Diese positive Bewertung zur GEFA Bank wurde uns am 13.10.2014 vom Nutzer Cicero übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

GEFA Bank Erfahrungsbericht #3von Cicero

Positive Bewertung der GEFA Bank

Das Tagesgeldkonto der GEFA Bank wurde nach dem üblichen Postident-Verfahren am 30.07.2012 eröffnet. Die Abwicklung war reibungslos und innerhalb von 4 Tagen erledigt. Erfreulich an der Bank ist, dass Stammkunden hier nicht wie bei manch anderen Banken benachteiligt werden und gegenüber Neukunden schlechtere Zinsen erhalten. Hinzu kommt, dass man auch als Onlinebanking-Kunde zeitweise Post mit interessanten Angeboten bekommt (was zum Glück eher selten vorkommt, aber hilfreich ist, z. B. wenn eine Zinssenkung ansteht).

Der Kundenbetreuer fürs Onlinebanking ist meistens problemlos erreichbar und schien mir bisher auch kompetent zu sein. 2013 gab es ab und zu Probleme, doch die wurden beseitigt. Das Onlinebanking funktionierte bei mir immer problemlos, die Anzeige ist übersichtlich, wenn auch nicht ganz so klar wie z. B. bei der VTB. Eine Anlage von Festgeld aus dem bestehenden Tagesgeldkonto ist problemlos online möglich und wird auch sofort angezeigt.

Ein Nachteil ist, dass alle Anlagen bei Fälligkeit erst auf das Tagesgeldkonto wandern, von wo sie dann auch nur auf ein vorher eingerichtetes Referenzkonto einer anderen Bank überwiesen werden können. Aber das ist bei vielen Banken so. Insgesamt kann ich sagen, dass ich mich bei der GEFA Bank gut betreut und sicher aufgehoben fühle. Wenn die Konditionen nicht sehr viel schlechter werden, werde ich der Bank treu bleiben.