WeltSparen Erfahrungsbericht #1 von bowad

Ich nutze WeltSparen seit 2016. Ich habe mich damals online angemeldet und mich dann per Postident verifizieren lassen. Den gesamten Prozess empfand ich als einfach und er erfolgte schnell. Der Login in die Online-Verwaltung war innerhalb von 2 Wochen ab Kontoeröffnung möglich.

In der Online-Verwaltung kann ich alle aktuellen und vergangenen Geldanlagen sowie mein WeltInvest-Portfolio einsehen. Das finde ich sehr übersichtlich und klar strukturiert.

Ich habe Tages- und Festgeldkonten verschiedener in- und ausländischer Banken:

  • Nordax Bank AB (Tagesgeld, bereits gekündigt und ausgezahlt)
  • Hoist Finance (Tagesgeld, laufend)
  • Addiko Bank (Festgeld, bereits ausgelaufen)
  • My Partner Bank (Festgeld, einmal ausgelaufen und einmal laufend)
  • Resurs Bank (Festgeld, laufend)
  • Hoist Finance (Festgeld, laufend)
  • Coop Pank (Festgeld, laufend)

Außerdem habe ich seit August 2018 ein sogenanntes WeltInvest-Portfolio (Zusammenstellung von sieben globalen kostengünstigen ETF-Fonds von Vanguard).

Die Kontoeröffnungen empfand ich jeweils als einfach und leicht verständlich. Die Investitionsbeträge habe ich immer per Überweisung auf mein Konto bei WeltSparen transferiert. Innerhalb einer Woche hatte ich die jeweilige Investitionsbestätigung. Ein aktueller Personalausweis genügte in der Regel für die Eröffnung. Bei ausländischen Banken war manchmal zusätzlich eine Wohnsitzbescheinigung des Finanzamts nötig um die ausländische Quellensteuer zu vermeiden.

Die Bedingungen und Infos zu ausländischen Banken waren meiner Meinung nach sehr klar und gut verständlich. Die Reduktion der ausländischen Quellensteuer funktioniert problemlos, wenn die Finanzamtsbescheinigung rechtzeitig abgeschickt wird. Auszahlungen erfolgten bisher immer zeitgerecht in voller Höhe ohne Probleme. Auszahlungen habe ich sowohl wieder angelegt als auch an mich auszahlen lassen.

Zum Kundenservice hatte ich bereits telefonisch und per E-Mail Kontakt. Meist ging es um Fragen zur ausländischen Einlagensicherung bzw. um ETF-Fonds aus dem Weltinvestportfolio. Außerdem habe ich angeregt, dass man mehrere WeltInvest-Portfolios mit unterschiedlicher Risikoneigung einrichten können sollte. Bisher kann nur eine einzige Variante gewählt werden (bei mir 50:50). Die Erreichbarkeit empfand ich als gut und die Mitarbeiter kompetent und freundlich. Warten musste ich bei meinen Anfragen nicht.