Bank of Scotland Erfahrungsbericht #11von Braineater

Neutrale Bewertung der Bank of Scotland

Ich habe seit knapp 5 Jahren ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland. Zu den Abläufen auf den Konto selbst gibt es nicht viel zu sagen, da Überweisungen und Abbuchungen immer an das bei der Eröffnung anzugebende Referenzkonto gebunden sind.

Überweisungen auf das Referenzkonto wurden meist innerhalb von einem Werktag verbucht. Kontoaktivitäten werden dabei mit mTANs abgesichert. Der Login-Vorgang ist mit einer zusätzlichen persönlichen Frage zudem ein wenig gegen Betrug abgesichert. In der gesamten Nutzungsdauer gab es nicht einmal Probleme mit dem Konto, sodass ich keine Angaben zu den Servicelaufzeiten machen kann. Aber das spricht ja auch irgendwo für sich.

Leider ist die Bank of Scotland in den letzten Jahren kontinuierlich mit den Zinsen nach unten gegangen. Damals bin ich noch mit über 2 % Zinsen eingestiegen, mittlerweile liegt der Zinssatz nur noch bei 0,5 % p. a., was im Vergleich zu anderen Banken deutlich zu niedrig ist.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass die Bearbeitungszeiten bei der Bank top sind, die Zinsen zum aktuellen Zeitpunkt aber leider einfach nicht konkurrenzfähig. Zudem wirkt die Oberfläche des Onlinebanking etwas altbacken, dafür bietet dafür sie aber eine sehr gute Übersichtlichkeit und eine einfache Bedienbarkeit.

Diese neutrale Bewertung zur Bank of Scotland wurde uns am 23.12.2015 vom Nutzer Braineater übermittelt.
Zum Anbieter Zur KontoeröffnungAlle Erfahrungsberichte Alle BewertungenBewertung abgeben Bewertung abgeben