WeltSparen Erfahrungsbericht #194 von derdoofe

Ich habe seit Januar 2015 zwölf Festgelder bei WeltSparen eröffnet. Die Kontoeröffnung für das Verrechnungskonto lief reibungslos über das übliche Postident-Verfahren ab. Die Eröffnung der Festgelder ist mit relativ viel Formalitäten verbunden. Die einzelnen Länder und Banken fordern jeweils spezifische Kontoeröffnungsunterlagen, die per Post an WeltSparen geschickt werden müssen.

Der Login in den Bankbereich war relativ schnell freigeschaltet. Die Bestätigung der einzelnen Anlagen dauerte je ca. 1 Woche. Die Darstellung der Festgelder ist sehr übersichtlich. Neuerdings werden die Laufzeiten sogar in Zeitbalken dargestellt, was ich sehr gut finde.

Der Kundenservice hat auf meine E-Mail Anfragen immer schnell geantwortet und die Mitarbeiter waren stets sehr freundlich. Die steuerlichen Unterlagen wurden perfekt zur Verfügung gestellt und man wird per E-Mail ans Ausfüllen erinnert.

Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: Die Beratung zu diesen ausländischen Anlagen erscheint mir zwar formal richtig, jedoch wird meiner Meinung nach das Risiko der Zuverlässigkeit der Absicherungssysteme in den einzelnen Ländern nicht ausreichend dargestellt. Diese Absicherungssysteme sind zwar in einer EU-Richtlinie vereinbart. Inwieweit die Gelder jedoch reichen, um Kundeneinlagen bei einer Bankenpleite tatsächlich zu erstatten, ist für einen Kleinsparer nicht einschätzbar. Es wäre daher interessant, mehr Infos darüber auf WeltSparen.de zu finden.