WeltSparen Erfahrungsbericht #32 von Sparfuchs

Ich bin seit Februar 2015 Kunde von WeltSparen und soweit zufrieden. Die Verifizierung bei der Registrierung fand per Postident statt und ca. 2 Wochen später konnte ich mich bereits einloggen.

In der Zwischenzeit habe ich bereits verschiedene Anlagen getätigt, so bspw. jeweils ein Tagesgeldkonto bei der Monobank (Norwegen), der Hoist Finance (Schweden) und bei der TF Bank (Schweden). Der Eröffnungsprozess ist i. d. R. einfach und verständlich. Die Beträge transferierte ich immer mittels Überweisung. Wie schnell man eine Anlagebestätigung erhält, ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Bei mir dauerte es bisher zwischen 2 Tagen und 1 Woche. Für ein paar Anlagen musste ich zusätzlich Arbeitsnachweise einreichen. Hierzu wurde ich jedoch zeitnah von WeltSparen informiert.

Von einigen Anlagen habe ich auch bereits Beträge samt Zinsen zurückerhalten. Diese habe ich entweder reinvestiert oder auf mein Hausbank-Konto überwiesen.

Über den Login-Bereich gibt es meiner Ansicht nach nichts Besonderes zu berichten, er funktioniert reibungslos. Ich sehe bspw. eine Historie meiner bisher getätigten Anlagen, eine Übersicht meiner laufenden Anlagen und eine Aufstellung zu neuen Angeboten. Zudem nutze ich die integrierte Postbox und die allgemeine Verwaltung.

Ist man erst einmal angemeldet, so läuft ein Timer (15 Minuten). Nach Ablauf der Zeit werde ich automatisch abgemeldet, was mir persönlich tierisch auf den Zeiger geht. Der Timer kann nur durch eine Seitenbewegung zurückgesetzt werden, was ich lästig finde. Bei anderen Anbietern gibt es bspw. einen Refresh-Button. Das finde ich besser. Ich habe das auch schon mehrere Male telefonisch angesprochen, passiert ist aber nichts. Es wird anscheinend daran gearbeitet - seit 2 Jahren…

Mit dem Kundenservice hatte ich bereits mehrfach Kontakt und ich muss sagen, dass die Mitarbeiter meiner Ansicht nach kompetent und freundlich sind. Meine Anliegen wurden stets schnell und zu meiner Zufriedenheit beantwortet und bearbeitet. Ich hatte z. B. Fragen zum Thema Quellensteuer.

Was die Quellensteuer angeht, so werden die erforderlichen Unterlagen rechtzeitig bereitgestellt. Die Unterlagen liegen in der Postbox zum Ausdrucken bereit und sind schon vorausgefüllt. Falls man die Unterlagen vergisst einzureichen, wird man von WeltSparen 3 bis 4 Monate vor der Zinsausschüttung per E-Mail darauf aufmerksam gemacht.

Chaotisch finde ich jedoch die Tatsache, dass die steuerlichen Unterlagen im Postfach nur schwer zu finden sind, weil alles dorthin einfließt und oftmals nicht unter eindeutigen Bezeichnungen dort gespeichert wird. Dies habe ich auch schon mehrfach angesprochen, passiert ist aber auch nichts. Angeblich wird auch daran schon seit nunmehr 2 Jahren gearbeitet.