DKB Erfahrungsbericht #126 von BankPunk

Ich habe das DKB Cash-Konto seit Juli 2013 und bin insgesamt sehr zufrieden. Die Eröffnung per Postident lief problemlos und zügig. Nach Absenden der Unterlagen erhielt ich innerhalb von 10 Tagen alle Unterlagen und Karten und konnte mich ins Onlinebanking einloggen. Der Anfangsdispo von 500 EUR wird später durch Gehaltseingänge automatisch angepasst. Ich habe den Dispo bisher nicht genutzt. Die Zinsen von knapp 8 % empfinde ich allerdings nichts als "beunruhigend", falls es mal zu einer Überziehung kommen sollte.

Gewählt habe ich das Konto besonders mit Blick auf die kostenlose Bargeldabhebung im In- und Ausland. Abgesehen von einem Automaten in einem kleinen italienischen Dorf wurde die Visa-Karte bisher von allen EC-Automaten im Ausland (bisher USA, Kanada, UK, Italien, Portugal, Österreich) problemlos angenommen und auch im Inland gab es bisher überall Bargeld (auch z. B. bei der Sparkasse und Volksbank). Nachdem ich telefonisch Kontakt mit dem Kundenservice aufnahm, wurde mir empfohlen, eine andere Karte zu verwenden. Ich erhielt die Gebühren inkl. der Telefonkosten aus dem Ausland zügig von der DKB erstattet.

Zum Sparen verwende ich gerne das Visa-Kartenkonto, auch wenn der Zins dort mittlerweile leider auf nur noch 0,9 % abgesenkt wurde. Als positiv empfinde ich immerhin die monatliche Zinsgutschrift. Nachteilig ist bei aktiver Nutzung der Visa-Karte als Kreditkarte natürlich, dass Guthaben auf dem Visa-Konto sofort (und nicht erst bei der monatlichen Verrechnung mit dem Girokonto) abgebucht wird. Ob man auch eine zweite Visa-Karte (eine zum Sparen und eine als echte Kreditkarte) beantragen kann, habe ich noch nicht ausprobiert.

Das Onlinebanking empfinde ich als übersichtlich. Eine Suchfunktion für einzelne Buchungen z. B. nach Empfängernamen wäre allerdings praktisch. Überweisungen werden in der Regel sehr zügig ausgeführt. Wenn ich morgens zur Sparkasse überweise, ist der Betrag oft noch am gleichen Tag dort. Auch Buchungen vom Girokonto zur Kreditkarte und umgekehrt sind unkompliziert, auch wenn diese oft einen Werktag dauern und es ein wenig nervt, dass man stets eine TAN eingeben muss. Das Überweisungslimit pro Tag kann man selbst dem eigenen Sicherheitsbedürfnis entsprechend einstellen, was dann einen Tag später wirksam wird.

Insgesamt bin ich mit dem DKB-Konto wie gesagt sehr zufrieden. Es hat sich für mich als solide und zuverlässig erwiesen und bietet viele Funktionen, die ich im Alltag benötige.