, ob mein Konto damit auch gelöscht sei. Meine Frage wurde sehr professionell, freundlich und ohne lange Wartezeit beantwortet. Überweisungen auf das Referenzkonto waren bisher immer innerhalb eines halben Tages abgeschlossen. Aufgrund des langfristig sehr hohen Zinssatzes und meinen sonstigen Erfahrungen kann ich die MoneYou uneingeschränkt weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Anfang Januar 2014 wollte ich einen höheren Betrag möglichst gut verzinst und sicher anlegen. Dabei bin ich nach Empfehlungen im Internet auf das Festgeldangebot der MoneYou gestoßen. Für die Festgeldanlage ist ein kostenloses Tagesgeldkonto bei der MoneYou Voraussetzung, welches ich überraschend schnell online einrichten konnte. Man erhält direkt eine E-Mail, die die Kontonummer, die Login-Daten und den Coupon für das Postident-Verfahren beinhaltet. Das Konto steht einem dann zumindest für Zahlungseingänge sofort zur Verfügung.

Nach Abschluss des Postident-Verfahrens dauerte es 4 Werktage, bis das Konto dann vollständig aktiviert war. Nun kann man im Onlinebanking unter dem Menüpunkt Festgeld den Betrag, die Laufzeit und das weitere Vorgehen bei Laufzeitende (Auszahlung oder automatische Wiederanlage) auswählen. Gut ist außerdem, dass man im Notfall auch vor Laufzeitende an sein Geld kommt, allerdings fällt die Verzinsung dann natürlich geringer aus (derzeit 1 %). Die komplette Eröffnung war absolut unkompliziert und bis auf das Postident-Verfahren erfolgten alle Schritte papierlos. Negatives konnte ich bisher nicht feststellen und da bisher keine Fragen oder Probleme auftraten, musste ich den Kundenservice auch noch nicht in Anspruch nehmen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich besitze seit 2011 ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou. Die Kontoeröffnung erfolgte nach der Identifikation (soweit ich mich erinnern kann) innerhalb von 1 Woche. Mein Mann scheut aufgrund der umständlichen Prozesse oft einen Kontowechsel bei Tagesgeldkonten, doch ich konnte ihn überzeugen und nun ist auch er zufrieden. Die vierteljährlichen Zinsen wurden bisher immer taggenau gutgeschrieben und auch Überweisungen ließen sich stets innerhalb eines Tages zwischen dem Tagesgeld- und Referenzkonto transferieren. Im Vergleich zu anderen Banken fällt die Gestaltung des Onlinebankings meiner Meinung nach sehr übersichtlich aus. Trotz der Ökonomie sieht man sofort mit einem Klick die Höhe der bereits aufgelaufenen Zinsen sowie die aktuellen Zinskonditionen. Zusätzlich werden übersichtliche Nachweise über Kontoabschlüsse und Steuerunterlagen zum Ausdrucken bereitgestellt.

Zwei telefonische Kontakte wurden ohne Warteschleife hergestellt, was meiner Erfahrung nach bei anderen Online-Banken nur sehr selten in der Art gelingt. Das Personal machte einen sehr freundlichen und kompetenten Eindruck. Ich hatte z. B. kurzfristig zu einem Immobilienkauf Fragen. Dabei ging es darum, wie schnell meine Gesamteinlagen ausgezahlt werden könnten. Ich war sehr erstaunt, dass die Komplettsumme schon am nächsten Tag verfügbar war. Auch wollte ich wissen, wie nach längerer Karenzzeit eine spätere Neuanlage höherer Beträge ohne Neuanmeldung zu realisieren sei. Nach fast einem Jahr konnte ich ohne neue Formalitäten erneut das Konto nutzen.

Ich kann mir im Moment keine bessere Bank für mein Guthaben vorstellen. Dabei habe ich aktuell Erfahrungen mit 5 anderen Direktbanken. Die Zinsbeträge sind zwar zurzeit (EZB sei Dank!) nicht auf dem Höchststand, aber immer noch vergleichsweise gut. Zudem gelten diese für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen. Bei manchen Banken variieren die Zinsen oft stark und zum Teil verzichten diese auf Ankündigungen oder aktuelle Hinweise zu Zinssenkungen. Dies habe ich bisher bei der MoneYou so nicht erlebt. Meine Gesamtbewertung fällt daher positiv aus.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Am 06.09.2012 habe ich bei der MoneYou ein Tagesgeldkonto eröffnet. Die Abwicklung über das Postident-Verfahren und die Überweisung vom Referenzkonto verliefen einfach und reibungslos. Nach etwa 8 Tagen konnte ich auf das Konto zugreifen. Das Onlinebanking empfinde ich als sehr übersichtlich, da die Rubriken gut strukturiert sind und man so alle Infos ohne lang zu suchen findet.

Nach längerer Zeit wollte ich das Passwort ändern, hatte aber das alte vergessen. Bevor ich durch zu viele Fehlversuche eine Kontosperrung riskierte, habe ich ein neues Passwort angefordert. Dies funktionierte problemlos mittels E-Mail. Allerdings würde ich mich etwas sicherer fühlen, wenn auch diese Abwicklung per mTAN laufen würde. Bei der Passwort-Wahl gibt es vier "Zwangsvorgaben", von denen man drei erfüllen muss, was ich gut finde. Das Passwort ist auf maximal 12 Zeichen beschränkt - mehr wäre mir lieber, aber manch andere Bank beschränkt sich auf noch weniger Zeichen.

Bisher hatte ich keine Probleme, wobei ich nur Geld eingezahlt, aber keines abgerufen habe. Die Zinskonditionen empfinde ich im Vergleich zu den Mitbewerbern bislang als konstant attraktiv. Angenehm finde ich zudem, dass es kein zeitlich und betragsmäßig begrenztes "Lockzins-Angebot" für Neukunden gibt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Seit ca. 1 bis 1,5 Jahren nutze ich nun das Tagesgeldkonto der MoneYou und bin bisher rundum zufrieden. Der Anmeldeprozess verlief ohne Besonderheiten, inklusive dem Postident-Verfahren, wie bei fast allen Banken. Ich meine, mich erinnern zu können, dass die Kontoeröffnung damals etwa 2 Wochen dauerte, aber 100 % bezeugen kann ich es aufgrund der zeitlichen Distanz leider nicht mehr.

Die Kommunikation mit der Bank war bisher eigentlich immer sehr gut. Zweimal musste ich aufgrund einer Passwortzurücksetzung mit dem Kundenservice in Kontakt treten, der mir aber sofort weiterhelfen konnte. Wartezeiten gab es damals meine ich keine. Auch an der Internetseite, die einfach und übersichtlich aufgebaut ist, gibt es nichts zu bemängeln.

Ich besitze mehrere Tagesgeldkonten und verschiebe mein Guthaben häufig hin und her, um den besten Zins zu erhalten. Im Moment ist die MoneYou aufgrund des aktuellen Zinssatzes meine erste Wahl!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

In Zeiten von sehr niedrigen Zinsen auf Tages- und Festgeld ist die MoneYou meiner Meinung nach ein sehr interessanter Anbieter. Ich habe bei der Bank im November 2013 ein Tagesgeldkonto eröffnet und zwei Monate später auch ein einjähriges Festgeld angelegt. Die Kontoeröffnung entspricht dem Standard und alle Online-Formulare sind übersichtlich gestaltet und daher einfach auszufüllen. Der anschließende Weg zur Post zur Durchführung des Postident-Verfahrens lässt sich aber leider auch hier nicht vermeiden. Eine knappe Woche danach war mein Onlinebanking freigeschaltet. Die erste Überweisung nahm ich noch am selben Tag vor und bereits am übernächsten Tag war die Summe auf meinem neuen Tagesgeldkonto verbucht.

Über das Konto kann man im Onlinebanking auch selbst Festgeld ab 500 EUR für 6 oder 12 Monate anlegen. Die Eröffnung erfolgte sofort und das Konto wurde mir auch direkt im Onlinebanking angezeigt. Ein großer Vorteil des Festgeldes ist für mich die mögliche Kündigung, wobei sich dann der Zinssatz reduziert. Diese Möglichkeit bieten nur wenige Banken an und ich empfinde diese Absicherung, dass man jederzeit an sein Geld kommt, beruhigend. Ein weiterer Unterschied zu anderen Banken ist, dass man neben mehreren Festgeldern auch mehrere Tagesgeldkonten eröffnen und diese unterschiedlich benennen kann.

Als weitere Vorteile empfinde ich:

  • Die vergleichsweise hohe Verzinsung von 1,30 % mit quartalsweiser Auszahlung
  • Die Schnelligkeit der Überweisungen von meinem DKB-Girokonto (meist über Nacht)
  • Dass der aufgelaufene Zins im Onlinebanking tagesaktuell angezeigt wird
  • Das für meine Begriffe übersichtliche und einfache Onlinebanking mit mTAN-Verfahren
  • Die sehr gute App fürs Smartphone

Bisher gab es keine Probleme und auch die Homepage der Bank war bisher stets erreichbar. Den Kundenservice musste ich daher bisher noch nicht in Anspruch nehmen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich besitze seit März 2012 ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou. Die Online-Kontoeröffnung und die Identifikation mittels Postident war einfach und zügig innerhalb weniger Tage abgeschlossen. Die Onlinebanking-Seite der Bank finde ich sehr übersichtlich, aber etwas altbacken gestaltet und bis zur Buchungsübersicht benötigt es 2 Klicks. Als komfortabel empfinde ich dagegen, dass in der Kontoübersicht des Tagesgeldes die aufgelaufenen Zinsen auf den Tag genau aufgeführt werden und bis zu 4 weitere Unter-Tagesgeldkonten angelegt werden können, sodass sich verschiedene Sparzwecke getrennt darstellen lassen. Auch die Anlegung eines Festgeldkontos ist möglich.

Ein Freistellungsauftrag lässt sich ebenfalls einfach online einrichten (die Bestätigung erfolgt mittels mTAN-Verfahren) und bei Bedarf ändern, wobei der bereits verbrauchte Betrag online angezeigt wird. Das Gleiche gilt auch für die Angaben zur Kirchensteuer. Das Einzige, was mich stört ist, dass die MoneYou keine Möglichkeit bietet, mittels HBCI auf das Konto zuzugreifen. Ein normales Banking-Programm kann daher nicht genutzt werden und die von MoneYou angebotenen Apps für Android und iOS sind nur ein schwacher Trost.

Ich führe mein Referenzkonto bei der ING-DiBa und da ich auch noch über die SparCard bei der Postbank und ein Tagesgeldkonto bei der Ikano Bank verfüge, habe ich einen Vergleich bezüglich der Überweisungsgeschwindigkeit und muss sagen, dass die MoneYou eindeutig am schnellsten ist. Der Eingang der Überweisung vom Referenzkonto auf das Tagesgeldkonto wird vielfach noch am Abend desselben Tages mit einer E-Mail-Benachrichtigung bestätigt (sofern eingeschaltet). Auch der umgekehrte Weg, die Rücküberweisung auf das Referenzkonto, erfolgt sehr zügig. Bisher war das Geld fast immer am nächsten Werktag auf dem Referenzkonto gutgeschrieben.

Über den Kundenservice von MoneYou kann ich nichts sagen, da sich bisher nicht die Notwendigkeit ergeben hat, diesen in Anspruch zu nehmen. Zum Abschluss möchte ich noch positiv erwähnen, dass man über Änderungen des Zinssatzes einige Tage vorher per E-Mail informiert wird. Gleiches gilt für den Jahresabschluss und die Zinsübersicht für die Steuerbescheinigung.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der MoneYou

Ich habe im April 2013 ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou eröffnet und das Geld anschließend auf einem Festgeldkonto für ein Jahr angelegt. Die Zugangsunterlagen erhielt ich innerhalb einer Woche. Das Geld selbst konnte ich jedoch schon einen Tag nach der Anmeldung überweisen und anlegen. All dies war problemlos und erschien mir aufgrund des guten Zinssatzes als eine sinnvolle Investition. Auch die Gestaltung des Onlinebankings ist für erfahrene User in Ordnung und übersichtlich. Das Geld wurde nach Ablauf der Laufzeit sofort auf mein Tagesgeldkonto transferiert, war jedoch aufgrund des nachstehenden Problems erst nach 3 Wochen für mich verfügbar. Positiv war, dass die Zinsen extra aufgeführt wurden, sodass der Gewinn sofort ersichtlich war.

Im Laufe des Jahres habe ich geheiratet und dabei sowohl meinen Namen als auch mein Referenzkonto geändert und hiermit fingen die Probleme mit dem Kundenservice an. Die Namensänderung wurde nicht im System erfasst, weshalb sich die sehr komplizierte Referenzkontoänderung in die Länge zog. In dieser Zeit hatte ich viel E-Mail-Verkehr mit dem Kundenservice. Die Antworten erfolgten dabei immer innerhalb der versprochenen 3 Werktage. Auf meine Anliegen wurde jedoch häufig nicht eingegangen und ich hatte oft das Gefühl, dass ich standardisierte Antworten erhielt. Zum Beispiel teilte man mir mit, dass ich meine Namensänderung per Kopie nachweisen könne, jedoch wurde meine Frage, ob per Post oder per E-Mail, ignoriert. Eine andere E-Mail enthielt die Bestätigung, dass mein Kontrollbetrag zur Änderung des Referenzkontos eingegangen sei, doch eine Woche später erhielt ich eine E-Mail, die genau das Gegenteil besagte. Der Änderungsvorgang selbst ist außerdem kompliziert, weshalb ich die bereits erwähnten 3 Wochen auf mein Geld warten musste.

Im Großen und Ganzen ist die MoneYou aus meiner Sicht trotzdem eine gute Geldanlage, solange eben der Service nicht in Anspruch genommen werden muss.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ende August 2012 habe ich ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou, einer Tochter der niederländischen ABN AMRO Bank eröffnet. Die Eröffnung über die Internetseite ging recht einfach und war übersichtlich. Nach nur 4 Tagen konnte ich mein Konto bereits online nutzen. Die Kommunikation zwischen der Bank und dem Kunden erfolgt bei der MoneYou ausschließlich per E-Mail. Man bekommt die Kontozugangsdaten also nicht wie sonst üblich auf dem Postweg, sondern ausschließlich per E-Mail zugesandt.

Da ich mit der Bank sehr zufrieden bin, entschloss ich mich Ende Juni 2014 dazu, neben dem bereits bestehenden Tagesgeldkonto auch eine Festgeldanlage abzuschließen. Die Eröffnung ist direkt im Online-Banking unter dem Menüpunkt Festgeld, Neues Festgeldmöglich. Der Vorgang dauerte gerade einmal 2 Minuten. Positiv ist, dass die Mindestanlage von nur 500 EUR im unteren Bereich liegt und das eine vorzeitige Kündigung jederzeit zu einem niedrigerem Zinssatz (derzeit 1 %) möglich ist. Verbesserungswürdig sind dagegen die angebotenen Laufzeiten, da man nur zwischen 6 und 12 Monaten wählen kann.

Die Seite für das Onlinebanking, welche im Rahmen der SEPA Umstellung Ende 2013 neu entwickelt wurde, ist meiner Meinung nach funktionell, aber eher einfach und für mich durchaus etwas gewöhnungsbedürftig gestaltet. Überweisungen auf das Referenzkonto werden überraschend schnell ausgeführt und dauerten bisher noch nie länger als 1 Tag. Problematisch ist jedoch die Erreichbarkeit der Bank, sowohl per Telefon als auch per E-Mail. Hier sollte wirklich nachgebessert werden. Gut finde ich dagegen, dass die Bank keinen Unterschied zwischen Neu- und Bestandskunden macht. Die Tagesgeldzinsen werden vierteljährlich gutgeschrieben und zudem werden auf der Kontoübersicht die aufgelaufenen Zinsen taggenau angezeigt. Auch kann man sich unter den Menüpunkt Verwaltung & Sicherheit per E-Mail benachrichtigen lassen, wenn eine Gutschrift oder Auszahlung auf dem Tagesgeldkonto erfolgt.

Wirklich spektakulär ist die Schnelligkeit der Bank bei den Jahresendbelegen. Schon am 02.01. konnte ich meine Jahressteuerbescheinigung ausdrucken. Ebenfalls positiv ist, dass man bei Zinsänderungen rechtzeitig per E-Mail benachrichtigt wird. Negativ empfinde ich neben der erwähnten schlechten Erreichbarkeit die Tatsache, dass einem die Kontozugangsdaten (Nutzer-ID) hier per E-Mail mitgeteilt werden. Diese sicherheitsrelevanten Daten erhalte ich persönlich lieber per Brief. Auch werden bei der SMS im Rahmen der Nutzung des mTAN-Verfahren nicht die eigentlichen Daten der Überweisung mit angezeigt, sondern nur eine Vorgangsnummmer.

Mein Fazit: Eine Bank mit niederländischer Einlagensicherung mit derzeit noch sehr guten Tagesgeld- und Festgeldkonditionen. Wer jedoch besonderen Wert auf eine gute Erreichbarkeit und die deutsche Einlagensicherung legt, dem empfehle ich die ING-DiBa.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der MoneYou

Im Dezember 2012 habe ich über die Website der MoneYou ein Tagesgeldkonto eröffnet. Bei der Kontoeröffnung und der Zustellung der Kontounterlagen lief alles problemlos. Bis zum Dezember 2013 lief alles bestens und auch mit der durchschnittlichen Überweisungsdauer von einem Werktag war ich zufrieden. Doch dann erhielt ich eines Tages beim Einloggen den Hinweis, mein Passwort zu erneuern und mit Sonderzeichen zu versehen. Auch die Antwort auf die Sicherheitsfrage habe ich geändert. Nach weiteren 2 Wochen erhielt ich merkwürdigerweise die Mitteilung, dass ich mein Passwort ändern soll, falls es Sonderzeichen enthält, was ich auch umsetzte. Am 01.01.2014 wollte ich mich dann einloggen, jedoch erfolglos, da das Passwort falsch war. Die Anforderung eines neues Passwortes klappte ebenfalls nicht, da meine Antwort auf die Sicherheitsfrage nicht akzeptiert wurde, obwohl ich mir sehr sicher war, alles korrekt eingegeben zu haben. Nach 10 erfolglosen Versuchen wurde mein Konto gesperrt und ich schrieb eine E-Mail an den Kundenservice mit der Bitte um zeitnahe Kontaktaufnahme. Bis heute habe ich hierzu keine Antwort erhalten. Auch auf diverse andere E-Mails, in denen ich Kopien meines Personalausweises zur Legitimation beifügte, wurde nicht reagiert. Am nächsten Tag habe ich es dann mehrfach telefonisch versucht und musste jedes Mal ungefähr 10 Minuten in der Warteschleife hängen, bis ich jemanden erreichte, nur um dann auf die Antwort der Sicherheitsfrage verwiesen zu werden. Es hat mindestens 6 kostenpflichtige Telefonate gedauert, bis ich endlich eine kompetente Mitarbeiterin erreichte, die das Problem klären konnte. Es stellt sich heraus, dass weder Sonderzeichen noch Umlaute, die in meiner Antwort auf die Sicherheitsfrage enthalten waren, verarbeitet werden können, aber davon steht nirgends etwas. Ich kam mir mit meinem Problem allein gelassen vor und hätte ich nicht selbst vehement und beharrlich immer wieder beim Kundenservice angerufen, würde mein Problem heute noch bestehen. Sehr negativ war auch die Reaktion auf meinen Wunsch, das Konto telefonisch aufzulösen, denn dann hörte ich nur noch "... Hallo?? Ich verstehe Sie nicht mehr und lege jetzt auf...". So sieht Kundenservice nicht aus! Den Zinsvorteil habe ich schon doppelt und dreifach vertelefoniert und wer täglich über sein Geld verfügen möchte, ist hier falsch aufgehoben!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der MoneYou

Ich habe bereits seit längerer Zeit ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou und war bisher auch eigentlich sehr zufrieden. Die Kontoeröffnung verlief, soweit ich mich erinnern kann, ohne besondere Wartezeit und auch die Internet-Darstellung war bisher unauffällig. Am 16.12.2013 habe ich allerdings versucht, einen größeren Geldbetrag von meinem Girokonto auf das MoneYou Tagesgeldkonto zu überweisen, welcher am nächsten Tag leider noch nicht gutgeschrieben war. Ich rief daher bei der Hotline an und musste zunächst einmal lange warten, ehe man mich an eine eher unbedarft wirkende Dame weiterleitete, die meine Passwörter abfragte. Die Mitarbeiterin versicherte mir, dass der Betrag bereits im Hause sei und mir noch am 17.12.2013 gutgeschrieben würde. Am 19.12. war der Betrag aber noch immer nicht da und so rief ich erneut die Hotline an, musste wieder in der Warteschleife warten und wurde schließlich mit einem jungen Mann verbunden, der mir mitteilte, dass er keine Ahnung habe und mir nicht weiterhelfen könne. Ich solle doch einen Tag später noch einmal anrufen. Am 20.12. vertröstete man mich erneut und so rief ich direkt bei der ABN AMRO Bank in Frankfurt an, wo man mir die Handynummer einer Dame gab, die in diesem Fall ansprechbar sei. Diese bestätigte mir, dass der Betrag eigentlich schon seit dem 17.12. gutgeschrieben sein müsste, aber aus „technischen Gründen“ nicht erreichbar sei. Ich betonte ihr gegenüber, dass ich das Geld dringend für Weihnachten benötigte. Wenig später rief eine weitere Dame zurück, welche in Aussicht stellte, dass das Geld möglicherweise noch heute auf meinem Konto erscheinen könnte. Sie selbst habe aber auf die Buchungen keinen Einfluss. Immerhin bot Sie mir noch an, meine vor 2 Tagen geschriebene E-Mail an die Beschwerdestelle weiterzuleiten. Gegen Abend war am 20.12.2013 das Geld dann endlich gutgeschrieben, allerdings nicht mit dem versprochenen Datum (17.12.2013), sondern zum 20.12. Meine ursprünglich von mir geplante Umbuchung über 2.000 EUR war letztlich nicht mehr möglich, sodass das Geld für mein Weihnachtsvorhanden nicht zur Verfügung stand. Zwar ist die ganze Sache noch einmal gut gegangen, ein schlechter Geschmack bleibt aber, denn guter Kundenservice war das definitiv nicht. Auf meine E-Mail kam im Übrigen bis heute keinerlei Reaktion. Zwischenzeitlich hatte ich zu der Sache sogar einen Anwalt konsultiert, was meine Verzweiflung denke ich gut widerspiegelt. Bei dieser Bank werde ich nun aber kein Geld mehr anlegen, da mir die Anstrengung zu groß war, einen adäquaten Ansprechpartner zu finden.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe vor ca. einem guten Jahr ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou, einer Tochter der niederländischen ABN AMRO Bank, eröffnet. Die Kontoeröffnung ging in einem adäquaten Zeitrahmen (ca. 7 Tage) vonstatten. Auch die Anleitung hierzu war meiner Meinung nach in Ordnung. Ebenso halte ich die übrigen Informationen auf der Website für gut, sowohl vom Inhalt als auch vom Umfang her. Während meiner Zeit bei der MoneYou nutzte ich neben dem Tagesgeldkonto auch das Festgeldangebot. Das Handling beider Anlageformen empfand ich als angenehm einfach. Zur Einrichtung eines Festgeldkontos muss man im Online-Banking letztlich nur die Laufzeit und das Tagesgeldkonto wählen, von dem der Betrag eingezogen werden soll. Schön ist in diesem Zusammenhang auch, dass hier bereits festgelegt werden kann, ob das Geld am Ende der Laufzeit auf das Tagesgeldkonto ausgezahlt oder wieder veranlagt werden soll.

Zwei Punkte möchte ich als außergewöhnlich positiv hervorheben. Erstens hat man selbst bei den Festgeldanlagen die Möglichkeit, diese jederzeit(!) ohne Begründung wieder aufzulösen. Das Guthaben wird dann zwar niedriger verzinst (derzeit 1,0%), jedoch ist das in meinen Augen immer noch extrem kundenfreundlich und hat im Festgeldmarkt absoluten Seltenheitswert. Zweitens wird man über Zinsänderungen 2 bis 3 Tage im Voraus per E-Mail informiert, wodurch man noch die Möglichkeit hat, „schnell“ zu reagieren und sein Geld zu den alten Konditionen als Festgeld anzulegen.

Mit dem Kundenservice selbst musste ich bislang noch nicht in Kontakt treten, da eigentlich alle Angelegenheiten (z.B. die Änderung der Mobilfunknummer und Zustellung der Jahressteuerbescheinigung) online erledigt werden können. Innerhalb eines Jahres wurde ich übrigens zweimal dazu aufgefordert, mein Passwort zu ändern. Dieser Prozess erfordert zwar einerseits einiges an Konzentration und mag vielen als lästig erscheinen, dient jedoch letztlich der eigenen Sicherheit, sodass ich das Ganze jeweils geduldig durchgezogen habe.

Als nachteilig empfinde ich, dass mir die Nutzer-ID per E-Mail mitgeteilt wurde. Diese Info erhalte ich persönlich lieber per Brief. Außerdem ist für jede Änderung im persönlichen Bereich eine TAN notwendig, die leider nur über das mTAN-Verfahren zugestellt werden kann. Das ist meiner Meinung nach aufgrund der Missbrauchsgefahr von Mobilfunkgeräten heutzutage nicht mehr optimal. Hier fände ich einen TAN-Generator, wie ihn beispielsweise die RaboDirect einsetzt, wesentlich besser. Zusammengefasst stelle ich der MoneYou aber ein sehr positives Zeugnis aus, auch wenn sich sicherlich beim Thema Sicherheit noch Kleinigkeiten verbessern ließen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Bei der MoneYou habe ich im April 2013 ein Tagesgeldkonto eröffnet. Die Zinsen waren zum damaligen Zeitpunkt weit vorne und sind es bis heute (zu meiner Freude) noch immer. Die aktuelle Marktlage hat sich zwar leider verschlechtert, jedoch bietet die MoneYou trotzdem noch sehr gute Konditionen an. Die Kontoeröffnung funktionierte in meinem Fall problemlos. Der Antrag wird online ausgefüllt und abgeschickt. Zur Identifikation ist die Durchführung des Postident-Verfahrens notwendig, das jedoch aufgrund eines von der MoneYou bereitgestellten Coupons kostenlos ist. Nach ungefähr zehn Tagen konnte ich dann auch schon Geld überweisen.

Mit dem Kundencenter wird man schnell verbunden. Die ewigen Wartezeiten, die man von vielen anderen Callcentern kennt, gab es in meinem Fall nicht. Die Mitarbeiter waren freundlich, kompetent und gaben auf meine Fragen die richtigen Auskünfte. Technische Probleme oder eine mangelnde Verfügbarkeit der Internetseite konnte ich bisher nicht feststellen. Gut finde ich zudem, dass man bei Überweisungen sofort ein E-Mail über die erfolgte Ausführung erhält. Ebenfalls schön ist die Möglichkeit der Festgeldanlage, bei der man zu immerhin etwas besseren Konditionen sein Geld mittelfristig zwischenparken kann. Da ich schon einige Tagesgeldkonten bei verschiedenen Banken hatte und daher unterschiedlichste Erfahrungen gemacht habe, fällt meine Bewertung der MoneYou sehr gut aus!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Am 15.10.2013 habe ich online ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou eröffnet. Auch das notwendige Postident-Verfahren sowie die Überweisung der Ersteinlage habe ich noch am selben Tag erledigt. Ich war sehr überrascht, als ich bereits am 17.10.2013 eine E-Mail zur Bestätigung der Aktivierung des Kontos erhielt. Die Online-Plattform ist sehr gut strukturiert und selbsterklärend, was auch insgesamt für die Online-Kontoeröffnung gilt. Aus diesem Grund war bisher auch noch kein Kontakt zur Bank erforderlich. Sogar die bereits aufgelaufenen Zinsen werden im Online-Bereich angezeigt. Eine Überweisung über einen kleinen Betrag hatte ich übrigens zu Testzwecken von der MoneYou auf mein Referenzkonto getätigt. Das Ganze lief ebenfalls problemlos und dauerte nur etwa 1,5 Tage. Transaktionen werden im Onlinebanking über das mTAN-Verfahren bestätigt, was ich persönlich sehr praktisch finde. Bis jetzt lief also alles bestens und ich hoffe, dass ich auch in Zukunft zufrieden sein werde.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe ein Tagesgeldkonto und mehrere Festgeldkonten bei der MoneYou. Am 11.04.2012 habe ich den Antrag für ein Tagesgeldkonto gestellt und einen Tag später die Startüberweisung angewiesen. Der Eröffnungsprozess war innerhalb einer Woche erledigt. Es gab weder Probleme noch offene Fragen. Die Eröffnung von neuen Konten (sowohl Tagesgeld als auch Festgeld) ist sehr schlank gestaltet, wenn man bereits über ein Tagesgeldkonto verfügt. Die Kontoverwaltung ist ebenso einfach und das mTAN-Verfahren entspricht der gängigen Praxis vieler Banken. Gewöhnungsbedürftig ist einzig, dass auf der Online-Seite immer nur fünf Konten pro Seite angezeigt werden und der Button zum weiter blättern schwer auffindbar ist. Als großen Vorteil sehe ich, dass die Veranlagung von Festgeld sehr einfach ist und selbst bei einer vorzeitigen Rückzahlung wird eine Verzinsung von 1% gewährt. Außerdem werden Rückzahlungen, die zu Tagesbeginn ausgeführt werden, noch am selbigen auf meinem Postbank-Konto verbucht. Das habe ich bis jetzt noch bei keiner anderen Bank erlebt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Als relativ neuer Kunde bei der MoneYou kann ich nur sagen, dass die Kontoeröffnung meine hohen Erwartungen voll erfüllt hat. Am 01.03.2013 habe ich das Konto online abgeschlossen und noch am gleichen Tag sowohl das Postident-Verfahren als auch die Erstüberweisung erledigt. Der erste Betrag wurde (wie im Übrigen alle anderen Buchungen bei mir auch) noch am selben Tag gutgeschrieben und am 04.03.2013 war ds Konto schließlich komplett freigeschaltet. Eine Kontoeröffnung in nur 4 Tagen findet man sonst nur selten, wobei das sicherlich von Fall zu Fall auch variieren kann, da der Postident-Coupon ja mit der Post geschickt werden muss. Beim Online-Banking könnte sich die Bank noch etwas verbessern, insbesondere was das Layout angeht. Das erinnert mich ein wenig an die Übungszeiten eines Programmierers. Mit dem Kundenservice hatte ich erst letzte Woche Kontakt und hatte hier eine E-Mail geschrieben. Nach fast genau 30 Stunden hatte ich eine Antwort im Briefkasten. Für mich ist das jedenfalls absolut akzeptabel, vor allem im Vergleich zur Postbank zum Beispiel. Schön finde ich übrigens die Benachrichtigungsfunktion im Online-Banking, bei der man eine E-Mail bekommt, sobald neue Buchungen vorliegen. Die Zinsen sind gut (auch wenn nicht mehr in der oberen Klasse), das Online-Banking akzeptabel und der Service bei mir bisher top. Ich kann diese Bank und ihr Tagesgeld nur empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Am 04.02.2013 eröffnete ich online ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou und druckte die erforderlichen Unterlagen (Postident) für die Legitimationsprüfung bei der Post aus. Ich erhielt am selben Tag noch per E-Mail eine Nutzer-ID. Das Passwort für die Anmeldung konnte ich bei der Kontoeröffnung selbst festlegen. Am 05.02.2013 führte ich bei meinem Postamt die Identitätsprüfung durch und hatte zu dem Zeitpunkt auch schon einen ersten Geldbetrag von meinem Hauptkonto/Referenzkonto überwiesen. Der Betrag war bereits am nächsten Tag auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben. Beim Login konnte man die Bearbeitungsschritte schön übersichtlich nachvollziehen. Ein paar Tage später ging es dann los mit dem größeren Geldtransfer und der Anlage des Festgeldes. Das ganze Online-Banking ist schön leicht verständlich gemacht und meiner Meinung nach auch absolut sicher. Die Auftragserteilung erfolgt mittels mobileTAN. Was ich noch als sehr positiv erwähnen möchte ist, dass man jederzeit aktuell einen Kontoauszug mit allen Transaktionen abrufen kann. Bisher hat das bestens funktioniert. Über die Erreichbarkeit des Services kann ich leider keine Angaben machen, da ich ihn bisher nicht in Anspruch nehmen musste. Ich kann die MoneYou jedenfalls mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Mein Konto bei der MoneYou habe ich am 07.11.2011 eröffnet - wie üblich über das Postident-Verfahren. Etwas nervenaufreibend war das Einrichten eines Passwortes, da nur bestimmte Sonderzeichen akzeptiert wurden, was aber aus den Anweisungen nicht hervorging. Hier war demnach Ausprobieren angesagt. An die Dauer der Kontoeröffnung insgesamt kann ich mich nicht mehr genau erinnern, aber ich meine es war ziemlich schnell. Das Online-Banking ist sehr schlicht gehalten, aber dafür einfach zu bedienen und es lassen sich mehrere Tages- und Festgeldkonten einrichten. Überweisungen auf das Referenzkonto werden zudem überraschend schnell ausgeführt. Schön finde ich zudem noch, dass die Tagesgeldzinsen vierteljährlich gutgeschrieben werden. Insgesamt würde ich sagen, dass die MoneYou derzeit das mit Abstand empfehlenswerteste Online-Tagesgeldkonto anbietet, das ich kenne. Ich bin sehr zufrieden!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der MoneYou

Die Eröffnung meines MoneYou-Tagesgeldkontos liegt schon etwas zurück (ca. 18 Monate). Die Kontoeröffnung selber war problemlos und für mich sehr verständlich gemacht. Ich meine, dass damals alles innerhalb von 3-4 Tagen abgewickelt war. Es gab keine Komplikationen. Probleme gab es allerdings später mit meiner Nichtveranlagungsbescheinigung. Diese hatte ich bereits kurz nach der Kontoeröffnung eingereicht. Für das Jahr 2011 wurde diese auch berücksichtigt, in 2012 dann aber nicht mehr. Ich habe daher nachgefragt (über Kontakt/Postfach) und nach 8 Tagen Antwort bekommen, dass hier ein Computefehler vorlag und dass man sich bemühen würde, die zu Unrecht abgeführte Steuer dem Konto wieder gutzuschreiben. Dies geschah dann auch 2 Tage später. Eine weitere Anfrage von mir wurde etwas unkonkret beantwortet, jedoch handelte es sich hier um eine eher belanglose Angelegenheit. Wir leben in einer schnelllebigen Zeit und 8 Tage für die Antwort auf eine einfache Anfrage finde ich einfach etwas nervig, vor allem deshalb, weil unberechtigt Steuer abgezogen wurde, was ich spontan auch gar nicht verstand. Was das Online-Banking angeht, so ist der Kontozugang bei der Bank of Scotland mit dem selbst definierten Passwort etwas einfacher. Bei der MoneYou kann ich mir den Zugangscode nicht so einfach merken und muss daher immer erst nachsehen. Ansonsten schafft die MoneYou es immerhin mit Ach und Krach, die Inflation auszugleichen. Das ist mit vielen anderen Anbietern derzeit gar nicht mehr möglich, insbesondere mit den Sparkassen. Mir fällt aber allgemein auf, dass bei vielen Firmen der Service zu wünschen übrig lässt. Die Service-Center geben sich auf den ersten Blick kundenfreundlich, die Qualität des Personals ist jedoch in vielen Fällen dürftig bis sauschlecht. Aber auch hier gibt es natürlich Ausnahmen. Insgesamt gebe ich der MoneYou eine neutrale Bewertung, da sie die Sache mit den Steuern ja wieder korrigiert hat - nur eben 2-3 Tage zu spät. Da hatte sich bei mir schon etwas Ärger aufgestaut (wer bezahlt schon gerne unnötig Steuern).

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Meine Erfahrungen mit der MoneYou sind bislang durchweg positiv. Das Konto habe ich am 17.12.12 beantragt und am darauffolgenden Tag direkt das PostIdent-Verfahren durchgeführt sowie eine Betrag von € 10,- auf das neue Konto überwiesen. Am 20.12., also vier Tage nach Beantragung, war die Kontoeröffnung bereits abgeschlossen. Der reibungslose Ablauf und die schnelle Bearbeitung der Unterlagen sind meiner Meinung als besonders positiv hervorzuheben. Überweisungen werden innerhalb eines Tages auf dem MoneYou-Konto gutgeschrieben, was im Vergleich zu anderen Insituten (z.B. Postbank) sehr schnell und für mich von besonderer Wichtigkeit ist. Das Online-Banking ist zwar ein wenig spartanisch aufgebaut, aber sehr funktional und übersichtlich. Das mTAN-Verfahren funktionierte bei mir bisher einwandfrei. Die Beantragung des Freistellungsauftrags erfolgt online und muss mit einer mTAN bestätigt werden, was in meinem Falle ebenso reibungslos verlief. Das unbürokratische Vorgehen der MoneYou ist für mich definitiv ein großes Plus. Bislang habe ich insgesamt nur positive Erfahrungen mit der MoneYou machen können. Auch wenn die Zinsen auf 1,9 % gesenkt worden sind, so sind diese im Vergleich immer noch relativ hoch.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Anfang Mai 2012 habe ich mein Tagesgeldkonto bei der MoneYou eröffnet. Die Online-Eröffnung fand ich persönlich recht einfach und übersichtlich gemacht und nach ca. 1 Woche war mein Konto freigeschaltet. Die Kommunikation zwischen Bank und Kunde passiert übrigens ausschließlich per E-Mail, was das ganze Prozedere deutlich beschleunigt. Schön finde ich, dass Zinsänderungen schriftlich bekannt gegeben werden und dass kein Unterschied zwischen Neu- und Altkunden gemacht wird. Leider handhaben das nicht alle Banken so kundenfreundlich. Die Homepage und das Online-Banking ist so wie das gesamte Konzept der MoneYou: einfach und übersichtlich - kein nerviges Geblinke oder überfrachtete Seiten. Es wird das angezeigt, was man braucht. Mittlerweile stellt die Bank auch eine App für Smartphones zur Verfügung, die ebenso überzeugt, wie die Homepage - durch ihre Einfachheit. Mit der Hotline hatte ich bisher noch keinen Kontakt, so dass mir für eine Bewertung schlichtweg die Erfahrungen fehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Mein MoneYou Tagesgeldkonto habe ich um den 12.12.2012 herum über die Webseite der Bank eröffnet und ca. 3-4 Tage auf die finale Aktivierung und den Zugang zum Online-Banking gewartet (100% genau weiß ich es leider nicht mehr). Positiv aufgefallen ist mir dabei die übersichtliche Beschreibung der notwendigen nächsten Schritte (primär Legitimation und erste Überweisung) und die schnelle Reaktionszeit der Bank. Nach der Eröffnung hatte ich ein wenig mit dem Online-Banking herumgespielt, wobei mir auffiel, dass mir bei jedem Aufruf des Menüpunktes „Referenzkonto ändern“ eine SMS/mTAN zugesandt wurde. Ein kurzer Anruf bei der Hotline (ca. 3 Minuten Wartezeit) brachte jedoch schnell Klarheit. Dieser Menüpunkt war erst einen Tag vorher freigeschaltet worden und obwohl die neue Software alle Tests durchlaufen hatte, wurde dieser Fehler übersehen. Die wirklich freundliche Sachbearbeiterin sagte mir zu, dass dieser Bug kurzfristig behoben würde. Leider ist dies bis heute (29.12.2012) noch nicht der Fall, was aber wahrscheinlich an den Feiertagen liegt. Über den E-Mail Service der Bank kann ich noch nichts sagen, da ich diesen bisher nicht in Anspruch genommen habe. Das Online-Banking der MoneYou finde ich soweit recht übersichtlich und gut gemacht. Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich allerdings noch. Bisher kann man nur die Anzahl der Einwahlen abfragen, jedoch nicht das Datum. Hier wäre eine Anzeige der jeweiligen Daten hilfreich. Darüber hinaus unterscheidet sich die MoneYou aber von der Konkurrenz nicht sonderlich. Ich besitze Online-Konten bei mehreren Banken und alle bieten meiner Meinung nach recht gute Systeme.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Anfang November 2012 haben wir ein Gemeinschaftskonto bei der MoneYou eröffnet (Tagesgeld). Die Kontoeröffnung über die MoneYou-Webseite war völlig problemlos, da der ganze Antragsprozess schön übersichtlich und verständlich gestaltet ist. Den PostIdent-Coupon haben wir direkt danach in der Postfiliale abgegeben. Ein wenig später meldete sich dann jedoch die MoneYou bei uns, da unser Referenzkonto offiziell nur auf eine Person läuft, das Tagesgeld aber als Gemeinschaftskonto eingerichtet werden sollte. Nach Zusendung meiner Daten und eines gescannten Nachweises war das Problem aber recht schnell gelöst. Darüber hinaus hatten wir (zum Glück) noch keinen weiteren Kontakt mit dem Service-Team der Bank. Das Online-Banking ist soweit recht schön gemacht, jedoch würde ich mir noch wünschen, dass die aktuellen Zinsen auf Festgeld auch noch einmal dort angezeigt würden. Darüber hinaus wären auch etwas mehr Informationen auf der Hauptseite der MoneYou nützlich, denn diese ist doch recht spartanisch ausgefallen. Auf der einen Seite ist das sicherlich gut, auf der anderen Seite ist man aber von anderen Banken doch mehr Informationen gewöhnt. Insgesamt kann ich die MoneYou aber nur weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Die Eröffnung meines MoneYou Tagesgeldkontos Anfang November ging erstaunlich schnell. Innerhalb einer Woche war das komplette Prozedere abgeschlossen. Die erste Einzahlung wies ich an einem Morgen bei meiner Hausbank online an und schon am selben Abend war die Summe bei der MoneYou gutgeschrieben. So etwas hab ich vorher noch nie erlebt, zumal es sich um eine relativ hohe Summe handelte. Auch sonst habe ich bis jetzt keine negativen Erfahrungem mit der MoneYou machen müssen. Das Online-Banking ist übersichtlich und man kann sämtliche Daten (z.B. Freistellungsauftrag o.Ä.) direkt online erledigen. Einziger Wermutstropfen ist, dass man das MoneYou-Konto nicht mit einer Finanzsoftware wie Starmoney verwalten kann. Allerdings bietet die Bank selber eine App für Smartphones an, mit der sich die Tages- und Festgeldkonten verwalten und auch z.B. die aktuell bereits angesparten Zinsen anzeigen lassen. Insgesamt bin ich daher doch sehr zufrieden mit der MoneYou.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe Mitte Juli 2012 ein Konto bei der MoneYou eröffnet und nach Erledigung des PostIdent-Verfahrens innherhalb von 3-4 Tagen die Kontobestätigung erhalten. Das ist top! Im Online-Banking war ich positiv überrascht über die unkomplizierte Art, den Freistellungsauftrag eintragen zu können. Hier erfolgte keine Rückfrage bezüglich möglicher anderer Freistellungsaufträge. Die Anzeige der bereits verdienten Zinsen ist tagesaktuell, wobei die tatsächliche Gutschrift dann erst zum Ende des jeweiligen Quartals erfolgt und man auch erst ab dann vom Zinseszinseffekt profitiert. Meine Rückbuchungen auf das Referenzkonto waren alle in zufriedenstellender Zeit erledigt. Insgesamt finde ich das Online-Banking logisch und intuitiv aufgebaut. Da gibt es nichts zu bemängeln. Hinter der MoneYou steht übrigens die ABN AMRO Bank, die sich zu 100% in niederländischem Staatsbesitz befindet. Die Absicherung von Guthaben ist dabei bis zu den im Euro-Raum üblichen 100.000 EUR gewährleistet.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich bin seit Anfang April diesen Jahres Kunde bei der MoneYou. Die Kontoeröffnung fand ich damals recht unspektakultär. Alles war eigentlich sehr verständlich erklärt und ich kann mich nicht wirklich an irgendwelche Probleme erinnern. Bis ich mich dann auch im Online-Banking einloggen konnte, vergingen damals meine ich etwa 4-5 Tage, was ich extrem schnell finde. Zum Vergleich: ich habe letzten Monat auch noch ein Tagesgeldkonto bei der RaboDirect aufgemacht und hier musste ich über zwei Wochen auf die Unterlagen warten! Das Online-Banking selber finde ich top, da extrem simpel und übersichtlich gehalten. Da gibt es nichts zu verbessern, außer dass man vielleicht noch Lastschrifteinzüge anbieten sollte. Neben dem Tagesgeld habe ich auch noch ein Festgeldkonto eröffnet, was super einfach und schnell über das Online-Banking geht. Schön finde ich dabei, dass ich im Notfall die Anlage auch kündigen kann und trotzdem 1% bekomme. Das gibt es bei der RaboDirect zum Beispiel nicht. Mit der Hotline musste ich einmal telefonieren, um eine Frage bezüglich des Freistellungsauftrages zu klären. Der Mitarbeiter war zwar freundlich, schien aber nicht sonderlich motiviert zu sein, was aber irgendwie auch verständlich ist bei so einem Job. Positiv ist ansonsten noch zu erwähnen, dass Überweisungen vom Tagesgeldkonto auf mein Referenzkonto eigentlich immer am nächsten Tag gutgeschrieben werden. Dadurch kann ich auch mal schnell an Geld ran, wenn ich es brauche. Mein Fazit insgesamt: wirklich empfehlenswerte Bank, auch wenn die Zinsen derzeit bei der RaboDirect besser sind. Ich nutze einfach beide Konten parallel: MoneYou für Festgeld und RaboDirect im Moment für Tagesgeld.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der MoneYou

Ich habe am 06.10.2011 ein Konto bei der MoneYou eröffnet und soweit ich mich erinnern kann ging das Ganze innerhalb von ca. 1 Woche über die Bühne. Das Online-Banking ist soweit in Ordnung, auch wenn das System der RaboDirect meiner Meinung nach besser ist. Nervig bei der MoneYou finde ich das ständige Wechseln des Passwortes. Überweisungen werden innherlab der gesetzlichen Vorschriften ausgeführt, was in der Praxis in der Regel 2 Werktage sind. Der Telefonservice des Callcenters ist OK, hat aber oftmals keine Entscheidungsgewalt. Wenn man sich beschweren will, wird man an das Backoffice weitergeleitet. Mein Kontakt war eine Katastrophe, weil dieser mir nicht zuhörte und mir ständig über den Mund fuhr. Per E-Mail wurde mir eine schnelle Antwort innerhalb von 2 Werktagen versprochen, auf die ich bis heute warte. Was mich zudem kürzlich irritierte, war ein Brief der MoneYou im Online-Postfach, in dem man mich auf die aktuellen Festgeldkonditionen hinwies, da eine Festgeldanlage von mir demnächst fällig wird. Dabei waren die Angaben in diesem Brief jedoch mit 2,45% (6 Monate) und 2,55% (1 Jahr) eindeutig falsch, da es zu dem Zeitpunkt nur 2,2% bzw. 2,35% gab. In einer weiteren E-Mail direkt an meine persönliche Adresse wurde dagegen auf die korrekten Standardkonditionen verlinkt. Eine solch irrtierende Kommunikation finde ich wenig kundenorientiert.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der MoneYou

Die Eröffnung des Tagesgeldkontos bei der MoneYou lief soweit reibungslos. Das Ausfüllen des Antrags über das Online-Portal und auch die Durchführung des PostIdent-Verfahrens waren kein Problem. Was ich jedoch nicht optimal fand war die lange Bearbeitungszeit bis zum Zeitpunkt, an dem ich mich tatsächlich online einloggen konnte. Macht aber nichts, denn die Ersteinlage konnte ich ja direkt überweisen und diese wird auch ab dem Eingangsdatum verzinst. Ebenfalls reibungslos verlief die Eröffnung des Festgeldkontos. Bis hierhin gebe ich der MoneYou noch eine positive Bewertung.

Danach fing es jedoch an: ich habe den „Fehler“ gemacht, mein Girokonto zu wechseln, was ja gleichzeitig das Referenzkonto beim Tagesgeld ist. Ein solcher Standardprozess ist bei der MoneYou jedoch scheinbar eine hochkomplexe Sache. So muss zunächst ein neues Tagesgeldkonto beantragt und ein Testbetrag auf das neue Tagesgeldkonto überwiesen werden. Ist dies erledigt, darf man als Kunde die MoneYou per E-Mail um Übertragung des PostIdent-Coupons auf das neue Konto bitten. Erst nach erfolgreicher Aktivierung des neuen Kontos sollte dann das alte Tagesgeldkonto gekündigt werden, um lästige Erinnerungsmails von der MoneYou zu vermeiden. Und bitte niemals kündigen, wenn noch ein Festgeldkonto vorhanden ist (wie bei mir)! Das führt nur zu zusätzlichem Ärger.Anschließend verlangt die MoneYou noch eine Testüberweisung vom alten Tagesgeldkonto auf das alte Referenzkonto, um so den Nachweis zu erbringen, dass das alte Referenzkonto nicht mehr existiert. Nach einem Jahr (Auslauf des Festgeldes) muss dann erneut mit der MoneYou Kontakt aufgenommen werden, um das Festgeld vom alten Tagesgeldkonto (denn das Festgeld ist mit diesem Tagesgeldkonto verknüpft) auf das neue Tagesgeldkonto zu überweisen.

Dieser Verwaltungsaufwand, der vollständig auf den Kunden abgewälzt wird, hat mich mindestens 1 Stunde Zeit sowie Zinsverlust und einiges an Nerven gekostet. Ich hätte den ganzen Mist auch nicht mitgemacht, wenn ich nicht noch das Festgeldkonto gehabt hätte, denn an das Geld will ich ja schließlich nach 1 Jahr wieder ran. Hätte ich das vorher gewusst, wäre ich niemals Kunde bei diesem Laden geworden.

Auf E-Mail-Anfragen reagiert die MoneYou übrigens überhaupt nicht mehr. Da muss man dann schon selber dort anrufen und sich durch die Welt des Callcenters verbinden lassen, bis ein halbwegs kompetenter Mitarbeiter einem Auskunft gibt. Dieser liest einem dann aber auch nur die Standardtexte vor. Fazit: Moneyou, niemals wieder!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe bei der MoneYou ein Tagesgeldkonto eröffnet und konnte es schon nach zwei Tagen voll nutzen. Das ist wirklich absolut schnell und vorbildlich gelaufen! Donnerstagmorgen habe ich den Online-Antrag ausgefüllt und direkt eine E-Mail mit den Zugangsdaten bekommen. Nachdem ich mich damit angemeldet hatte, habe ich von meinem Konto bei der Sparkasse 1 EUR auf das Tagesgeldkonto überwiesen sowie den PostIdent-Coupon ausgedruckt und auf dem Weg zur Arbeit bei der Post abgegeben. Schon am Freitagabend war dann der PostIdent auf der Login-Seite abgehakt, auf der man sehr gut den aktuellen Stand der Bearbeitung nachverfolgen kann. Am Montag bekam ich dann um 10:41 Uhr eine E-Mail, dass mein Konto nun nach dem Eingang der ersten Überweisung zur Verifizierung des Referenzkontos vollständig aktiviert sei. Ich konnte daraufhin sofort eine Testüberweisung zurück auf mein Sparkassenkonto durchführen sowie online einen Freistellungsauftrag eintragen oder auch den Kontonamen und den Login ändern. Alles ging ganz einfach per mobileTAN auf mein Handy. Die Überweisung zurück auf mein Girokonto vom Montagnachmittag wurde übrigens am nächsten Tag bei der Sparkasse gutgeschrieben. Für mich ist das in beiden Richtungen eine sehr gute Laufzeit. Das Online-Banking ist im Übrigen sehr übersichtlich und bietet die wichtigsten Funktionen online an. Sehr gut finde ich beispielsweise die Möglichkeit, bis zu 5 Konten unter einem Account anlegen und zwischen diesen Konten Geld verschieben zu können. Der einzige Wermutstropfen ist die fehlende Möglichkeit, ein externes Online-Banking-Programm verwenden zu können, um die Umsätze direkt abzufragen. Komischerweise funktioniert es allerdings mit der WebApp von Finanzblick, obwohl diese nur ein abgespecktes Programm von Buhl (WISO) ist. Alternativ gibt es aber auch noch die mobile App von der MoneYou selbst, mit der man viele Funktionen auch direkt und von unterwegs ausführen kann. Zudem lassen sich derzeit nur die wenigsten Tagesgeldangebote im Markt mit einer externen Online-Banking-Software nutzen, so dass dies nur bedingt ein Manko darstellt. Ein zweiter Punkt, der mir etwas nagativ aufgestoßen ist, betrifft die etwas mangelnde Transparenz und Kommunikation bei Zinsänderungen. Als ich am 20.09.2012 das Tagesgeldkonto eröffnet hatte, war noch nirgendwo von der bereits geplanten Zinssenkung eine Woche später zu lesen. Zur selben Zeit stand bei der RaboDirect schon, dass der Zinssatz am 01.10.2012 gesenkt würde, was ich als vorbildlich erachte. Von der MoneYou wurde ich dagegen bis heute nicht über die Zinssenkung informiert und habe es erst nach dem Login auf der Website gesehen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe Ende August ein Tagesgeldkonto bei der MoneYou eröffnet und muss ein großes Lob aussprechen. Alles lief völlig reibungslos. Die Handhabung des Online-Bankings ist wirklich einfach und intuitiv. Sowohl Überweisungen vom Referenzkonto auf das Tagesgeldkonto als auch umgekehrt wurden bei mir superschnell gutgeschrieben - zum Teil sogar mit Wertstellung am gleichen Tag (was allerdings wohl auch auf die Uhrzeit und Summe der Überweisung ankommt). Das habe ich sonst noch nirgendwo erlebt. So ergibt sich fast kein Zinsverlust durch die Überweisung. Eine Nachfrage meinerseits zur exakten Berechnung der Zinsen wurde schnell und verständlich beantwortet. Die MoneYou verwendet nämlich nicht die in Deutschland übliche Methode auf Basis von 360 Tagen, sondern rechnet auf den Tag genau die Zinserträge aus (z.B. Tageszins ergibt sich durch Teilung mit der Anzahl Tage im Jahr, z.B. 365 Tage).Ebenso wird jeder Monat exakt abgerechnet (August z.B. mit 30 Tagen, September mit 31 Tagen). Das ist etwas gewöhnungsbedürftigt, jedoch für den Kunden sogar eher ein Plus. Fazit bisher: ich kann die MoneYou nur empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Trotz vieler Tagesgeldbanken, die mit einer Prämie für die Kontoeröffnung locken, kann die MoneYou aufgrund eines guten Angebotes - auch ohne Prämie - mithalten. Die Kontoeröffnung im März 2012 dauerte zwar 2-3 Werktage länger als bei anderen Banken, war aber mit circa einer Woche nach dem PostIdent-Verfahren noch absolut im Rahmen. Als Kunde können alle Geschäfte online selbst abgewickelt werden. Nach der ersten Einzahlung auf das Tagesgeldkonto wird der Betrag sofort verzinst, kann aber auch weiter als Festgeld für 6 oder 12 Monate angelegt werden. Auch das Einrichten eines Freistellungsauftrages ist ohne Probleme online möglich. Sollte ein Teil des Kapitals als Festgeld angelegt werden, so wird der Kunde 10 Tage vor Ablauf des Festgeldes per Mail erinnert. Bei Abschluss kann außerdem festgelegt werden, ob das Festgeld gleich wieder angelegt oder auf das Tagesgeldkonto zurückgezahlt wird. Außerdem informiert die MoneYou vorab über jede Zinsänderung per Mail, als Kunde bin ich dadurch immer auf dem Laufenden. Für das Online-Banking wird übrigens das mTAN-Verfahren per Handy verwendet, das als sehr sicher gilt. Die Zinsen rangieren im Vergleich mit anderen Banken im oberen Bereich, sind meist sogar eher an der Spitze.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der MoneYou

Ich habe nun seit einigen Monaten ein Tagesgeldkonto sowie ein Festgeldkonto bei der MoneYou. Die Kontoeröffnung ging recht zügig und die Konditionen sind meiner Meinung nach top. Besonders attraktiv finde ich auch die Konditionen für das Festgeldkonto. Top Verzinsung und braucht man das Geld wider Erwarten vor Ablauf der Bindungsfrist, kann das Festgeldkonto trotzdem aufgelöst werden. Die Einlage wird dann allerdings rückwirkend mit nur 1% Zinsen verzinst. Soweit die positiven Aspekte. Braucht man allerdings etwas außerhalb der Reihe, dann ist gleich Schluß mit lustig. Einfacher Fall: Änderung des Referenzkontos. Geht nicht wie bei anderen Online-Banken im Online-Banking, sondern hier muß ein neues Tagesgeldkonto beantragt werden. Danach kann von der MoneYou immerhin der PostIdent-Koupon übertragen werden. Dann muß das alte Tagesgeldkonto gekündigt werden. Dann wiederum soll, was ich überhaupt sehr eigenartig finde, eine Testüberweisung vom alten Tagesgeldkonto auf das alte Referenzkonto durchgeführt werden, um so den Nachweis zu erbringen, dass das alte Referenzkonto nicht mehr existiert. Was zum Teufel geht MoneYou an, was ich mit meinem alten Referenzkonto mache? Erst danach könnte das Guthaben vom alten auf das neue Tagesgeldkonto übertragen werden. Nochmals kurz zur Erinnerung: ich wollte bloß das Referenzkonto ändern. Naja, ich werde es wohl lassen und nach Ablauf meines Festgeldkontos die Konten einfach wieder auflösen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Gerne möchte ich eine Bewertung der MoneYou abgeben, da diese Bank mich überzeugt hat. Positiv finde ich den attraktiven Zinssatz beim Tagesgeld, die sehr schnelle Rücküberweisung vom Tagesgeldkonto auf das Referenzkonto sowie die Einfachheit der Kontoeröffnung. Überraschend schnell war zudem die Zusendung von Kontonummer und BLZ per E-Mail. Die Kontoführung ist zudem übersichtlich mit tagesaktueller Einsicht der aufgelaufenen Zinsen in EUR. Einzig negativ fiel die etwas lange Wartezeit bis zur Freischaltung nach Einreichung des PostIdent-Formulars auf, was aber noch im Rahmen war. Fazit bis heute: gut bis sehr gut!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der MoneYou

Im November 2011 hatte ich bei der MoneYou ein Tagesgeldkonto erröffnet und im Januar 2012 einen entsprechenden Freistellungsauftrag erteilt. Bei den Zinszahlungen wurde der Freistellungsauftrag allerdings nicht berücksichtigt. Daraufhin habe ich eine E-Mail-Anfrage gestellt, die bis auf die Eingangsbestätigung nicht beantwortet wurde. Nach einer Wartezeit von ca. 10 Tagen habe ich mich dann telefonisch an die MoneYou gewandt. Zunächst hat die unfreundliche Dame am Telefon versucht, mich schnell abzufertigen, bis ich sie dann überzeugen konnte, meine Freistellungsdaten und meine Kontoauszüge anzuschauen. Tatsächlich hat sie dann festgestellt, dass mein Freistellungsauftrag nicht berücksichtigt wurde. Sie meinte, dass Sie den Vorgang prüfen lassen wird, mir aber nicht sagen könne, wie lange das dauert. Ich solle mich doch mal wieder melden. Darufhin habe ich der MoneYou 4 Tage Zeit gegeben, den Vorgang zu prüfen und sich bei mir zu melden, andernfalls würde ich mein Konto bei der MoneYou auflösen. Die Dame meinte nur, das sei mir selbst überlassen. Da ich nach vier Tagen von der MoneYou nichts gehört hatte und am Telefon äußerst unfreundlich behandelt wurde, habe ich jetzt mein Konto aufgelöst und das Geld abgezogen. Ich kann die MoneYou absolut nicht weiterempfehlen. Irgendwie verwechselt man dort offensichtlich das Kunden-Lieferantenverhältnis.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich bin nun seit etwas mehr als einen Monat Kunde der Moneyou. War überrascht wie schnell das doch alles ging nachdem man ja recht viel Negatives über die Dauer der Kontoeröffnung lesen konnte. Scheinbar ist das nicht mehr ganz so schlimm (oder war ich ein Einzelfall?). Das Ganze ging jedenfalls bei mir innerhalb von nur 7 Tagen über die Bühne! Das finde ich wirklich gut! Darüber hinaus kann ich mich auch eigentlich über nichts wirklich beschweren. Meine Überweisungen kommen teilweise noch am gleichen Tag an und auch mit dem Online-Banking komme ich persönlich trotz meiner 53 Jahre noch sehr gut zurecht. Zur Hotline kann ich bisher noch nicht viel sagen, denn die hat mich noch nicht angerufen und ich sie auch nicht. Zur Sicherheit kann ich zudem als Laie wenig sagen aber ruhig schlafen kann ich im Moment mit meiner Anlage.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Nun habe auch ich seit ca. 2 Wochen mein Tagesgeldkonto bei der MoneYou. Die Konteröffnung hat recht lange gedauert (etwas über 2 Wochen glaube ich) aber das hatte ich vorher schon bei der Stiftung Warentest gelesen insofern keine große Überraschung. Ich finde das Konzept der MoneYou mit dem völlig papierlosen Banking übrigens echt gut! Für ältere Menschen mag das ja ungewohnt sein aber mich persönlich nervt der ganze Papierkram nur noch. Die Hotline musste ich noch nicht anrufen insofern kann ich dazu wenig sagen. Was mich etwas stört (aber das ist wohl auch eher normal) ist, dass ich die Tage eine Email von der MoneYou bekommen habe, in der es heißt, dass die Zinsen demnächst gesenkt werden. Na toll dachte ich mir - grad eröffnet und schon gehen die Zinsen runter. Aber ich habe gehört, dass das derzeit wohl allgemein nach unten geht insofern werte ich das nicht als zu negativ. Das Online-Banking fand ich bisher auch echt gut - schön simpel und einfach, wobei im Detail hätte ich sicher immer noch etwas zu bemängeln ;-) Insgesamt bewerte ich die MoneYou als durchaus positiv, nur die Wartezeit fiel mir wirklich etwas negativ auf.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der MoneYou

Ich habe vor etwa einem halben Jahr ein Tagesgeldkonto bei der Moneyou eröffnet und bin sehr zufrieden muss ich sagen. Derzeit kriegt man 2,75%, was sogar mehr ist als bei der Bank of Scotland (da war ich vorher!). Soweit ich mich erinnern kann war die Kontoeröffnung recht schnell (ist aber schon lange her, also keine garantierte Aussage!). Musste zum Glück nie die Hotline oder sowas anrufen, da ich bisher keinerlei Probleme hatte. Was ich übrigens total praktisch finde ist die Anzeige der Zinsen, die ich schon verdient habe! Hab mir auch schon ein zweites Konto eingerichtet, auf das ich jeden Monat getrennt einzahle - auch sehr praktisch! Allgemein ist das Online-Banking finde ich ziemlich gut gemacht. Meine Frau ist noch bei der Bank of Scotland und das ist im Vergleich wesentlich schlechter (finde ich zumindest). Und mich persönlich stört auch die Einlagensicherung von nur 100.000 EUR nicht, da ich sowieso deutlich weniger angelegt habe. Insgesamt wirklich positiv!

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Bewertung zur MoneYou abgeben
Erfahrungsbericht schreiben

Bewerten Sie die MoneYou

Über das folgende Formular können Sie uns Ihre Bewertung und den zugehörigen Erfahrungsbericht zur MoneYou zukommen lassen. Wir bitten um möglichst ehrliche und ausgewogene Erfahrungsberichte, da nur diese für andere Nutzer wirklich hilfreich sind. Idealerweise sollten sowohl positive als auch negative Aspekte angesprochen werden. Beleidigungen, Hass-Kommentare und Anschuldigungen ohne nachvollziehbare Begründungen können wir leider nicht veröffentlichen. Zudem gilt:

  • Wir lehnen in der Regel Berichte, ab, die sich rein auf (Zins-)Konditionen beziehen, da sich diese bei allen Anbietern regelmäßig ändern. Zudem akzeptieren wir nur Berichte, die einzigartig sind, also noch nirgendwo anders veröffentlicht wurden.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Kontoeröffnung sowie eigene Praxiserfahrungen mit dem Konto, Anlageprodukt oder Anbieter sind in der Regel Voraussetzungen für eine Veröffentlichung Ihres Erfahrungsberichtes. Ausnahmen von dieser Regel sind möglich, sollten jedoch vorher bei uns angefragt werden (info@kritische-anleger.de).

1. Ihre Bewertung inkl. Erfahrungsbericht zur MoneYou

In Ihrem Erfahrungsbericht sollten Sie, wenn möglich, auf folgende Punkte eingehen:

Punkt 1: Kontoeröffnung
Punkt 2: Onlinebanking
Punkt 3: Kundenservice
Punkt 4: Sonstiges

2. Ihre Daten:

Bitte geben Sie abschließend noch Ihre Daten an. Wir nutzen diese ausschließlich zur Kommunikation mit Ihnen und für die Teilnahme an der monatlichen Verlosung des 25 € Amazon-Gutscheins. Bis auf den von Ihnen gewählten Benutzernamen und Ihren Bericht veröffentlichen wir keinerlei Daten von Ihnen und geben diese auch nicht an Dritte weiter.





Unser kostenloses Anleger-Update

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal mit unseren Testberichten, Analysen, Finanzartikeln und den aktuellen Konditionen zu Tages- und Festgeldkonten. Das Ganze ist für Sie völlig kostenlos. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von WeltSparen
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Savedo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsland
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Exporo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Ginmon
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von vaamo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von easyfolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lendico
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Cashboard
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von auxmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von wikifolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von greenXmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von LeihDeinerUmweltGeld
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von bettervest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Econeers
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der Euro Concept
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von BANX Broker
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Sparkassen Broker (S Broker)
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von UDI
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von brokerport
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von fintego
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von maxblue
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Bergfürst
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Immofunding
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsbaustein
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von iFunded
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GreenVesting
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von dagobertinvest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GeldzuGrün
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ReaCapital
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Home Rocket
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von growney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinspilot
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von German Pellets
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der quirion
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von DEGIRO
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von CapTrader
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lynx
Bankenübersicht
Alle Banken im Überblick
Zu den Details & Anlageprodukten der MoneYou
Zu den Details & Anlageprodukten der ING-DiBa
Zu den Details & Anlageprodukten der Consorsbank (Cortal Consors)
Zu den Details & Anlageprodukten der GEFA Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der SWK Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Advanzia Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Renault Bank direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der comdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der Crédit Agricole
Zu den Details & Anlageprodukten der Varengold Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alior Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der FirstSave Euro
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Sistema
Zu den Details & Anlageprodukten der PSA Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Opel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der LeasePlan Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Allied Irish Banks (AIB)
Zu den Details & Anlageprodukten der Austrian Anadi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Privado Atlântico Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Banka Kovanica
Zu den Details & Anlageprodukten der Bulgarian American Credit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Podravska banka
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka Kroatien
Zu den Details & Anlageprodukten der FIMBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hypodirekt
Zu den Details & Anlageprodukten von flatex
Zu den Details & Anlageprodukten von Number26 (N26)
Zu den Details & Anlageprodukten der OnVista Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von ayondo
Zu den Details & Anlageprodukten der KentBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Poštová banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Close Brothers
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco BNI Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Nordax Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Handelsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Farmafactoring
Zu den Details & Anlageprodukten der Younited Credit
Zu den Details & Anlageprodukten der Greensill Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Euram Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der solarisBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Haitong Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BESV Groupe Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Addiko Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Zinsgold
Zu den Details & Anlageprodukten von Key Project (Banca Progetto)
Zu den Details & Anlageprodukten der BOS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Inbank
Zu den Details & Anlageprodukten der North Channel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alpha Bank Romania
Zu den Details & Anlageprodukten von Easisave
Zu den Details & Anlageprodukten der Rietumu Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Commerzbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ostsächsische Sparkasse Dresden
Zu den Details & Anlageprodukten der Expobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wyelands Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der CBL Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Isbank
Zu den Details & Anlageprodukten von Klarna
Zu den Details & Anlageprodukten der Grenke Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Degussa Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank of Scotland
Zu den Details & Anlageprodukten der VTB Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Postbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DenizBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Volkswagen Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ikano Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der HKB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der NIBC Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Amsterdam Trade Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Barclays
Zu den Details & Anlageprodukten der 1822direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Audi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BMW Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Fidor Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bigbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Akbank
Zu den Details & Anlageprodukten der IKB Deutsche Industriebank
Zu den Details & Anlageprodukten der SKG BANK
Zu den Details & Anlageprodukten der Credit Europe Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der DKB
Zu den Details & Anlageprodukten der RaboDirect (Rabobank)
Zu den Details & Anlageprodukten der HypoVereinsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der CreditPlus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wüstenrot direct
Zu den Details & Anlageprodukten der GarantiBank
Zu den Details & Anlageprodukten der AS PrivatBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11
Zu den Details & Anlageprodukten der Mercedes-Benz Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Consumer Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Triodos Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der GE Capital Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der akf bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ziraat Bank International
Zu den Details & Anlageprodukten der Oyak Anker Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Targobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hanseatic Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der IWBank
Zu den Details & Anlageprodukten der DAB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Corealdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der CosmosDirekt
Zu den Details & Anlageprodukten der net-m privatbank 1891
Zu den Details & Anlageprodukten der abcbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Eurocity Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Valovis Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Yapi Kredi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der pbb direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der UmweltBank
Zu den Details & Anlageprodukten der netbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DHB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VakifBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Direkt Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Edekabank
Zu den Details & Anlageprodukten der Südtiroler Sparkasse
Zu den Details & Anlageprodukten der ICICI Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Norisbank
Zu den Details & Anlageprodukten der FFS Bank (FFS Group)
Zu den Details & Anlageprodukten der Oberbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Merkur Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der AutoBank
Zu den Details & Anlageprodukten der ProCredit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VON ESSEN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bausparkasse Mainz
Zu den Details & Anlageprodukten der Fibank
Zu den Details & Anlageprodukten der EthikBank
Zu den Details & Anlageprodukten der GLS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Steyler Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Sberbank Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Zu den Details & Anlageprodukten von Das Direktbanking der Volksbank Mittweida
Zu den Details & Anlageprodukten der Meine Bank (PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz)
Zu den Details & Anlageprodukten der Piraeus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ferratum Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Cronbank