Erfahrungsbericht zu auxmoney von kikimac
Diese negative Bewertung zu auxmoney wurde uns am 18.10.2017 vom Nutzer kikimac übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

„Bei Zinsen von teilweise weit über 10 % muss man sich schon fragen, warum nicht eine normale Bank herangezogen wird“

Negative Bewertung von auxmoney

Ich habe mich vor mehr als 3 Jahren aus Interesse bei auxmoney online registriert und 2.000 € investiert. Insgesamt handelte es sich um 80 Kreditprojekte zu je 25 €, die über einen „Piloten“ (Computer) zufällig ausgewählt wurden. Die Bestätigung des Investments erhielt ich am 04. Juni 2014.

Im Grunde genommen war mir die Funktionsweise des Investments im Detail bekannt und ich fühlte mich ausreichend über die möglichen Risiken aufgeklärt. Allerdings hätte ich mir nun im Nachhinein mehr Informationen zu der langen Rückzahlungsphase gewünscht. Meine Rendite liegt nämlich mittlerweile bei -2 %.

Anfänglich wurde im „Anleger-Cockpit“ eine Rendite von weit über 10 % errechnet, was dann immer weniger wurde. Die Rückzahlungen kamen aber immer regelmäßig monatlich. Unterstützende Unterlagen vom Anbieter für die steuerliche Behandlung der Kapitalerträge wurden mir in Form von PDFs mit den einzelnen Erträgen, etc. zur Verfügung gestellt. Über die Entwicklung des Investments wurde ich über das Cockpit auf dem Laufenden gehalten, die genaue Zusammensetzung der 80 Einzelinvestitionen und die jeweiligen Zinserstattungen habe ich jedoch nicht kontrolliert. Nun sind ca. 400 € noch nicht zurückgezahlt und seit einigen Monaten kommt nur noch eine monatliche Rückzahlung von 6‑9 €. Ich kann also noch ca. 3‑5 Jahre warten, bis ich aus der Sache wieder raus bin.

Ich hatte diesbezüglich mit dem Anbieter per E-Mail Kontakt. Dieser war durchaus schnell und nicht unfreundlich, aber eben auch wenig hilfreich, unpersönlich (klang nach Textbausteinen) und es gab keinen Lösungsansatz. Es wurde nur darauf hingewiesen, dass der immer geringer werdende Restkreditbetrag auch dementsprechend kleiner werdende Rückzahlungen verursacht. Das ist natürlich logisch, aber wurde vorher nicht kommuniziert.

Über die nun fast 4 Jahre wurde mir auch immer wieder nahegelegt, neue Investments zu tätigen bzw. dafür ein zusätzliches Anlagekonto zu eröffnen. Das habe ich allerdings nicht gemacht, weil ich an so einem Kreditwesen keinerlei Interesse mehr habe! Vor allem, nachdem ich erfahren habe, dass teilweise gezielt Kredite abgegriffen und nicht zurückgezahlt wurden. Das ist wohl vor allem auf die vorab unzureichende Prüfung der Kreditwürdigkeit zurückzuführen.

Mir ist mittlerweile klar, dass bei solchen Kreditportalen in erster Linie Menschen mit zweifelhafter Kreditwürdigkeit Kunden sind. Bei Zinsen von teilweise weit über 10 % muss man sich schon fragen, warum nicht eine normale Bank herangezogen wird. Meines Erachtens gleicht das Ganze einem Betrug und ich rate jedem nur: Finger weg!

Weitere Erfahrungsberichte zu auxmoney