WeltSparen Erfahrungsbericht #171 von floh007

Den Weg zu WeltSparen habe ich gewählt, da aktuell und in letzter Vergangenheit in Deutschland unterirdische Zinsen angeboten werden.

Die Kontoeröffnung des Partnerkontos bei der MHB-Bank erfolgte im September 2015 ohne Probleme online. Es folgte die Identifizierung über das Videoident-Verfahren. Dabei musste ich eine App auf mein Smartphone herunterladen, um den Personalausweis und mich über die Kamera zu zeigen. Das benötigte einige Anläufe, da es technische Probleme gab, die meiner Meinung nach auf Seiten der Bank lagen.

Bis zum ersten Login in das Onlinebanking dauerte es schätzungsweise 2 Wochen.

Anschließend richtete ich ein Festgeldkonto bei der Banca Sistema (aus Italien) für 12 Monate ein. Ich wollte vorsichtig herangehen und diese neue Möglichkeit im Ausland erstmal testen. Der Mindestanlagebetrag von 5.000 € und eine Bank in Italien erschien mir relativ sicher. Die Festgelderöffnung erwies sich etwas schwieriger, da die Unterlagen in Italienisch verfasst waren. WeltSparen hatte allerdings ein paar Hinweise dazugegeben, wobei eine komplette Übersetzung für den Kunden leichter und natürlich vertrauenswürdiger gewesen wäre.

Das Onlinebanking ist knapp, übersichtlich und somit schnell selbsterklärend. Zu sehen sind unter anderem:

  • Kontostand,
  • Überweisungen auf das Referenzkonto,
  • eine Übersicht und Ablauf der Festgeld-Produkte.

Überweisungen können bequem über SMS (per mTAN-Verfahren) durchgeführt werden. Positiv finde ich im Onlinebanking auch die höheren Zinsen im Vergleich zu deutschen Banken.

WeltSparen sollte aber deutlicher auf Risiken, nötige Freistellungsanträge für bestimmte Länder, mögliche Steuern und das Finanzamt hinweisen, wie es z. B. dieses Portal tut. Bei jedem Angebot mit der Einlagensicherung zu werben (egal aus welchem EU-Land), ist meiner Meinung nach fatal. Mir ist natürlich klar, dass WeltSparen wie jedes andere Unternehmen den bestmöglichen Gewinn im Sinn hat.

Bei einer Auszahlungsfälligkeit wurde ich per E-Mail informiert. Ich habe mich allerdings wegen der Verlängerungsprämie für eine Fortführung des Festgeldes entschieden. Diese Prämie wurde innerhalb von 3 Tagen überwiesen und stand mir auf dem MHB-Konto frei zur Verfügung.

Der Kundenservice hatte auf eine Anfrage per E-Mail nach etwa 24 Stunden geantwortet.

Eine direkte Empfehlung möchte ich noch nicht aussprechen, da die Laufzeit für mein Festgeld noch andauert. Allerdings konnte ich mich auch noch nicht beschweren. Es lief alles reibungslos ab. Deswegen ist die Bewertung vorerst neutral.