Bank of Scotland Erfahrungsbericht #1von mfroehlich

Positive Bewertung der Bank of Scotland

Aufgrund der damaligen guten Zinsen und der präsenten TV-Werbung habe ich das Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland im Jahr 2011 eröffnet. Die Eröffnung ging relativ schnell. Die Registrierung war meiner Meinung nach nicht unnötig aufgebläht. Die zu unterschreibenden Unterlagen sowie den notwendigen Postident-Coupon konnte ich direkt online ausdrucken. Insgesamt war der Eröffnungsprozess in unter 5 Werktagen abgeschlossen. Anschließend wurde mir die Aktivierung des Tagesgeldkontos per E-Mail bestätigt. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mich auch im Onlinebanking anmelden.

Onlinebanking

Der Login in das Onlinebanking erfolgt mittels Benutzername und Passwort sowie einer anschließenden Sicherheitsfrage. Die Sicherheitsfragen können aus einer Auswahl vorgegebener Fragen ausgewählt werden. Für einige Aktionen ist eine mTAN notwendig.

Das Onlinebanking finde ich insgesamt übersichtlich und funktional, d. h. Änderungen der Stammdaten oder Freistellungsaufträge usw. sind schnell zu finden und durchzuführen. Der aktuell gezahlte Zinssatz wird angezeigt und dann jährlich gut geschrieben.

Leider wurden einige wirklich schöne Funktionen (z. B. Lastschrifteinzug vom Referenzkonto oder Sparplan) im Laufe der Zeit entfernt. Hierdurch ist meiner Meinung nach leider ein tolles Differenzierungsmerkmal verlorengegangen, da die Sparplan-Funktionalität wirklich übersichtlich, praktisch und auch etwas motivierend gestaltet war. Ich kann mir diesen Sparplan natürlich auch selbst in Form eines Dauerauftrages erstellen, wenn auch nicht so schön dargestellt.

Ich fände außerdem grafische Auswertungen (z. B. Guthaben- oder Zinsentwicklung) schön. Die Informationen sind in Tabellenform zwar gegeben, ein Diagramm oder ähnliches wäre hier allerdings anschaulicher.

Insgesamt ist die Bank of Scottland im Bezug auf Online- und Mobilebanking natürlich etwas eingeschränkt, da es aktuell neben dem Tagesgeld nur Kreditangebote gibt und das Onlinebanking nur die Tagesgeld-Funktionen abbildet. Eine übersichtliche Verwaltung mit weiteren Konten (z. B. Girokonto) auf einen Blick im Onlinebanking oder einer App wie bei einigen Universalbanken kann hier natürlich mehr Funktionalitäten bieten. Schlussendlich kann das aber auch von Vorteil sein, da das Geld so gefühlt etwas stärker zur Seite gelegt wird.

Ein- und Auszahlungen werden schnell, also innerhalb eines Bankarbeitstages, durchgeführt. Hier gibt es an der Zuverlässigkeit der Funktionalitäten meinerseits absolut nichts zu meckern.

Kundenservice

Probleme gab es über die bisherige Laufzeit weder technisch noch kaufmännisch. Daher habe ich den Kundenservice bisher nicht genutzt.

Da bei diesem Angebot seit 2011 die Zinssätze leider immer weiter gefallen sind, habe ich auf dem Tagesgeldkonto aktuell kein Guthaben mehr angelegt.

Diese positive Bewertung zur Bank of Scotland wurde uns am 05.11.2018 vom Nutzer mfroehlich übermittelt.
Zum Anbieter Zur KontoeröffnungAlle Erfahrungsberichte Alle BewertungenBewertung abgeben Bewertung abgeben