Erfahrungsbericht zu flatex von chrot
Diese negative Bewertung zu flatex wurde uns am 22.01.2019 vom Nutzer chrot übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

„Ich war ca. 7 Jahre zufrieden mit dem Depot, wurde dann aber plötzlich gekündigt“

Negative Bewertung von flatex

Mit flatex habe ich lange (schätzungsweise 6 bis 7 Jahre) sehr intensiv und zufrieden zusammengearbeitet. Ich besaß ein Depot mit Depotkonto, welches ich online und mit Hilfe eines Postidents eröffnete. Das dauerte ca. 2 bis 3 Wochen. Meine Wahl fiel damals auf flatex, weil ich relativ viele Auslandsorder ausführe und die Gesellschaft dies nach meiner Recherche am günstigsten angeboten hat.

In meinem Online-Banking, welches ich wöchentlich nutzte, konnte ich die Depotstände, Kurse, etc. einsehen. Es gab ein Chart-Tool und ich nutzte die Kauf- und Verkaufsfunktion. Ab und an griff ich hierfür auch auf das Telefonbanking zurück, um Transaktionen zu bestätigen (quasi als TAN-Verfahren), wobei mir die Telefonansage immer etwas langatmig erschien.

Kontakte zum Kundenservice bezüglich Orderanfragen und mehr verliefen meist gut. Ob per Telefon oder per E-Mail hatte ich meine Antworten meist nach 1 bis 3 Tagen.

Leider wurden mein Depot und der Kontokorrentkredit am 19.11.2018 aus heiterem Himmel und ohne Vorwarnung gekündigt. Auf mehrere Rückfragen, was ich mir denn zu Schulden kommen lassen habe, sah es die Gesellschaft nicht für nötig, mir eine Begründung zu geben. Auch meine Anfrage, die Kündigung nur um 2 Monate hinauszuschieben, wurde ohne Begründung abgewiesen. Hier fühle ich mich als Kunde mal so richtig auf den Arm genommen und bin mehr als enttäuscht von flatex.

Weitere Erfahrungsberichte zu flatex