Zur Startseite von Kritische-Anleger.de

Unser kostenloses monatliches Anleger-Update

» Anlagetipps & Warnhinweise | stets kostenlos | ehrlich & fair »

 
Erfahrungen zur Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Erfahrungsberichte

Erfahrungen zur Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Neutrale Erfahrungen (0)
0 % aller Kunden haben die Deutsche Apotheker- und Ärztebank auf Basis ihrer Erfahrungen mit neutral bewertet.
Negative Bewertung der Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Kontoeröffnung

Das Konto bei der apoBank eröffnete ich 2005 in München, damals noch als eine Ärztin im Praktikum (Gehalt etwa 800 € im Monat). Soweit gab es auch keine Probleme.

Onlinebanking

Da ich jede Bewegung auf meinem Konto in Deutschland schriftlich hinterlegen möchte, benutze ich derzeit kein Onlinebanking der apoBank. Als ich das Onlinebanking der apoBank noch nutzte, fiel das System in keiner Weise negativ oder positiv auf. Ich lebe derzeit in der Schweiz und bin Onlinebanking-Systeme gewohnt, deren Überweisungen mit einem Lesergerät und der eigentlichen Bankkarte getätigt werden können. Die PIN- und TAN-Listen entfallen damit, was ich nicht unpraktisch finde.

Kundenservice

Dann 2006, unmittelbar nach dem Ende des Praktikums und zu Beginn der Arbeitsphase als Assistenzärztin (Nettogehalt circa 2.100 € im Monat), wandte ich mich an die apoBank zum Abschluss einer Fondspolice. Mein Ziel war der Vermögensaufbau für die künftig eventuell geplante Praxistätigkeit und eine private Altersvorsorge, deren Notwendigkeit die apoBank als Berufsgenossenschaftsbank breit und weit kommunizierte. Ich wählte die Fondspolice „Apo Mezzo INKA“, die bis heute für mich ein großes Minusgeschäft ist und zu welchem ich monatlich zuzahle. Zum Zeitpunkt des Abschlusses hatte ich aber keine Zweifel am Angebot, da ich mich im Vorfeld darüber nicht informierte bzw. Angebote nicht verglichen hatte.

Aktuell erfuhr ich aufgrund meiner Recherchen, dass diese Fondspolice eine gewöhnliche Police darstellt. Ihr Rückkaufswert liegt aufgrund der hohen Gebühren / Provision, die an die apoBank floss, um circa 10.000 € unter dem insgesamt eingezahltem Betrag (trotz der positiven Börsenentwicklung). Für diese Art von Produkt und Beratung brauche ich sicher keine Berufsgenossenschaftsbank mehr.

Schon damals wurde mir der Kauf einer 3-Zimmerwohnung in Berlin vorgeschlagen, den ich ablehnte. Als ich später (Ende 2007) kurz vor dem beruflichen Wechsel in die Schweiz Informationen über ein mögliches Schweizer Konto bei der apoBank sowie weitere Sparmöglichkeiten erfragte, erwarb ich eine marode Immobilie (Fleischerei) in Berlin für 215.000 €. Dies geschah unter massiver Druckausübung eines apoBank-Beraters mit falschen Zusicherungen.

Ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl und war von der Idee einer Fleischerei nicht begeistert. Es lief dann so, dass er immer mehr Versprechungen und Zusagen machte, die sich im Nachhinein als unwahr erwiesen haben.

Beispiele:

  • Ich müsse keine Gewinnsteuer beim Verkauf einer Gewerbeimmobilie zahlen, wenn ich in der Schweiz wohne.
  • Ich könne diese Immobilie ohne Probleme in 5 Jahren via apoBank verkaufen.
  • Diese Immobilie würde künftig meine eventuelle Selbständigkeit finanzieren.
  • Die Rendite sei ausgezeichnet.
  • Der Mitarbeiter der apoBank kümmere sich um alles. Ich müsse mir nicht einmal diese Immobilie ansehen.

Die apoBank selbst vermittelte und finanzierte den Kredit zu 100 %. Sie holte sich zuvor eine Vermögensübersicht von mir und sah dort, dass sich mein gesamtes Vermögen (Eigenkapital) damals auf circa 3.000 € belief. Dies hat die Bank allerdings nicht gestört. Ich war ja eine junge, fleißige, finanz-naive Ärztin, sozusagen eine Musterkundin der apoBank.

Zur Finanzierung der Immobilie kam es letztendlich, nachdem der besagte Berater in einem sehr langen Gespräch auf mich einredete, bis ich dem Druck nicht mehr standhielt und mit ihm zum Notar ging. Alle notariellen Termine hatte die apoBank immer recht schnell vereinbart. Anschließend folgten Notarkosten, administrative Aufgaben und Steuern, auf die ich überhaupt nicht vorbereitet war. Aktuell arbeitet der Herr nicht mehr bei der apoBank in München. Ich gehe davon aus, dass es ähnliche Probleme häufiger gab. Persönlich weiß ich von 3 Fällen (samt meiner Person). Die apoBank ist der Meinung, es handele sich um einen Einzelfall.

Ich war insgesamt sehr misstrauisch von Anfang an. Es ist aber nicht einfach, sich in der damaligen Konstellation (fehlende Kenntnisse auf dem Finanzsektor und vielleicht noch ungenügende Lebenserfahrung) diesen manipulativen Maßnahmen zu entziehen.

Seitdem gab es bis 2016 keinen besonderen Kontakt zur Bank. Den Berater hatte ich zwischenzeitlich (2010/2011) nochmal kontaktiert und mich bei der apoBank-Zentrale in Düsseldorf beschwert. Den Erhalt meines Schreibens hatte er aber verneint.

Auch Ende 2016 gestaltete sich eine vernünftige Kommunikation mit der Bank als äußerst schwierig, um nicht zu sagen schier unmöglich. Da ich mich auf meine Selbstständigkeit vorbereiten wollte und über zeitliche Kapazitäten verfügte, nahm ich mir das Thema erneut vor. Diesmal ging es konkret um eine Entlastung aus allen Verträgen und den Ausgleich der finanziellen Verluste. Ich hatte hierfür die Kanzlei Mattil & Kollegen in München eingeschaltet, bin dann letztendlich gegen die apoBank nicht gerichtlich vorgegangen, da die Aussichten auf einen Erfolg ungewiss waren.

Die Kommunikation war dann aus folgenden Gründen zäh:

  1. Schriftliche Stellungnahme zum Anwaltsschreiben erst nach einer offiziellen Mahnung aus der Kanzlei.
  2. In den ersten 4-5 Monaten kein einziger Anruf seitens der apoBank, die aber in 2 Briefen schrieb, dass sie versuchte, mich anzurufen, mich aber nicht erreichen konnte.
  3. Ein Beschwerde-Anruf der apoBank-Zentrale, dass die gespeicherte Rufnummer nicht stimmen würde. Meine Rufnummer war im Telefonbuch veröffentlicht.
  4. Kontakt mit 3 unterschiedlichen Mitarbeitern der apoBank, die mich jeweils aufeinander folgend auf den anderen verwiesen. Dieser andere war dann nicht informiert und bat um Einarbeitungszeit und sagte einen Rückruf zu, der nie erfolgte.
  5. Anschließend nur noch schriftliche Kommunikation mit der apoBank-Zentrale und 2 Mitarbeitern, die keine Entscheidungsträger waren.
  6. Dann ein verabredetes Telefonat mit einem Abteilungsleiter in München. Es sei alles juristisch korrekt, der Rest sei mein unspezifisches (ungutes) Bauchgefühl.
  7. Zuletzt nun doch die Zustimmung, den Kredit-Vertrag für die Immobilie vorzeitig (um ganze 9 Monate) ohne eine Vorfälligkeits-Entscheidung zu kündigen.

Ende Februar 2017 wurde dann ein notarielles Kaufangebot bezüglich der Fleischerei in Berlin abgegeben. Alle Formalitäten bis auf die Entlastung aus der Grundschuld der apoBank sind bereits seit 3-4 Wochen komplett. Das Notariat hatte bereits 2 Mal die apoBank diesbezüglich telefonisch kontaktiert. Vor Ostern ging eine schriftliche Mahnung an die apoBank-Zentrale.

Mein zwischenzeitliches Angebot an die apoBank war, mir den Verlust an der Police durch die apoBank ausgleichen zu lassen. Ich würde im Gegenzug selbst versuchen, das Problem mit der Immobilie zu lösen. Die apoBank wurde auch darüber Informiert, dass ich grundsätzlich wegen meiner Praxisgründung durch die Immobilie vollkommen finanziell blockiert sei. Die apoBank hatte das Angebot nicht angenommen.

Fazit

Mich empört inzwischen mehr der aktuelle Kommunikationsstil der apoBank als die eindeutige Falschberatung des ehemaligen apoBank-Mitarbeiters. Ich finde es nicht korrekt, dass sie sich eine Berufsgenossenschaftsbank nennt.

Daher rate ich allen Studenten und jungen Ärzten zur Vorsicht. Meines Erachtens sind Onlinebanking, Kontoführung oder ein unpassendes PDF-Format der Rechnung wirklich sekundäre Probleme, wenn falsch beraten wird und daraus teilweise Folgen entstehen, die bis an die Existenzgrenzen gehen können.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:

Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Positive Bewertung der Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Ich habe im März 2017 die Eröffnung eines Kontos bei der apoBank beantragt. Die Bearbeitung lief reibungslos, der Berater in München war sehr freundlich und hilfsbereit. Im Vorfeld sagte er mir, welche Unterlagen und Dokumente er bräuchte. So haben wir gemeinsam den Antrag überprüft.

Nach etwa 10 Tagen habe ich per Post meine Bankcard und am nächsten Tag auch meine PIN erhalten. Die Kreditkarte soll noch in Bearbeitung sein.

Das Onlinebanking und die Finanzsoftware StarMoney nutze ich bereits. Durch diese führten mich die Damen und Herren der Online-Abteilung aus Düsseldorf stets freundlich durch, obwohl es für mich anfangs Böhmische Dörfer waren. Sie machten einen sehr kompetenten Eindruck auf mich.

Am Service-Schalter in München erlebte ich nur nette Mitarbeiter. Dort wurden alle meine Belange zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt.

Der einzige negative Punkt ist, dass ich die PIN nicht ändern kann. Mir ist bekannt, dass andere Banken in Deutschland dies längst anbieten. Ist das als Gedächtnistraining gedacht?

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Schon 1996 war meine Kontoeröffnung bei der apoBank (Deutsche Apotheker- und Ärztebank) eine angenehme Erfahrung. Das Girokonto war schnell eröffnet, einen Mietaval (Mietbürgschaft) und einen Betriebskredit erhielt ich problemlos. 2006 eröffnete ich ein Tagesgeldkonto - die Zinsen hier sind auf dem bekannt niedrigen Marktniveau. Das mir im Jahre 2016 angebotene Onlinebanking verwende ich nicht.

Mit dem Service der Bank hatte ich in den vergangenen Jahren immer wieder Kontakt per Post und Telefon. Selten besuche ich auch die Filiale. Meistens fahre ich spät abends zur Bank und werfe u. a. meine Überweisungen in den Briefkasten. Wartezeiten oder andere Probleme kenne ich von dieser Bank nicht.

Positiv kann ich hervorheben, dass, im Vergleich zu anderen Banken, eine stillschweigende Zurückhaltung (z. B. bei Eingängen höherer Beträge) gegeben ist und dass ich nicht zu Abschlüssen genötigt werde (z. B. Anlageprodukte).

Genauso diskret und mit Respekt wurden bisher alle meine Bedürfnisse nach Krediten o. ä. erfüllt. Es herrscht eben ein für meinen Geschmack sehr höflicher, freundlicher und aufrichtiger Ton. Alles ist nett und verständlich.

In der Vergangenheit habe ich z. B. mit der Sparkasse deutlich offensivere Verkaufsmethoden kennengelernt. Ich fühle mich als Psychologische Psychotherapeutin mit meinen Bedürfnissen bei der apoBank gut beraten und akzeptiert.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Als Medizinstudent kommt man mit der Apobank relativ schnell in Berührung, zumal sie einem ein recht gutes Angebot bestehend aus einem kostenlosen Konto, einer Visa-Gold (!) sowie netten Extras wie einer kostenlose Auslandsreisekrankenversicherung und einer Mietbürgschaft unterbreitet. Leider wurde die Visa-Gold nun durch eine normale Visa ersetzt. Für den Normalbürger dürfte das aber keinen Unterschied darstellen.

Die Kontoeröffnung im Frühjahr 2013 gestaltete sich als einfach. Zusammen mit der persönlichen Beraterin im Büro und einer freien Auswahl an Getränken gingen wir alle Punkte durch, was ich als positiv empfand. Nach ca. 1 Woche erhielt ich auch die nötigen PINs sowie die Login-Daten fürs Onlinebanking per Post.

Das Onlinebanking ist wie bei anderen Banken. Ich bin damit rundum zufrieden und sehe derzeit keine Verbesserungsmöglichkeit. Ich nutze es derzeit allerdings auch primär über eine HBCI-fähige Software via smsTAN. Neben den kostenlosen smsTAN finde ich auch vorteilhaft, dass die Visa-Karte online nicht mit dem "Verified by Visa"-Verfahren bestückt ist, welches die Onlinebezahlung meiner Meinung nach nur unnötig erschwert und eher sogar Phishing-anfälliger macht.

Der Kundenservice war bisher sehr gut. Termine bei meiner persönlichen Beraterin habe ich eigentlich immer innerhalb eines Tages erhalten. Auch telefonisch war die Beraterin zu den Geschäftszeiten soweit immer zu erreichen. Es ging dabei unter anderem um Infos bezüglich der inkludierten Auslandsreisekrankenversicherung für Studenten. Die Unterlagen dazu hatte ich daraufhin binnen weniger Tage im Briefkasten.

Mein Fazit: Eine Bank, die meiner Meinung nach für Angehörige der Heilberufe absolut zu empfehlen ist. Ich würde hier jedenfalls wieder ein Konto eröffnen.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Positive Bewertung der Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Zurzeit ist die ApoBank aufgrund diverser kostenloser Vorteile für Studenten meine Hauptbank. Ich habe das Studentenkonto (Giro) inkl. Visa-Karte und das ApoCash (Tagesgeldkonto). Im Großen und Ganzen fühle ich mich auch wohl. Gänzlich zufrieden bin ich allerdings nicht.

Im März 2014 war die Kontoeröffnung noch relativ umständlich. Mittlerweile kann man sie aber glaube ich komplett online erledigen. Damals musste ich noch relativ lange auf die Papierunterlagen warten und diese dann zurückschicken. Einfacher wäre es gewesen, sie direkt ausdrucken und per Postident versenden zu können.

Das Onlinebanking selbst ist in Ordnung. Doof gelöst ist, dass man auf und von seinem Kreditkartenkonto keine Überweisungen tätigen kann. Das hat zur Folge, dass man seinen eigenen Verfügungsrahmen nicht kurzfristig erhöhen kann, so wie das bei vielen anderen Banken möglich ist. Außerdem müsste man, falls man eine größere Rückzahlung auf die Kreditkarte erhält, diesen Betrag erst mit der Karte am Automaten abheben und bar wieder einzahlen, damit man das Geld auf dem Girokonto hat. Das ist sehr umständlich und andere Banken können dies besser.

Zum Einzahlen gibt es ein weiteres Problem, denn das kann man quasi nirgends - nicht einmal in den Filialen der ApoBank. Einzahlautomaten gibt es kaum und bei der Abhebegruppe zahlt man laut Aussage der Apobank an den Automaten "möglicherweise" Gebühren, die nicht erstattet werden. Ob die Gebühren vorher am Automaten angezeigt werden, weiß ich nicht, da ich meine Einzahlungen mit einem Konto bei einer anderen Bank vornehme und das Geld dann weiter überweise.

Ebenfalls kann man die Kontoauszüge leider nicht auf PDF umstellen, was bei vielen anderen Banken schon seit Längerem zum Standard gehört. Man erhält so jeden Monat einen Kontoauszug per Post. Für Studenten ist das zwar kostenlos, aber unnötig ist es trotzdem.

Ein weiterer recht negativer Punkt: Es gab ein Kreditkartendoppel mit einer Visa- und Mastercard. Manchen Leuten erschließt sich der Sinn nicht, aber einige Menschen finden dies überaus nützlich. Dieses kostenlose Doppel wurde dann einfach, auch für Bestandskunden, abgeschafft. Schade, denn auch hier gilt wieder, dass man auf eine andere Bank ausweichen muss, wenn man eine kostenfreie Mastercard haben möchte.

Warum also die Apobank, wenn es doch so viele negative Punkte gibt? Der Kontakt zu meiner persönlichen Beraterin ist gut. Ich erreiche sie meist ohne Wartezeit und auch ein persönliches Gespräch in der Filiale ist unkompliziert möglich. Außerdem erhält man als Student eine kostenlose Auslandsversicherung und einen kostenlosen Mietaval. Letzterer dient der Deckung der Mietkaution, die man somit nicht berappen muss und das findet man bei keiner anderen Bank. Bis 1.000 € wird das Tagesgeld extra vergütet und als Genossenschaftsbank kann man auch Anteile erwerben. Somit bietet sich eine relativ risikoarme Anlageform für Studenten. Aufgrund dieser Punkte fällt meine Bewertung positiv aus.

Anlagemöglichkeiten im Vergleich:
Bewertung zur Deutsche Apotheker- und Ärztebank abgeben
Erfahrungsbericht schreiben

Bewerten Sie die Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Über das folgende Formular können Sie uns Ihre Bewertung und den zugehörigen Erfahrungsbericht zur Deutsche Apotheker- und Ärztebank zukommen lassen. Wir bitten um möglichst ehrliche und ausgewogene Erfahrungsberichte, da nur diese für andere Nutzer wirklich hilfreich sind. Idealerweise sollten sowohl positive als auch negative Aspekte angesprochen werden. Beleidigungen, Hass-Kommentare und Anschuldigungen ohne nachvollziehbare Begründungen können wir leider nicht veröffentlichen. Zudem gilt:

  • Wir lehnen in der Regel Berichte, ab, die sich rein auf (Zins-)Konditionen beziehen, da sich diese bei allen Anbietern regelmäßig ändern. Zudem akzeptieren wir nur Berichte, die einzigartig sind, also noch nirgendwo anders veröffentlicht wurden.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Kontoeröffnung sowie eigene Praxiserfahrungen mit dem Konto, Anlageprodukt oder Anbieter sind in der Regel Voraussetzungen für eine Veröffentlichung Ihres Erfahrungsberichtes. Ausnahmen von dieser Regel sind möglich, sollten jedoch vorher bei uns angefragt werden (info@kritische-anleger.de).
Aktueller Hinweis: Den Zeitraum der ursprünglich bis Ende Mai laufenden Gutschein-Aktion mussten wir aufgrund des hohen Andrangs durch die Veröffentlichtung auf mydealz.de leider auf den 21. Mai 2017 einschränken. Alle bis 21.05.2017 23:59 Uhr übermittelten Berichte werden wir für die 10 € Amazon-Gutschein-Aktion berücksichtigen. Alle darüber hinaus übermittelten Berichte nehmen nur an unserer regulären monatlichen Verlosung eines 25 € Amazon-Gutscheins teil. Beachten Sie auch, dass wir alle Bewertungen aufgrund der mydealz-Veröffentlichung besonders genau prüfen werden. Können wir die Authentizität Ihrer Bewertung nicht zuverlässig prüfen, kann leider keine Veröffentlichung erfolgen und damit auch kein Versand des 10 € Amazon-Gutscheins. Überlegen Sie sich daher bitte vor dem Schreiben, ob sich der Aufwand für das Schreiben wirklich lohnt, vor allem, wenn Sie ohnehin nicht vorhaben, echte Erfahrungen zu übermitteln oder gar nicht mehr im Besitz des Kontos sind.

1. Ihre Bewertung inkl. Erfahrungsbericht zur Deutsche Apotheker- und Ärztebank

In Ihrem Erfahrungsbericht sollten Sie, wenn möglich, auf folgende Punkte eingehen:

Punkt 1: Kontoeröffnung
Punkt 2: Onlinebanking
Punkt 3: Kundenservice
Punkt 4: Sonstiges

2. Ihre Daten:

Bitte geben Sie abschließend noch Ihre Daten an. Wir nutzen diese ausschließlich zur Kommunikation mit Ihnen und für die Teilnahme an der monatlichen Verlosung des 25 € Amazon-Gutscheins. Bis auf den von Ihnen gewählten Benutzernamen und Ihren Bericht veröffentlichen wir keinerlei Daten von Ihnen und geben diese auch nicht an Dritte weiter.





Die besten Zinsen - Jeden Monat kostenlos in Ihr Postfach

Unser kostenloser Newsletter

Wir versorgen Sie jeden Monat einmal kostenlos mit den besten Zinsen für Tagesgeld, Festgeld und Crowdfunding. Zudem erhalten Sie unsere Sicherheitsanalysen, Finanzartikel und aktuellen Warnhinweise. Eine Abmeldung ist jederzeit über den Link im Newsletter möglich. Nach der Anmeldung erhalten Sie als kleines Dankeschön unseren Ratgeber mit der 15-Punkte-Checkliste kostenlos als eBook dazu.

Verwandte Testberichte, Artikel & Links
apoBank Navigation
Unsere Tipps
Unsere aktuellen Finanztipps

Im Folgenden finden Sie unsere aktuellen Anlage- und Finanztipps. Beachten Sie insbesondere beim Crowdfunding die Risikohinweise.

Unsere Tipps
RaboDirect Tagesgeld mit 0,80 %*
RaboDirect Tagesgeld
Neukunden, die zwischen dem 06.04.2017 und dem 05.08.2017 ein Tagesgeldkonto bei der RaboDirect eröffnen, erhalten zusätzlich zum regulären Zinssatz von 0,40 % ein ZinsPlus von 0,40 % für 4 Monate bis zu 75.000 € garantiert.
*Hinweis: Für diese Anzeige erhalten wir von der RaboDirect eine Vergütung.
Suche
Wonach suchen Sie?
Gutschein-Verlosung
Teilen Sie Ihre Erfahrungen
Amazon-Gutschein-Verlosung

Gewinnen Sie jeden Monat einen 25 € Gutschein!

Unter allen neuen Erfahrungsberichten verlosen wir jeden Monat einen Amazon-Gutschein im Wert von 25 €! Einfach Ihre Bank bzw. Ihren Anbieter auswählen und bewerten!

Kritische-Anleger.de in den Sozialen Medien
Unsere Socia-Media-Kanäle
Kritische Anleger auf FacebookKritische Anleger auf TwitterKritische Anleger bei Google+
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Marktplätze & Sonstige Anbieter
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von WeltSparen
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinspilot
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Savedo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsland
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Exporo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Ginmon
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von vaamo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von easyfolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lendico
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Cashboard
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von auxmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von wikifolio
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von greenXmoney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von LeihDeinerUmweltGeld
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von bettervest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Econeers
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der Euro Concept
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von BANX Broker
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Sparkassen Broker (S Broker)
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von UDI
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von brokerport
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von fintego
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von maxblue
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Bergfürst
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Immofunding
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Zinsbaustein
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von iFunded
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GreenVesting
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von dagobertinvest
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von GeldzuGrün
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ReaCapital
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Home Rocket
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von growney
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von ecoligo
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Reval
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Rendity
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von German Pellets
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten der quirion
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von DEGIRO
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von CapTrader
Zu den Details & Anlagemöglichkeiten von Lynx
Bankenübersicht
Alle Banken im Überblick
Zu den Details & Anlageprodukten der Moneyou
Zu den Details & Anlageprodukten der ING-DiBa
Zu den Details & Anlageprodukten der Consorsbank (Cortal Consors)
Zu den Details & Anlageprodukten der GEFA Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der SWK Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Advanzia Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Renault Bank direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der comdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der Crédit Agricole
Zu den Details & Anlageprodukten der Varengold Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alior Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der FirstSave Euro
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Sistema
Zu den Details & Anlageprodukten der PSA Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Opel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der LeasePlan Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Allied Irish Banks (AIB)
Zu den Details & Anlageprodukten der Austrian Anadi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Privado Atlântico Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Banka Kovanica
Zu den Details & Anlageprodukten der Bulgarian American Credit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Podravska banka
Zu den Details & Anlageprodukten der J&T Banka Kroatien
Zu den Details & Anlageprodukten der FIMBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hypodirekt
Zu den Details & Anlageprodukten von flatex
Zu den Details & Anlageprodukten von Number26 (N26)
Zu den Details & Anlageprodukten der OnVista Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von ayondo
Zu den Details & Anlageprodukten der KentBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Poštová banka
Zu den Details & Anlageprodukten der Close Brothers
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco BNI Europa
Zu den Details & Anlageprodukten der Nordax Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Handelsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banca Farmafactoring
Zu den Details & Anlageprodukten der Younited Credit
Zu den Details & Anlageprodukten der Greensill Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Euram Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der solarisBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Haitong Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BESV Groupe Novo Banco
Zu den Details & Anlageprodukten der Addiko Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Zinsgold
Zu den Details & Anlageprodukten von Key Project (Banca Progetto)
Zu den Details & Anlageprodukten der BOS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Inbank
Zu den Details & Anlageprodukten der North Channel Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Alpha Bank Romania
Zu den Details & Anlageprodukten von Easisave
Zu den Details & Anlageprodukten der Rietumu Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Commerzbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ostsächsische Sparkasse Dresden
Zu den Details & Anlageprodukten der Expobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wyelands Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der CBL Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Isbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Oney Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Banco Português de Gestão
Zu den Details & Anlageprodukten der Versobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Libra Internet Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wirecard Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der East West Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten von Klarna
Zu den Details & Anlageprodukten der Grenke Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Degussa Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank of Scotland
Zu den Details & Anlageprodukten der VTB Direktbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Postbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DenizBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Volkswagen Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ikano Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der HKB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der NIBC Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Amsterdam Trade Bank
Zu den Details & Anlageprodukten von Barclays
Zu den Details & Anlageprodukten der 1822direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der Audi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BMW Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Fidor Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bigbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Akbank
Zu den Details & Anlageprodukten der IKB Deutsche Industriebank
Zu den Details & Anlageprodukten der SKG BANK
Zu den Details & Anlageprodukten der Credit Europe Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der DKB
Zu den Details & Anlageprodukten der RaboDirect (Rabobank)
Zu den Details & Anlageprodukten der HypoVereinsbank
Zu den Details & Anlageprodukten der CreditPlus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Wüstenrot direct
Zu den Details & Anlageprodukten der GarantiBank
Zu den Details & Anlageprodukten der AS PrivatBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bank11
Zu den Details & Anlageprodukten der Mercedes-Benz Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Consumer Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Triodos Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der GE Capital Direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der akf bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ziraat Bank International
Zu den Details & Anlageprodukten der Oyak Anker Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Targobank
Zu den Details & Anlageprodukten der Hanseatic Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der IWBank
Zu den Details & Anlageprodukten der DAB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Corealdirect
Zu den Details & Anlageprodukten der CosmosDirekt
Zu den Details & Anlageprodukten der net-m privatbank 1891
Zu den Details & Anlageprodukten der abcbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Eurocity Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Valovis Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Yapi Kredi Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der pbb direkt
Zu den Details & Anlageprodukten der UmweltBank
Zu den Details & Anlageprodukten der netbank
Zu den Details & Anlageprodukten der DHB Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VakifBank
Zu den Details & Anlageprodukten der Santander Direkt Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Edekabank
Zu den Details & Anlageprodukten der Südtiroler Sparkasse
Zu den Details & Anlageprodukten der ICICI Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Norisbank
Zu den Details & Anlageprodukten der FFS Bank (FFS Group)
Zu den Details & Anlageprodukten der Oberbank
Zu den Details & Anlageprodukten der Merkur Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der AutoBank
Zu den Details & Anlageprodukten der ProCredit Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der VON ESSEN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Bausparkasse Mainz
Zu den Details & Anlageprodukten der Fibank
Zu den Details & Anlageprodukten der EthikBank
Zu den Details & Anlageprodukten der GLS Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Steyler Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der BN Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Sberbank Direct
Zu den Details & Anlageprodukten der Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Zu den Details & Anlageprodukten von Das Direktbanking der Volksbank Mittweida
Zu den Details & Anlageprodukten der Meine Bank (PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz)
Zu den Details & Anlageprodukten der Piraeus Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Ferratum Bank
Zu den Details & Anlageprodukten der Cronbank