Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

 
Erfahrungen zur Wüstenrot direct
Erfahrungsberichte

Erfahrungen zur Wüstenrot direct

Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Schon bei der Kontoeröffnung im Herbst 2016 gab es Koordinationsschwierigkeiten. Ich konnte das Konto zwar online eröffnen und nutzen, bekam aber zwei Wochen später ein Schreiben, dass man die Kontoeröffnung leider ablehnen muss. Wüstenrot nannte keinen Grund, auch nicht auf meine telefonische Nachfrage hin.

Schließlich wurde es nach ca. 6 Wochen doch eröffnet. Das Onlinebanking war auch direkt danach möglich. Das Konto führte ich auch bis jetzt. Die Maestro-Karte kam doppelt, beide gingen nicht. Davon hatte ich den Kundenservice in Kenntnis gesetzt und die neue Karte kam dann auch recht zügig, so innert 5-6 Tagen.

Ich hätte das Konto schon damals gleich wieder kündigen sollen. Die Buchungen erfolgen sehr unregelmäßig. Teilweise fanden Rückbuchungen statt, obwohl das Konto gedeckt war und dafür wollten sie dann auch noch Geld haben. Nachdem ich dies telefonisch bemängelte, kam die Antwort, dass ich das Konto ja kündigen könne, wenn es mir nicht passen würde. Ich vermisse neben mehr Kundenorientierung auch leichtere Erklärungen der Funktionen und grafische Darstellungen im Onlinebanking. Ansonsten ist es für mich eine typische Plattform, die ich nach einer kurzen Eingewöhnung bedienen konnte.

Alle meine Anfragen liefen telefonisch. Die Antworten erhielt ich deshalb unmittelbar oder am selben Tag. Die Mitarbeiter erschienen mir nicht wirklich kompetent und eher unfreundlich.

Jetzt wurde die IBAN und Swift geändert. Seitdem geht gar nichts mehr. Darüber wurde ich auch nicht informiert. Erst auf meine telefonische Nachfrage hin, hieß es, dass es mit der Umstellung nicht funktioniere. Ich solle doch die alte IBAN wieder benutzen. Ich finde dazu keine Worte. Ich werde das Konto zum Juni kündigen und kann es wirklich nicht empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:

Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Mein Sohn hat sich im Februar 2017 bei Wüstenrot eine Prepaid-Kreditkarte zugelegt (und damit zwangsläufig verbunden auch ein Online-Girokonto), weil sie für Jüngere, jedenfalls für eine gewisse Zeit, kostenfrei ist und mein Sohn eine längere Reise nach Neuseeland unternehmen wollte. Die Abwicklung des Antrags ging einigermaßen zügig und problemlos. Hier gibt es nichts Besonderes zu berichten. Auf der Internetseite gab es eine Funktion, die „Kreditkarte aufladen“ oder so ähnlich hieß. Damit konnte man den gewünschten Betrag vom Girokonto auf die Kreditkarte übertragen, um sie benutzen zu können. Beim ersten Mal vor ca. 2 Wochen ging das völlig problemlos.

Ab dem 1. April war mein Sohn dann im Ausland und die Kreditkarte musste kurz darauf aufgeladen werden, was auch ohne große Schwierigkeiten online durchgeführt werden konnte.

Schon das nächste Aufladen, ca. Mitte April, ging allerdings nicht mehr. Die Funktion war aus dem Online-Banking einfach verschwunden, weil laut Wüstenrot aufgrund einer Umstellung des Bankgeschäftes Vieles geändert werden musste (es soll wohl auch eine neue IBAN geben). Nach meinen Anrufen im Kundenservice kristallisierte sich dann heraus, dass bis zur fertigen Umstellung, die im Mai abgeschlossen sein soll, eine E-Mail (!) an Wüstenrot geschickt werden müsse. Darin könne man mitteilen, wie viel vom Girokonto auf die Kreditkarte aufgeladen werden solle. Das hat mein Sohn auch gemacht und es hat funktioniert. Allerdings dauerte es bis zur Gutschrift auf der Kreditkarte fast eine Woche. Welcher Datenschutz besteht, wenn man eine Aufladung der Kreditkarte nur per E-Mail anfordern kann, ist mir auch nicht ganz klar.

Während der Umstellung können außerdem weder der Kreditkarten-Kontostand noch die Kontoauszüge für die Kreditkarte online abgerufen werden. Deshalb werden sie vorübergehend mit der normalen Post nach Hause geschickt (wo der Reisende, ohne einen Auslandswohnsitz, natürlich nicht ist). Die Zustellung dürfte sich deshalb als besonders schwierig erweisen und ich grübele, wie es zu schaffen sein soll, dass mein Sohn in Neuseeland oder anderen Ländern, die er in Kürze bereisen will, die neue Kreditkarte erhält. Eigentlich müsste ein professionelles Unternehmen doch schon alles so geregelt haben, dass die Umstellung nahtlos vonstatten geht. Ausgehend davon, dass solche Kreditkarten auf Guthabenbasis vielfach von Jugendlichen in Anspruch genommen werden, die länger ins Ausland gehen, ist das natürlich eine Zumutung. Jedenfalls soll im Laufe des Mai ein Austausch der Kreditkarten stattfinden und ab Juni soll dann alles wieder funktionieren.

Mein Kontakt zum Kundendienst bzgl. der Kreditkarte verlief so, dass die erste Dame am anderen Ende hierzu überhaupt nichts wusste und mir eine andere Nummer gab, die aber nur für das Thema Bausparen gedacht war. Also rief ich wieder die andere Nummer an und erreichte einen anderen Mitarbeiter, der mir nach Rückfrage bei einem Kollegen die o. g. Aufbuchungsmöglichkeit für die Kreditkarte per E-Mail mitteilte.

Fazit: So etwas Semi-Professionelles habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Mich wundert, dass nicht schon andere Kunden diese hanebüchene Verfahrensweise von Wüstenrot erwähnt haben.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Nach 29 Jahren hat die Wüstenrot direct mein Giro- und Tagesgeldkonto nun ohne Begründung und Ankündigung aufgelöst, auch wenn immer Guthaben auf meinem Girokonto war, ich es also nie überzogen hatte.

Heute habe ich noch die Kontoauszüge erhalten. Darin kann ich neben der Kündigung auch erkennen, dass die Bank mein Guthaben von gut 9.000 € unterschlagen hat. Dieses Verhalten finde ich nicht korrekt.

Kundenservice

Das Hotline-Personal war höflich und freundlich, als ich nur banale Sachen wissen wollte, wie z. B. die Faxnummer oder ähnliche einfache Informationen.

Sobald ich die Kündigung und Unterschlagung ansprach, also ein konkretes Problem, waren die Mitarbeiter aber überfordert. Dies zeigte sich dadurch, dass sie pampig wurden und einfach auflegten. Sie sind nicht aktiv geworden und waren überhaupt nicht bemüht um eine Klärung. Daher denke ich, dass es sich um ungeschultes Personal handelte.

Zuerst hatte ich per Telefon Kontakt. Im Durchschnitt war ich dabei 5-10 Minuten in der Warteschleife, zum Teil auch 15 Minuten. Mir wurden Antworten versprochen, die aber leider nie kamen. Das ist auf die oben beschriebene Inaktivität der Hotline-Mitarbeiter zurückzuführen.

Da der telefonische Weg nicht funktionierte, blieb nur der schriftliche Weg. Am ehesten erhielt ich dann eine Antwort, wenn ich eine Beschwerde an den Vorstand einreichte. Die Chance auf eine Antwort lag in meinem Fall dann bei geschätzt 70 %.

Onlinebanking

Das Onlinebanking hat funktioniert, bis die Bank aus mir unerklärlichen Gründen die TAN-Liste gesperrt hatte. Bis sie wieder freigeschalten war, dauerte es Wochen.

Sonstiges

Ende Oktober 2016 löschte die Bank ohne einen erkennbaren Grund meinen unbefristeten Freistellungsauftrag (FSA), den ich seit 1988 hatte. Damals machte eine Außendienstmitarbeiterin den FSA für die Wüstenrot und Bausparkasse. Ich musste mich um nichts kümmern und es hatte alles gepasst. Das war noch ein Service.

Es war aber ein Drama, wieder einen neuen einzurichten. Hilfe habe ich leider nicht erhalten. Ich bin nicht aus dem Bankgewerbe und habe keine dementsprechende Ausbildung. Im Endeffekt ging ich zu einer anderen Bank (Raiffeisenbank), wo mir der dortige Mitarbeiter erklärte, wie ich den Antrag ausfüllen muss und welche Zahlen wo hingehören. Traurig.

Mitte 2016 hatte die Wüstenrot für eine Visa-Karte 19 € von meinem Konto abgebucht, obwohl ich diese nie beantragt oder besessen habe. Nach über 2 Monaten hatte mir die Bank die 19 € wieder gutgeschrieben. Diese Gutschrift konnte ich nur durch eine Beschwerde an den Vorstand bewirken.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der Wüstenrot direct

Seit 14 Jahren bin ich Kunde bei der Wüstenrot direct und war mit meinem Girokonto bislang sehr zufrieden.

Onlinebanking und Kundenservice

Das Geldabheben am Automaten hat immer funktioniert und auch die wenigen Überweisungen, die ich mache. Mehr mache ich nicht mit dem Konto und vermisse auch keine Funktion.

Bis heute nutze ich die TAN-Liste, die für mich optimal ist. Zum 8.3.2017 führte die Bank nun eine Zwangsumstellung auf das SMS-TAN-Verfahren durch. Ich habe zwar ein Handy, aber hier zu Hause extrem schlechten Empfang, manchmal gar keinen.

Bei meinem Anruf antwortete der Kundenservice auf die Frage, was man machen könne, wenn man kein Handy hat bzw. in einem Funkloch wohnt: „Dann können Sie keine Überweisung mehr tätigen.“ Eine alternative Lösung für mein Problem konnte mir der Mitarbeiter des Kundenservice nicht nennen.

Sowohl die Zwangsumstellung als auch die Antworten vom Service halte ich für eine Unverschämtheit.

Positiv ist, dass das Onlinebanking bis heute kostenlos ist und bis zur o. g. Umstellung immer funktioniert hat. Als ich zwischenzeitlich für die Visacard zum Konto Gebühren zahlen sollte, habe ich sie per Post gekündigt, zurückgegeben und mir eine Kreditkarte bei einer anderen Bank organisiert.

Neben meinem Kontakt per Post und Telefon hatte ich im Falle der SMS-TAN-Umstellung auch versucht, die Bank per Chat zu erreichen. Dieser war aber für ein paar Tage deaktiviert.

Sehr gut erreichbar war der Kundenservice per Telefon mit sehr kurzer Wartezeit. Die Kompetenz der Mitarbeiter war unterschiedlich hoch, aber sie waren durchweg sehr freundlich.

Auf meine E-Mail-Anfragen erhielt ich in weniger als 24 Stunden eine Antwort. Die Antwortzeiten per Post weiß ich nicht mehr genau, ich fand sie aber akzeptabel.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Seit dem 1. Januar 2016 habe ich ein kostenloses Girokonto bei der Wüstenrot. Die Eröffnung erfolgte ohne Komplikationen mittels Postident-Verfahren. Die Unterlagen erreichten mich innerhalb von 3 Tagen. Das Konto konnte ich dadurch meiner Meinung nach sehr schnell nutzen.

Das Onlinebanking funktioniert für mich problemlos. Aus meiner Sicht gibt es hier kaum etwas zu verbessern. Ich finde es sehr gut, dass ich problemlos die Umsätze und Kontostände sowohl vom Girokonto als auch der Visa-Karte einsehen kann. Die Umstellung auf das mTAN-Verfahren begrüße ich als Schritt zu mehr Sicherheit. Nicht so gelungen finde ich die Gestaltung des monatlichen Kontoauszuges und die gesamte Postfach-Verwaltung, weil ich sie nicht übersichtlich finde.

Meine Anfragen hatte der Kundenservice immer schnell beantwortet. Ich hatte einige Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten der VISA-Karte im Ausland. Also rief ich dort an und erhielt direkt eine vernünftige Antwort. Die Karte (VISA Premium) hatte ich daraufhin bestellt und nutze sie seit April 2016.

Die Karte finde ich praktisch, weil eine Auslandsreise-Krankenversicherung von bis zu 3 Monaten darin enthalten ist und ich demnächst für 3 Monate im asiatischen Ausland unterwegs sein werde. Darüber hinaus bietet die Karte weitere Versicherungen z. B. für den Reiserücktritt, Reiseservice, das Reisegepäck und den Internet-Rechtsschutz. Von diesen Optionen habe ich noch keinen Gebrauch gemacht, finde aber positiv, dass sie angeboten werden.

Bislang habe ich überwiegend positive Erfahrungen gesammelt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Seit März 2016 bin ich im Besitz eines Tagesgeldkontos bei Wüstenrot. Die Eröffnung verlief relativ problemlos über das Postident-Verfahren für mich und war nach circa 10 Minuten abgeschlossen. Nach einigen Tagen erhielt ich alle Zugangsdaten für den Online-Zugriff.

Das Onlinebanking ist meiner Erfahrung nach selbsterklärend, zuverlässig und problemfrei zu bedienen. Hier funktioniert alles, wie es soll und lässt für mich als Kunde keine Wünsche offen.

Äußerst positiv bewerte ich beim Onlinebanking die Überweisungsfunktion: Ich kann Überweisungen sowohl mit einer TAN-Liste als auch per mTAN-Verfahren ausführen. Das kenne ich von anderen Banken so nicht. Als zusätzliche Funktion würde ich mir eine Anzeige meiner Zinserträge wünschen.

Problemfälle, bei denen ich den Kundenservice in Anspruch hätte nehmen müssen, gab es bisher glücklicherweise nicht. Das spricht meines Erachtens für den reibungslosen Ablauf und die gute Darstellung aller Informationen.

Fazit: Ich kann die Bank bzw. das Tagesgeldkonto der Bank aufgrund der damaligen Konditionen nur empfehlen. Allerdings hat die Bank den Zinssatz zwischenzeitlich auf 0,05 % gesenkt und bietet aktuell keinen Neukundenbonus mehr an.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Die Eröffnung meines Wüstenrot-Tagesgeldkontos im Dezember 2015 ging problemlos. Nach dem Postident-Verfahren lagen alle Anmeldedaten innerhalb von 10 Tagen vor. Dabei entstanden mir zu meiner Freude keine Kosten.

Die erste Online-Überweisung klappte problemlos. Der Internetauftritt ist meiner Meinung nach zwar übersichtlich, aber im Menü gibt es zu viele Punkte, die man bei einem Tagesgeldkonto gar nicht benötigt. Vermutlich liegt das daran, dass mit der gleichen Seite auch ein vollwertiges Girokonto geführt werden könnte. Außerdem wäre eine sofort sichtbare Anzeige des aktuellen Tagesgeld-Zinssatzes schön. Momentan ist es so, dass man leicht das Datum, bis zu dem der hohe Zinssatz gilt, übersehen kann.

Ich habe einmal die telefonische Hilfe benötigt. Es kam zu keinen nennenswerten Wartezeiten am Telefon. Es ging um die Login-Daten, bei denen die Bezeichnungen auf den Postbriefen nicht identisch war mit den im Internet abgefragten Daten.

Die Verzinsung ist aktuell sehr gut (1,10 %) und es gibt noch 20 € dazu geschenkt. Leider endet die Zinsbindung schon nach 4 Monaten und danach gibt es nur noch 0,15 %, was mir bei einer telefonischen Nachfrage auch ohne Zögern mitgeteilt wurde.

Schön wäre es, wenn man automatisch einen Kontoauszug pro Quartal und zu Beginn des Jahres die Steuerbescheinigung per Post erhalten würde.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Auf der Suche nach einer kurzfristigen Geldanlage (max. 6 Monate) mit interessantem Zinsniveau bin ich über die Tagesgeldanlage der Wüstenrot gestolpert. Zu diesem Zeitpunkt waren die Konditionen für Neukunden mit 1,11 % für 4 Monate bis max. 20.000 € recht gut.

Bislang war mir die Wüstenrot direct als Online-Bank der Wüstenrot kein Begriff, aber als Bank mit Sitz in Deutschland und der gesetzlichen Einlagensicherung von 100.000 € würde ich sie als gefühlt sicher bezeichnen.

Der Antrag der Kontoeröffnung erfolgte Ende Oktober 2015 per Postident-Verfahren. Bis mir alle Unterlagen (Kundennummer, persönliche PIN, TAN-Liste für Transaktionen) per Post vorlagen, vergingen aber aufgrund der Einzelversendungen etwa 3 Wochen. Von anderen Online-Banken bin ich einen deutlich schnelleren Durchlauf der Antragsformalitäten gewohnt.

Interessant ist, dass man Überweisungen entweder per TAN-Liste in Papierform oder per mTAN vornehmen kann. Dieser duale Service ist für mich neu und positiv zu bewerten.

Die Nutzung des Onlinebankings selbst gestaltete sich bislang problemlos. Die Kundenseite ist meiner Meinung nach übersichtlich und alle notwendigen Funktionen wie Kontenübersicht, Umsatzanzeige, Einrichten von Terminüberweisungen, Formulare, Nachrichtenfunktion etc. sind gut integriert und logisch angeordnet. Hierfür gibt es ein deutliches Lob von mir. Auch Testüberweisungen zwischen dem Wüstenrot-Konto und meiner Hausbank haben bisher reibungslos funktioniert.

Abschließend eine Anmerkung: Kurz nach der ersten Überweisung auf mein Tagesgeldkonto erhielt ich vom Kundenservice einen ersten Anruf. Ich wurde gefragt, ob ich bislang zufrieden sei. Ich schließe also nicht aus, dass Wüstenrot das Tagesgeldkonto als Akquisekanal für andere Produkte nutzen wird. Dies ist aber nur eine subjektive Vermutung von mir, da andere Online-Banken mich bislang noch nicht aktiv telefonisch kontaktiert haben.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Als (damals) Minderjähriger war die Auswahl an Kreditkarten äußerst begrenzt, weshalb ich mich notgedrungen für die Prepaid-Kreditkarte der Wüstenrot entschieden hatte.

Die Kontoeröffnung war wirklich eine Tortur, da sowohl ich (Kontoinhaber) als auch meine Eltern sich per Posident identifizieren lassen mussten. Wenn die Eltern getrennt leben, kann das sehr schwierig sein. Das war meine erste negative Überraschung.

Nach der Kontoeröffnung wurde mir die Kredit- und Girokarte zugesandt. Die PIN-Nummern der Karten sollten auch innerhalb der nächsten Wochen folgen. Leider habe ich nur die PIN zu meiner Kreditkarte, aber nicht zu meiner Girokarte bekommen. Der Kundenservice der Wüstenrot teile mir mit, dass die PIN definitiv versandt wurde und ich noch 2 weitere Wochen warten solle. Nach diesen zwei Wochen ohne brauchbare Girokarte kontaktierte ich erneut die Wüstenrot und nach etwas Überzeugungsarbeit wurde mir eine Ersatzkarte und schließlich auch die PIN zugesandt. Nach insgesamt etwa 6 Wochen war dann alles erledigt und ich habe gehofft, meine Kredit- und Girokarte nun einsetzen zu können.

Die Handhabung der Kreditkarte ist jedoch mehr als kompliziert, denn Girokonto und Kreditkarte sind nicht miteinander verbunden. Die Karte musst jedes Mal manuell aufgeladen werden. Dabei muss der Mindestbetrag von 10 € beachtet werden. Der Transfer auf die Kreditkarte dauert dann volle 2 Bankarbeitstage und wenn die Karte einmal aufgeladen ist, kann sie meines Wissens nach auch nicht wieder entladen werden.

Nach wenigen Wochen habe ich mein Konto dort wieder gekündigt. Ich kann nur von dieser Bank abraten. Einfaches Banking sieht aus meiner Sicht anders aus.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Wir haben bei der Wüstenrot im Dezember 2011 online ein Giro- und Tagesgeldkonto sowie eine VISA-Card beantragt. Danach erledigten wir mit den online erhaltenen und ausgedruckten Unterlagen das Postident-Verfahren. Die Inbetriebnahme der neuen Bankverbindung gestaltete sich problemlos. Mit dem ersten Begrüßungsschreiben bekamen wir die für den ersten Login erforderliche 10-stellige Kundennummer. Dann kamen noch Briefe mit der Papier-TAN-Liste und der PIN für den Login - also alles wie allgemein üblich. Es gibt auf der Website auch jede Menge rechtliche und auch erklärende PDF-Dateien, die ich mir alle heruntergeladen habe.

Wenn jemand die TAN-Liste so wie ich nicht mag, der kann für 10 € eine TAN-Box bestellen. Das Handling der Box ist auch mit Onlinebanking-Erfahrung etwas gewöhnungsbedürftig. Sicherheitstechnisch halte ich die TAN-Box aber für deutlich besser als die TAN-Liste.

Motivierend war für uns auch die kostenlose VISA-Card. Für den Internet-Einsatz sollte es aus Sicherheitsgründen auch unbedingt eine Prepaid-Karte sein, aber man kann auch eine normale VISA-Card mit Kreditrahmen beantragen. Die Kreditkarte kann vom Wüstenrot-Girokonto aus aufgeladen werden. Allerdings dauert es einen Bankarbeitstag, bis der Betrag auf der VISA-Card verfügbar ist. Das erschließt sich mir nicht ganz.

Das gesamte Onlinebanking ist ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig. Ein Rezensent hat es hier mit altbacken beschrieben. Das kam mir schon damals auch so in den Sinn. Andere Online-Banken machen da schon mehr her in Bezug auf die Übersichtlichkeit und Gestaltung der Buttons.

Das ebenfalls enthaltene Tagesgeldkonto war zu Anfang durchaus interessant. Als die Zinsen im Keller waren, haben wir das Geld aber woanders angelegt. Danach gab es noch zwei Sonderzinsaktionen. Um die Sonderkonditionen zu erhalten, musste ein unterschriebenes Fax an die Bank geschickt werden. Online konnten wir dann den aktuellen Zinssatz des Tagesgeldkontos sehen und somit überprüfen, ob das Fax auch angekommen war, denn eine Bestätigung erhielten wir nicht.

Früher gab es eine Filiale in Ludwigsburg. Dort habe ich einmal direkt am Automaten Geld eingezahlt und einmal einen Verrechnungsscheck in den entsprechenden Briefkasten gesteckt. Angerufen habe ich den Kundendienst auch schon mal und zwar weil ich mich beim Login geirrt hatte und mein Zugang daraufhin gesperrt wurde. Das war aber kein Problem und wurde korrigiert. Die Erreichbarkeit empfand ich als gut und der Mitarbeiter war zu mir freundlich.

Insgesamt bewerte ich die Bank trotz kleinerer Kritikpunkte als positiv.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe jetzt seit 2012 das Top-Tagesgeld- und das Top-Girokonto. Die Eröffnung der Konten ging einfach im Service-Center bei mir in der Innenstadt (Zwickau). Die Kontounterlagen waren nach circa 2 - 3 Wochen da und der Login klappte sofort nach Erhalt der Unterlagen. Alles wurde in der Filiale erledigt und ich musste mich um nichts kümmern. Das fand ich für ein kostenloses Girokonto mit kostenfreier Kreditkarte wirklich lobenswert.

Ich muss zugeben, dass die Oberfläche beim Onlinebanking etwas altbacken aussieht, aber an Funktionen ist alles vorhanden und im Vergleich zu anderen Banken (Deutsche Bank, Santander oder DKB) sind mir auch noch keine fehlenden Funktionen aufgefallen. Ich würde mir höchstens eine modernere Benutzeroberfläche wie bei der App wünschen.

Ich habe bis jetzt fast immer über den Kundenberater vor Ort Kontakt aufgenommen und bei kleinen Fragen hilft auch der Chat auf der Webseite. Das einzige Problem, was ich bis jetzt hatte, war, dass meine Bankkarte vom Automaten nicht mehr erkannt wurde, wahrscheinlich durch einen Magnetkontakt. Ich meldete es in der Filiale und mir wurde nach kurzer Zeit meine Ersatzkarte kostenfrei zugeschickt. Andere Banken kassieren hierbei ja gern mal 10 - 15 €.

Als besonders positiv würde ich den persönlichen Service, der bei kostenfreien Konten nur selten gegeben ist, erwähnen. Negativ finde ich, dass man kein Geld, sondern nur Schecks einzahlen kann.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Vor etwa zwei Jahren habe ich aufgrund einer Aktion, bei der mir 120 € versprochen wurden, ein Konto bei der Wüstenrot eröffnet. Ich brauchte eine Girokarte, eine Debit-Karte und einen Dispo. Ich weiß nicht wieso, aber der Dispo wurde ohne Angabe von Gründen abgelehnt.

Erst zwei Monate nachdem meine Karte da war, habe ich die PIN erhalten. Dazu waren einige Telefonate notwendig. Es handelte sich wohl um interne Probleme bei der Wüstenrot.

Die Debit-Karte musste ich erst aufladen, um Geld abheben bzw. damit bezahlen zu können. Ein Guthaben auf dem Konto ist dafür nicht ausreichend. Da fragt man sich doch, was der Unsinn soll.

Beim Onlinebanking ist nur eine begrenzte Anzahl an TANs kostenfrei. Ansonsten ist das Onlinebanking wie bei anderen Banken auch.

Die Hotline war zwar immer gut erreichbar, dafür waren die Mitarbeiter aber meiner Meinung nach unfreundlich und machten zudem einen hochnäsigen Eindruck.

Ansonsten sind die Konditionen für Anlagen eigentlich recht gut, doch da die Bank mir zu viele Probleme gemacht hat, kann ich sie nicht weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe vor 2 Jahren mein Wüstenrot-Konto eröffnet. Ich nutze das Top Giro-Konto und und die gratis Prepaid-VISA-Karte.

Die Kontoeröffnung erledigte ich online. Sie war einfach und selbsterklärend. Meine Identität wies ich in einer kleinen Zweigstelle der Wüstenrot nach. Es dauerte ungefähr eine Woche bis die Karte per Post bei mir ankam. Die PIN kam dann einige Tage später und das Onlinebanking wurde ebenfalls schnell freigeschaltet.

Das Seitenlayout des Onlinebankings ist meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und verständlich. Man kann Vorlagen für Überweisungen speichern und alles läuft wie es soll.

Die Mitarbeiter am Telefon waren bisher freundlich, halfen schnell und wirkten zumindest auf mich kompetent. Ich rief bisher zweimal an und musste beide Male nicht länger als etwa 1 Minute warten. Meine Anliegen, bei denen es um Scheckvordrucke und die Freischaltung der VISA-Karte für den Auslandsgebrauch ging, wurden zügig bearbeitet.

Positiv sind auf jeden Fall die geringen Gebühren, die gratis Kreditkarte und die Möglichkeit, bei jeder beliebigen Bank gratis Geld abheben zu können (begrenzt auf 24 Abhebungen pro Jahr).

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe im März 2015 bei der Wüstenrot online ein Top-Tagesgeldkonto eröffnet. Nach dem Ausfüllen des Online-Formulars bekam ich meinen generierten Antrag passwortgeschützt per E-Mail zugesandt. Anbei war netterweise auch gleich ein Formular für den Freistellungsauftrag, welches ich dann gleich beim Postident-Verfahren zusammen mit dem Antrag kostenlos mitversandt habe. Wie ich später feststellen musste, ist die Änderung des Freistellungsauftrags bei der Wüstenrot leider nur schriftlich möglich, was aufwändig und meiner Meinung nach nicht zeitgemäß ist. Generell wirkt das Online-Portal etwas antiquiert und unübersichtlich.

Für das Onlinebanking wird eine TAN-Liste, eine Kundennummer und eine PIN zugesandt. Insgesamt dauerte es ca. 2 Wochen, bis ich alle Unterlagen erhalten hatte, was andere Banken schon etwas zügiger hinbekommen.

Über den Kundenservice kann ich hingegen nur Gutes sagen. Bei einem Anruf über die aktuelle Höhe meines Freistellungsauftrages half mir der Mitarbeiter sehr freundlich und gelassen weiter. Wobei man die Auskunft auch ohne weiteres im Onlinebanking bereitstellen könnte.

Mit der Verzinsung von 1,11 % war die Wüstenrot damals auf Platz 1 im Ranking. Dennoch etwas schade, dass der Zins nur sehr kurz gewährt wurde und nach 4 Monaten auf eine sehr unterdurchschnittliche Rendite zurückging. Negativ ist auch, dass man über die Zinsänderung nicht per E-Mail informiert wird. Auch hier steht das Eigeninteresse der Bank klar vor den Bedürfnissen der Kunden.

Abschließend lässt sich sagen, dass Wüstenrot liefert, was sie verspricht, aber eben auch nicht mehr. Wem das genügt bzw. wer die kurzfristigen Angebote mitnehmen möchte, dem kann ich die Wüstenrot weiterempfehlen. Wer eher eine längerfristige, lukrative und unkomplizierte Geschäftsbeziehung anstrebt, wird hingegen eher enttäuscht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Am 03.08.2015 habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Wüstenrot eröffnet. Die Eröffnung ging relativ problemlos und dauerte insgesamt ca. 1 Woche. Eigentlich wollte ich nur 4 Monate lang die 1,1 % Zinsen bekommen und ließ das Geld liegen. Leider vergaß ich nach dem Freistellungsauftrag zu fragen und den Eröffnungsunterlagen lag keiner bei.

Zwei Monate später meldete sich eine Mitarbeiterin der Bank bei mir und meinte, dass das Geld ja nun bald fällig sei und versuchte mich dazu zu überreden, in ein anderes Produkt (Rendite-Duo) zu investieren. Als ich sie darauf aufmerksam machte, dass da wohl die Kosten die spärlichen Zinsen fressen würden, wich sie aus und bot an, ein weiteres Mal anzurufen. Das versuchte sie mit viel Ausdauer und es führte dazu, dass ich nicht mehr den Hörer abhob, sobald ich eine 071-Vorwahl sah. Auch glaubte ich, dass ich nun zum Monatsende das Geld auf mein Konto rücktransferieren müßte, da ja die verzinste Anlagezeit vorüber sei. Erst ein genaues Nachsehen in den Unterlagen ergab, dass ich noch einen Monat Zeit dafür hatte.

Desaströs wurde es dann Anfang Dezember, als ich das Geld wiederhaben wollte. Auf der Homepage der Bank findet man sich nur schwer zurecht. Alles ist unübersichtlich und irgendwie altbacken. Da ich meine TAN-Nummern nicht fand, wollte ich nach 19.00 Uhr das Telefonbanking nutzen. Dies klappte nicht. Am nächsten Tag fand ich zum Glück meine TAN-Nummern und veranlasste die Überweisung. Leider gab es keine Anzeige über die erfolgte Überweisung, weshalb ich den Gesamtbetrag erneut anforderte. Nun wurde mir mitgeteilt, dass das Tagesgeldkonto nicht über die ausreichende Deckung verfüge. Dies bekam ich ein paar Tage später auch noch per Brief mitgeteilt.

Leider war ein Online-Freistellungsauftrag, wie anderswo üblich, absolut nicht möglich. Ich hoffe, dass wenigstens die Kontoauflösung gut klappt, habe jedoch den Eindruck, dass die Wüstenrot doch mehr eine Beraterbank mit dem Schwerpunkt Bausparen ist. Onlinebanking geht meiner Meinung nach anders.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe das Tagesgeldkonto bei der Wüstenrot im August 2015 online beantragt. Nach der Begrüßungsmail kamen schon 5 Minuten später die ersten Unterlagen. Daraufhin erledigte ich das Postident.

Entgegen der Zusage einer Mitarbeiterin am Telefon kamen die Vertragsunterlagen per Post etwas später als erwartet. Ich habe mich jedoch auf die Aussage der Mitarbeiterin verlassen und das Geld just in time von einem anderen Tagesgeldkonto abgezogen und auf dem Girokonto geparkt, wo es nun ein paar Tage unverzinst lag. Insgesamt hat es etwa 9 Tage gedauert.

Da ich mehrere Tagesgeldkonten unterhalte und immer wieder die Banken wechsle, wusste ich nach ein paar Wochen nicht mehr, ob ich den Steuerfreibetrag eingegeben hatte oder nicht. Online ist diese Information leider nicht abrufbar. Also schrieb ich eine E-Mail an den Kundenservice und erhielt noch am gleichen Tag die Antwort, dass der entsprechende Betrag auf dem Kontoauszug angegeben würde. Die Antwort war für mich nicht befriedigend, denn wenn der Kontoauszug da ist, dann wurde wohl auch die Steuer bereits abgezogen. Später fiel mir auf, dass mir bei den Eröffnungsunterlagen auch der Freistellungsauftag zugeschickt wurde und ich daher davon ausging, dass ich ihn bereits erledigt hatte. Ich finde es jedoch sehr umständlich, dass dies nicht online einsehbar ist, besonders wenn man den Betrag gerne mehrmals ändern möchte.

Die Homepage der Bank habe ich nicht gern genutzt. Irgendwie wirkte sie auf mich kalt und unübersichtlich. Die Option, den eigenen Begrüßungstext zu verfassen oder den Kontonamen zu ändern, finde ich überflüssig.

Mittlerweile habe ich das Konto bei der Wüstenrot gekündigt, was sich gar nicht so einfach gestaltete. Die Möglichkeit, einfach auf "Konto auflösen" zu klicken, gibt es nicht. Ich stellte dann bei den FAQs die Frage und wurde aufgefordert, anzurufen oder zu schreiben. Wie umständlich. Ich nutzte dann den Chat und erhielt schlussendlich eine E-Mail-Adresse für die Kündigung. Daraufhin schickte man mir ein Formular zum Ausfüllen, welches per Fax oder Post verschickt werden musste.

Die Kündigung ist nun endlich vollzogen und ich habe die restlichen Zinsen am 3. Tag korrekt ausgezahlt und die Steuerbescheinigung noch vor Ablauf des Jahres zugesandt bekommen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe Ende September 2015 ein Tagesgeldkonto abgeschlossen. Die Eröffnung war wie bei anderen Online-Banken einfach und verlief relativ schnell. Binnen 5 Tagen war alles erledigt. Gut war auch, dass direkt ein vorher von mir festgelegter Betrag bei der Freischaltung des Kontos automatisch abgebucht wurde.

Nach wenigen Tagen wurde ich vom Kundenservice angerufen und gefragt, ob alles in Ordnung sei. Das fand ich sehr gut. Jedoch bewerte ich die Wüstenrot Direct als negativ, da sie eine sehr unkomfortable Onlinebank ist. Der Freistellungsauftrag muss per Post eingereicht werden und man kann ihn auch nicht online einsehen. Eine Bestätigung über den Eingang des Auftrages erfolgte ebenfalls nicht. Erstmalig kann man auf dem nächsten Kontoauszug sehen, wie hoch der Auftrag ist und ob er richtig angelegt wurde. Den Kontoauszug gibt es alle 3 Monate, den nächsten also erst am 31.12.2015 und dann ist es bei einem Fehler zu spät für eine Änderung für das Jahr 2015. Auch viele andere Änderungen und auch die Kündigung muss per Post erfolgen.

Als ich die Bank dazu per E-Mail kontaktierte, wurde mir nach 2 bis 3 Tagen geantwortet. Ich schlug vor, dass die Bank die Verwaltung des Freistellungsauftrags und den Überblick über den aktuellen Stand der Abgeltungssteuer doch online ermöglichen sollte. Mein Vorschlag wurde mit den Worten "Was andere Banken und Bausparkassen machen, wissen wir nicht und wir werden unser Verfahren nicht ändern." beantwortet. Das Feedback hätte, auch bei Ablehnung, freundlicher sein können.

Positiv erwähnen kann ich, dass die Steuer, die mir vorher abgezogen wurde, jetzt nach Zusendung des Freistellungsauftrages wieder gutgeschrieben wurde. Dennoch, von einer Onlinebank erwarte ich mir etwas anderes und daher würde ich dort nicht nochmals ein Konto eröffnen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Schon seit einer Weile verfüge ich über einen Bausparvertrag bei der Wüstenrot. 2014 wurde mir ein neuer Ansprechpartner, Maik Karsten aus Stadthagen (Region Hannover), vorgestellt. Er erzählte mir, dass ich meinen Bausparvertag zu besseren Konditionen umstellen könne.

In der Vergangenheit buchte ich schön öfter um. Dies war also nichts Neues für mich. Neu war jedoch, dass Herr Karsten sehr offensiv war. Was er mir bei dem Gespräch außerdem verschwieg war, dass bei Umstellung eine Abschlussgebühr von 300 EUR fällig wird. Ich war leider so blöd und unterschrieb auf einem digitalen Tablet, ohne mir alles genau durchzulesen. Erst als ich meine Papiere sortierte, fiel mir auf, dass mir 300 EUR fehlten. Daraufhin habe ich heute gekündigt.

Generell ist mir das Geschäftsgebahren der Wüstenrot zu aggressiv. Es scheint, als ob es nur um Provisionen ginge. Ich empfehle daher, die Finger von der Wüstenrot zu lassen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe vor vielen Jahren einen Bausparvertrag bei der Wüstenrot abgeschlossen. Dieser wurde mir vom Verkäufer als Renditeobjekt in den höchsten Tönen angepriesen. Jetzt wurde der Vertrag gesetzes- und vertragswidrig gekündigt, obwohl die vereinbarte Bausparsumme noch nicht erreicht worden war. Mein Widerspruch war zwecklos und die von mir angerufene Schiedstelle hat bisher nicht reagiert.

Die Auszahlung der fälligen Summe ließ recht lange auf sich warten, obwohl ich die Auszahlung zeitnahe in Auftrag gegeben hatte. Die Begründung der überaus arroganten und schnippischen Dame im "Dialogcenter" lautete: "So etwas kann drei Wochen dauern." Das ist ein für mich fragwürdiges Geschäftsgebahren und ich kann daher nur dringend von der Wüstenrot abraten.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Negative Bewertung der Wüstenrot direct

Mitte März 2015 habe ich ein Top-Tagesgeldkonto bei der Wüstenrot Bank eröffnet. Die Eröffnung über die Video-Legitimation ging sehr schnell und problemlos vonstatten und auch die Abbuchung des Eröffnungsbetrages erfolgte schnell.

In den nächsten Wochen wurde ich dann mehrmals telefonisch kontaktiert und gefragt, ob es Probleme bei der Kontoeröffnung gab. Zunächst überrascht vom "guten" Service, stellte sich ab Juli bei erneuten Anrufen heraus, dass man mich zu einem Wechsel zu anderen Anlageobjekten, hier speziell zum Rendite-Duo (Kombi aus Tagesgeld und Fonds), bewegen wollte.

Die Online-Seite ist zwar relativ übersichtlich, jedoch für das reine Tagesgeldkonto ein wenig überfrachtet. Es fehlt z. B. der schnelle Klick zu den tagesaktuellen Konditionen. Ein Online-Festgeld wird überhaupt nicht angeboten.

Da das Tagesgeld zum 28.07.2015 ausläuft, habe ich mich nochmals fernmündlich zu den aktuellen Konditionen informiert. Nach einer ellenlangen Warteschleife teilte mir eine Servicemitarbeiterin mit, dass der aktuelle Tagesgeldzinssatz bei 0,2 % liegt. Zum Rendite-Duo konnte mir die nette Mitarbeiterin noch nicht einmal mitteilen, ob bei Fonds der reguläre Ausgabeaufschlag zu zahlen ist oder ob ein Rabatt gewährt wird. Man gab mir lediglich die Rufnummer der Investmentabteilung.

So stelle ich mir einen Service nicht vor und Kunden kann man mit solchen Angeboten auch nicht halten. Wie ich schon damals vermutet hatte, waren die 1,25 % fürs Tagesgeld ein reines Lockangebot und weiter nichts. Dafür hat sich der Aufwand nicht gelohnt. Ich werde das Konto löschen.

Weiterempfehlen kann ich die Wüstenrot nicht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe im April 2015 bei der Wüstenrot Direct ein online geführtes Tagesgeldkonto eröffnet, da es für Neukunden einen attraktiven Sonderzinssatz von 1,11 %gab. Dieser ist jedoch leider befristet.

Der Kontoeröffnungsantrag konnte im Internet einfach ausgefüllt werden und nach erfolgtem Postident-Verfahren habe ich nach etwa 10 Tagen alle Unterlagen erhalten. Die Bedienung des Online-Kontos ist relativ einfach und alles wirkt auf mich sehr übersichtlich. Probleme hatte ich bis jetzt jedenfalls noch keine.

Die Telefon-Hotline ist nur von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr erreichbar ist. Andere größere Direktbanken kann man heutzutage 7 Tage rund um die Uhr erreichen. Im Großen und Ganzen hatte ich bis jetzt aber noch keine Probleme mit Wüstenrot und daher auch noch keinen Grund, die Service-Mitarbeiter zu kontaktieren.

Wenn die Aktion abläuft, werde ich mein Geld aber wieder abziehen, weil Wüstenrot dann nur noch sehr schlechte Konditionen bietet. Wenn man öfter wechseln möchte, kann ich die Wüstenrot durchaus weiterempfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe im April 2013 bei der Wüstenrot online ein Top-Tagesgeldkonto eröffnet. Die Unterlagen erhält man nicht nur online, sondern auch per Post. Für das Onlinebanking wird eine TAN-Liste, eine Kundennummer und eine PIN zugesandt. Insgesamt dauerte es ca. 2 Wochen, bis ich alle Unterlagen erhalten hatte. Die Rücküberweisung meines Geldes im Januar 2014 war korrekt und ging zügig. Kontakt zum Service war nie erforderlich.

Negativ war nur, dass Zinsänderungen nicht per E-Mail oder Post mitgeteilt wurden. Diese habe ich erst im Kontoauszug festgestellt. Allerdings hätte ich die Möglichkeit gehabt, diese online zu sehen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der Wüstenrot direct

Im April 2013 habe ich bei Wüstenrot ein Tagesgeldkonto samt Girokonto eröffnet. Grund für den Abschluss war der sehr ansprechende Zinssatz von 2 % auf Tagesgeld bis 10.000 EUR. Die Zinsgarantie fiel mit 6 Monaten ganz gut aus. Die Kontoeröffnung erfolgte unkompliziert und sehr zügig. Da ich keinen Kontakt mit der Bank hatte, ist mir deren Reaktionszeit nicht bekannt.

Negativ anzumerken ist der niedrige Zinssatz für Bestandskunden. Zwar gibt es hin und wieder Aktionen für Bestandskunden (z. B. für im Aktionszeitraum neu angelegte Beträge mit einem für eine bestimmte Zeit garantierten höheren Zins), allerdings wird auf diese Angebote nicht per E-Mail hingewiesen. Ich habe ein solches Angebot nur zufällig auf der Onlinebanking-Homepage gesehen und da war der Zeitraum des Aktionszinses schon fast abgelaufen.

Die Website der Wüstenrot wirkt eher schlecht strukturiert. Nach mehreren Punkten musste ich oftmals längere Zeit suchen, bis ich sie in den verschachtelten Menüs gefunden hatte. Unpraktisch ist auch, dass einige Funktionen (wie z. B. die Änderung der Anschrift oder die Kontokündigung) nur postalisch ausführbar sind.

Mein Fazit: Die Wüstenrot lohnt sich (bei Tagesgeld) meiner Meinung nach nur bei guten Aktionsangeboten, da der Zinssatz anschließend stark abfällt. Mit der Website konnte ich mich auch nie anfreunden, da bieten Konkurrenzbanken eine deutlich bessere Übersicht.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe mein Tagesgeldkonto bei der Wüstenrot schon seit 2013. Die Online-Eröffnung inkl. Postident war problemlos möglich und nach 14 Tagen hatte ich alle Unterlagen beisammen. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich mich auch online einloggen.

Besonders positiv befinde ich die Möglichkeit, einen regelmäßigen Sparplan für mein Tagesgeld einzurichten, wobei das Referenzkonto nicht unbedingt ein Girokonto bei der Wüstenrot sein muss. Überweisungen auf das Referenzkonto waren bisher schnell und komplikationslos, mitunter noch mit Gutschrift am selben Tag möglich. Die Tagesgeld-Konditionen sind bei Online-Vergleichen immer im oberen Bereich zu finden. Leider lässt sich das Tagesgeldkonto nur offline mit der App Finanzblick führen. WISO MG funktioniert dagegen tadellos. Die Benutzeroberfläche ist einfach zu erschließen.

Bisher lief alles bestens und ich kann das Tagesgeldkonto nur empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Bewertet wird ein Bauspar- und ein Tagesgeldkonto der Wüstenrot. Im August 2014 stellte ich sehr erfreut fest, dass bei der Wüstenrot-Gruppe seit dem Jahr 1996 ein Bausparkonto auf meinen Namen besteht. Ich habe einen Termin bei einem Berater in der Nähe vereinbart und tatsächlich, auf dem Konto hatte sich ein stolzer Betrag angesammelt und das mit unglaublichen 4,5 % Zinsen! Ich habe sofort angefangen, auf das alte Konto Geld einzuzahlen, doch ab der Überschreitung des Regelsparbeitrags pro Jahr wird das Geld wieder zurückerstattet. Dies ist mir jedoch lieber als das Vorgehen anderer Bausparkassen, wo die Konten einfach aufgelöst werden. Die 4,5 % Zinsen bleiben weiterhin erhalten, und das ist das, was zählt.

Im März diesen Jahres eröffnete ich zusätzlich ein Tagesgeldkonto bei der Bank (1,25 % Zinsen für 4 Monate). Da meine Kundennummer aus 1996 stammt, war eine Online-Eröffnung leider nicht möglich. Ein kurzer Anruf beim Kundenservice hat jedoch das Problem beseitigt und ich hatte „im Nu“ die Eröffnungsunterlagen in der Hand. Ein großes Lob geht an dieser Stelle an den Verifizierungs-Service. Anstelle des Postident-Verfahrens, bei dem man extra zur Post fahren muss, bietet die Wüstenrot-Bank eine Online-Verifizierung über die Webcam an. Dies war innerhalb von 5 Minuten sehr bequem erledigt, ohne dass ich das Haus verlassen musste. Innerhalb von wenigen Stunden (!!) wurde die Kontoeröffnung bestätigt und das Konto war eröffnet.

Das Onlinebanking der Wüstenrot Bank kombiniert, trotz der 25 Jahre, die mittlerweile zwischen den Eröffnungen liegen, beide Konten in einer Übersicht. Es ist alles sehr überschaulich angelegt und ich habe mich schnell zurechtgefunden.

Insgesamt empfehle ich die Wüstenrot Bank weiter, da man hier auf meine persönlichen Bedürfnisse eingegangen ist und die sehr guten Zinsen bisher noch ohne Qualitätsabstriche gezahlt werden.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe im Sommer 2014 ein Girokonto bei der Wüstenrot Bank eröffnet. Die Eröffnungsprozedur wird sehr einfach gehalten. Man füllt ein Webformular aus und führt anschließend das Postident-Verfahren durch. Nach ca. einerWoche habe ich die Zugangsdaten von der Bank erhalten. Im Rahmen der Kontoeröffnung kann aus mehreren Karten gewählt werden. Kostenfrei ist dabei die Maestro-Girokarte sowie die Visa-Classic-Card.

Die Onlinebanking-Oberfläche ist etwas in die Jahre gekommen. Man kann z. B. nicht nach Verwendungszwecken suchen. Die Unterstützung des mobileTAN-Verfahrens anstelle von TAN-Listen wäre ebenfalls eine sinnvolle Ergänzung des Angebotes. Als alternative Autorisierungslösung bietet die Bank nur die sog. TAN-Box an. Das ist meiner Ansicht nach recht kompliziert, da man dafür ein Gerät erwerben muss.

Die Bank ist Mitglied des CashPool-Verbundes, dem auch die Sparda-Banken (bundesweit), die Targobank und auch die Santander Bank angehören. Bei allen Verbundsmitgliedern kann unbegrenzt kostenfrei Bargeld abgehoben werden, wobei es jedoch im Vergleich zum CashGroup-Verbund deutlich weniger Geldautomaten gibt. Hat man die kostenfreie Visa-Karte der Bank beantragt, ist es aber möglich, bis zu 24 Bargeldabhebungen an "fremden" Automaten pro Jahr zu tätigen (auch im Ausland).

Das Girokonto selbst ist bedingungslos kostenfrei. Ein Dispokredit kann bis zur Maximalhöhe von 5.000 EUR in Anspruch genommen werden. Bei mir war es so, dass bereits nach wenigen Gehaltseingängen der Dispo kräftig nach oben angepasst wurde, jedoch ist er mit aktuell 11 % Zinsen höher als bei manch anderen Banken. Ferner ist es möglich, neben dem Girokonto auch gleich noch ein Tagesgeldkonto zu eröffnen, jedoch gilt der derzeit recht hohe Zinssatz von 1,3 % nur für 3 Monate und nur bis maximal 10.000 EUR.

Insgesamt kann ich das Girokonto der Wüstenrot Bank empfehlen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe mein Wüstenrot-Konto im Jahr 2009 eröffnet. Einige Monate später habe ich auch ein Tagesgeldkonto eröffnet sowie eine kostenfreie VISA-Prepaidkreditkarte (24 Abhebungen im Jahr kostenfrei) beantragt. Ich nutze diese gerne im Ausland und im Internet (1,5 % Gebühren bei Fremdwährung).

Das Konto ist kostenlos und die Verzinsung ist in meinen Augen besser als bei der Sparkasse oder der Volksbank. Der Versand von Verrechnungsschecks per Brief hat bei mir bis jetzt immer einwandfrei geklappt und wurde zügig gutgeschrieben. Das gilt auch für die Verzinsung des Kontos und des Tagesgeldkontos.

Die Visa-Karte hat bis jetzt immer funktioniert und ist auch noch kostenfrei. Die Anmeldung gestaltete sich für mich einfach und ging schnell per E-Mail. Dann habe ich das Postident-Formular ausgedruckt und bin mit meinem Ausweis zur Post. Alles verlief einfach und schnell.

Der Login ist mit einer Kundennummer, die recht lang ist, möglich. Bis heute gab es keine Probleme beim Login. Die TAN-Listen werden per Brief verschickt. Es gibt eine Wüstenrot Android App, die bei mir gut funktioniert.

Mit dem Service hatte ich keinen Kontakt. Das einzige, was ich etwas seltsam fand, ist, dass ich ohne Beantragung einen Dispokredit erhielt.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Neutrale Bewertung der Wüstenrot direct

Im Februar 2013 habe ich im Internet bei Wüstenrot ein Tagesgeldkonto eröffnet, um den damaligen Sonderzinssatz von 2 % p. a. für 6 Monate zu nutzen. Nach erfolgter Legitimation bei einer Postfiliale und Zusendung der Unterlagen war das Konto nach ca. 14 Tagen eröffnet. Ich finde die Bedienung im Vergleich zu anderen Online-Banken sehr einfach und übersichtlich, aber auch etwas schlicht in der Aufmachung. Nach Beendigung der Sonderzinsaktion habe ich den Anlagebetrag wieder auf ein anderes Konto transferiert.

Als ich per Post dann im September 2014 ein Angebot für einen neuen Sonderzins von 1,25 % für 4 Monate ab Oktober 2014 erhalten habe, nahm ich bei Wüstenrot wieder eine Einzahlung auf das Tagesgeldkonto vor. Nach Beendigung der Sonderzinsaktion Ende Januar 2014 war ich dann überrascht, dass ich nur 0,5 % erhielt. Auf meine E-Mail mit leicht verärgertem Inhalt erhielt ich vom Kundenservice keine Antwort. Daraufhin nutzte ich die Chat-Funktion und mir wurde mitgeteilt, dass ich den Sonderzins nur erhalten hätte, wenn ich einen Zinsgutschein ausgefüllt und per Fax an die Bank geschickt hätte. Ich finde diese Vorgehensweise sehr umständlich und habe mich sehr darüber geärgert und dies auch der Mitarbeiterin mitgeteilt. Bei der Werbepost hätte man den Zinsgutschein doch gleich mitschicken können. Dass man diesen erst im Internet ausdrucken, ausfüllen und dann per Fax an die Wüstenrot schicken soll, ging meiner Meinung nach nicht aus den Unterlagen hervor.

Bei einer neuen, zeitlich begrenzten Zinsaktion in 2014 habe ich dann dieses Prozedere mitgemacht, aber ich finde es nach wie vor sehr umständlich. Aus diesem Grund nutze ich das Tagesgeldkonto nun gar nicht mehr und lege lieber bei anderen unkomplizierteren Online-Banken an.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Wüstenrot direct

Ich habe im April 2013 bei Wüstenrot Direct ein online geführtes Tagesgeldkonto eröffnet, da es damals für Neukunden einen attraktiven Sonderzinssatz gab. Der Kontoeröffnungsantrag konnte im Internet einfach ausgefüllt werden und nach erfolgtem Postident-Verfahren habe ich nach etwa 10 Tagen alle Unterlagen erhalten. Die Bedienung des Online-Kontos ist relativ einfach. Kürzlich habe ich zusätzlich ein kostenloses und ebenfalls online geführtes Depot eröffnet, welches sich aufgrund des bereits vorhandenen Kontos recht einfach einrichten ließ. Die Depotführung ist kostenlos und es werden einige interessante Fonds ohne Ausgabeaufschlag angeboten. Für Aktienkäufe gelten jedoch normale Konditionen.

Wüstenrot wollte im Zeitablauf immer verschiedene Produkte an mich verkaufen, wie z. B. ein Girokonto oder Depot. Nach Ablauf der Sonderkonditionen bietet die Bank jedoch sehr magere Konditionen und ich finde auch das TAN-Sicherheitsverfahren etwas veraltet. Daher nutze ich das Tagesgeldkonto nicht mehr aktiv. In Kontakt mit der Direktbank tritt man mit dem Telefon-Dialogcenter, welches aber nur von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr erreichbar ist. Andere größere Direktbanken kann man heutzutage 7 Tage rund um die Uhr erreichen. Meines Erachtens nach ist Wüstenrot ein New Player und tut sich mit der Neukundengewinnung eher schwer, sodass ich vermute, dass der Anbieter vielleicht in einigen Jahren wieder vom Markt verschwinden wird.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Bewertung zur Wüstenrot direct abgeben
Erfahrungsbericht schreiben

Bewerten Sie die Wüstenrot direct

Über das folgende Formular können Sie uns Ihre Bewertung und den zugehörigen Erfahrungsbericht zur Wüstenrot direct zukommen lassen. Wir bitten um möglichst ehrliche und ausgewogene Erfahrungsberichte, da nur diese für andere Nutzer wirklich hilfreich sind. Idealerweise sollten sowohl positive als auch negative Aspekte angesprochen werden. Beleidigungen, Hass-Kommentare und Anschuldigungen ohne nachvollziehbare Begründungen können wir leider nicht veröffentlichen. Zudem gilt:

  • Wir lehnen in der Regel Berichte, ab, die sich rein auf (Zins-)Konditionen beziehen, da sich diese bei allen Anbietern regelmäßig ändern. Zudem akzeptieren wir nur Berichte, die einzigartig sind, also noch nirgendwo anders veröffentlicht wurden.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Kontoeröffnung sowie eigene Praxiserfahrungen mit dem Konto, Anlageprodukt oder Anbieter sind in der Regel Voraussetzungen für eine Veröffentlichung Ihres Erfahrungsberichtes. Ausnahmen von dieser Regel sind möglich, sollten jedoch vorher bei uns angefragt werden (info@kritische-anleger.de).
Aktueller Hinweis: Den Zeitraum der ursprünglich bis Ende Mai laufenden Gutschein-Aktion mussten wir aufgrund des hohen Andrangs durch die Veröffentlichtung auf mydealz.de leider auf den 21. Mai 2017 einschränken. Alle bis 21.05.2017 23:59 Uhr übermittelten Berichte werden wir für die 10 € Amazon-Gutschein-Aktion berücksichtigen. Alle darüber hinaus übermittelten Berichte nehmen nur an unserer regulären monatlichen Verlosung eines 25 € Amazon-Gutscheins teil. Beachten Sie auch, dass wir alle Bewertungen aufgrund der mydealz-Veröffentlichung besonders genau prüfen werden. Können wir die Authentizität Ihrer Bewertung nicht zuverlässig prüfen, kann leider keine Veröffentlichung erfolgen und damit auch kein Versand des 10 € Amazon-Gutscheins. Überlegen Sie sich daher bitte vor dem Schreiben, ob sich der Aufwand für das Schreiben wirklich lohnt, vor allem, wenn Sie ohnehin nicht vorhaben, echte Erfahrungen zu übermitteln oder gar nicht mehr im Besitz des Kontos sind.

1. Ihre Bewertung inkl. Erfahrungsbericht zur Wüstenrot direct

In Ihrem Erfahrungsbericht sollten Sie, wenn möglich, auf folgende Punkte eingehen:

Punkt 1: Kontoeröffnung
Punkt 2: Onlinebanking
Punkt 3: Kundenservice
Punkt 4: Sonstiges

2. Ihre Daten:

Bitte geben Sie abschließend noch Ihre Daten an. Wir nutzen diese ausschließlich zur Kommunikation mit Ihnen und für die Teilnahme an der monatlichen Verlosung des 25 € Amazon-Gutscheins. Bis auf den von Ihnen gewählten Benutzernamen und Ihren Bericht veröffentlichen wir keinerlei Daten von Ihnen und geben diese auch nicht an Dritte weiter.





Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Verwandte Testberichte, Artikel & Links
Wüstenrot Navigation
Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Unsere Tipps
RaboDirect Tagesgeld mit 0,80 %*
RaboDirect Tagesgeld
Neukunden, die zwischen dem 06.04.2017 und dem 05.08.2017 ein Tagesgeldkonto bei der RaboDirect eröffnen, erhalten zusätzlich zum regulären Zinssatz von 0,40 % ein ZinsPlus von 0,40 % für 4 Monate bis zu 75.000 € garantiert.
*Hinweis: Für diese Anzeige erhalten wir von der RaboDirect eine Vergütung.
Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von WeltSparen
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinspilot
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Savedo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsland
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Exporo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Ginmon
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von vaamo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von easyfolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lendico
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Cashboard
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von auxmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von wikifolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von greenXmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von LeihDeinerUmweltGeld
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von bettervest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Econeers
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der Euro Concept
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von BANX Broker
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Sparkassen Broker (S Broker)
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von UDI
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von brokerport
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von fintego
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von maxblue
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Bergfürst
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Immofunding
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsbaustein
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von iFunded
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GreenVesting
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von dagobertinvest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GeldzuGrün
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ReaCapital
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Home Rocket
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von growney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ecoligo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Reval
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Rendity
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von German Pellets
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der quirion
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von DEGIRO
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von CapTrader
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lynx
Bankenübersicht
Alle Banken im Überblick
Zu den Details & Anlageprodukten der Moneyou
Zu den Details & Anlageprodukten der ING-DiBa
Zu den Details & Anlageprodukten der Consorsbank (Cortal Consors)
Zu den Details & Anlageprodukten der GEFA Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der SWK Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Advanzia Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Renault Bank direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der comdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der Crédit Agricole
Zu den Details & Anlageprodukten der Varengold Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alior Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der FirstSave Euro
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Sistema
Zu den Details & Anlageprodukten der PSA Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Opel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der LeasePlan Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Allied Irish Banks (AIB)
Zu den Details & Anlageprodukten der Austrian Anadi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Privado Atlântico Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Banka Kovanica
Zu den Details & Anlageprodukten der Bulgarian American Credit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Podravska banka
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka Kroatien
Zu den Details & Anlageprodukten der FIMBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hypodirekt
Zu den Details & Anlageprodukten von flatex
Zu den Details & Anlageprodukten von Number26 (N26)
Zu den Details & Anlageprodukten der OnVista Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von ayondo
Zu den Details & Anlageprodukten der KentBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Poštová banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Close Brothers
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco BNI Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Nordax Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Handelsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Farmafactoring
Zu den Details & Anlageprodukten der Younited Credit
Zu den Details & Anlageprodukten der Greensill Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Euram Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der solarisBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Haitong Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BESV Groupe Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Addiko Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Zinsgold
Zu den Details & Anlageprodukten von Key Project (Banca Progetto)
Zu den Details & Anlageprodukten der BOS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Inbank
Zu den Details & Anlageprodukten der North Channel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alpha Bank Romania
Zu den Details & Anlageprodukten von Easisave
Zu den Details & Anlageprodukten der Rietumu Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Commerzbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ostsächsische Sparkasse Dresden
Zu den Details & Anlageprodukten der Expobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wyelands Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der CBL Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Isbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Oney Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Português de Gestão
Zu den Details & Anlageprodukten der Versobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Libra Internet Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wirecard Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der East West Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten von Klarna
Zu den Details & Anlageprodukten der Grenke Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Degussa Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank of Scotland
Zu den Details & Anlageprodukten der VTB Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Postbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DenizBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Volkswagen Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ikano Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der HKB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der NIBC Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Amsterdam Trade Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Barclays
Zu den Details & Anlageprodukten der 1822direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Audi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BMW Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Fidor Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bigbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Akbank
Zu den Details & Anlageprodukten der IKB Deutsche Industriebank
Zu den Details & Anlageprodukten der SKG BANK
Zu den Details & Anlageprodukten der Credit Europe Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der DKB
Zu den Details & Anlageprodukten der RaboDirect (Rabobank)
Zu den Details & Anlageprodukten der HypoVereinsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der CreditPlus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wüstenrot direct
Zu den Details & Anlageprodukten der GarantiBank
Zu den Details & Anlageprodukten der AS PrivatBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11
Zu den Details & Anlageprodukten der Mercedes-Benz Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Consumer Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Triodos Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der GE Capital Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der akf bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ziraat Bank International
Zu den Details & Anlageprodukten der Oyak Anker Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Targobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hanseatic Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der IWBank
Zu den Details & Anlageprodukten der DAB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Corealdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der CosmosDirekt
Zu den Details & Anlageprodukten der net-m privatbank 1891
Zu den Details & Anlageprodukten der abcbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Eurocity Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Valovis Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Yapi Kredi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der pbb direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der UmweltBank
Zu den Details & Anlageprodukten der netbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DHB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VakifBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Direkt Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Edekabank
Zu den Details & Anlageprodukten der Südtiroler Sparkasse
Zu den Details & Anlageprodukten der ICICI Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Norisbank
Zu den Details & Anlageprodukten der FFS Bank (FFS Group)
Zu den Details & Anlageprodukten der Oberbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Merkur Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der AutoBank
Zu den Details & Anlageprodukten der ProCredit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VON ESSEN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bausparkasse Mainz
Zu den Details & Anlageprodukten der Fibank
Zu den Details & Anlageprodukten der EthikBank
Zu den Details & Anlageprodukten der GLS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Steyler Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Sberbank Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Zu den Details & Anlageprodukten von Das Direktbanking der Volksbank Mittweida
Zu den Details & Anlageprodukten der Meine Bank (PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz)
Zu den Details & Anlageprodukten der Piraeus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ferratum Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Cronbank