Diese negative Bewertung zur Norisbank wurde uns am 03.11.2018 vom Nutzer gammateam übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Norisbank Erfahrungsbericht #8von gammateam

Negative Bewertung der Norisbank

Die Online-Kontoeröffnung meines Top-Girokontos bei der Norisbank am 09.03.2018 ging schnell vonstatten. Ich wollte es als Gehaltskonto verwenden. Die Verifizierung per Postident fand ich einfach. Danach hat es über eine Woche gedauert, bis ich den ersten Brief bekam. Daraufhin folgten häppchenweise weitere Informationen. Den versprochenen Bonus von 100 € erhielt ich nach dem zweiten Gehaltseingang.

Beim Online-Banking habe ich zu bemängeln, dass das Einloggen recht aufwändig ist. Ich muss Filialnummer, Kontonummer, Unterkonto und eine PIN eingeben. Die Login-Daten kann man meines Wissens zudem nicht speichern, muss sie also immer wieder neu eingeben. Selbst nach täglicher Nutzung fällt es mir noch immer schwer. Von unterwegs aus ist das für mich gar nicht machbar.

Das Online-Banking und auch die App finde ich übersichtlich aufgebaut. Alle sinnvollen Funktionen sind meines Erachtens vorhanden. Die Menüpunkte sind die folgenden: paydirekt, Finanzplaner, Umsatzanzeige, Überweisung, Daueraufträge, Überweisungsvorlagen, Produkte, Online-Selfservice, Prepaid-Aufladung, Sicherheitverfahren, Postfach.

Mit dem TAN-Verfahren hatte ich auch so meine Schwierigkeiten: Zur Auswahl stehen lediglich photoTANs (kostenfrei) oder mobileTANs (kostenpflichtig, derzeit 0,09 € pro TAN). Zahlen möchte ich nicht, das photoTan-Verfahren setzt allerdings voraus, dass man an einem PC oder Tablet sitzt, da der Code mittels einer gesonderten Handy-App abgescannt werden muss. Also mal eben von unterwegs mit dem Handy Geld überweisen, geht definitiv nicht - es sei denn man hat ein zweites Handy zum Scannen dabei. Außerdem hat es lange gedauert, bis ich den Freischaltungscode für die photoTAN-App erhielt.

Negativ fiel mir auch auf, dass Überweisungen im Durchschnitt bis zu 2 Tage länger dauern, als ich es von anderen Banken kenne. Zum anderen finde ich nicht gut, dass mir sofort nach dem zweiten oder dritten Geldeingang eine Kreditkarte zugeschickt wurde. Das wollte ich gar nicht, weshalb ich auf das Konto nichts mehr eingezahlt habe. Daraufhin wurde ich aufgefordert, die Kreditkarte sofort wieder zurückzuschicken.

Nachdem ich das Kreditkartenkonto brachliegen ließ, erhielt ich eine Monatsabrechnung per Post. Frecher Weise wurde mir hier ein Aufwendungsersatz (Porto) für die Zusendung nicht abgerufener Kontoauszüge berechnet. Ich hatte 0,50 € auf dem Konto stehen lassen. Das finde ich unverschämt, zumal ich dieses Produkt überhaupt nicht haben wollte.

Mit dem Kundenservice hatte ich bisher nur einmal telefonisch Kontakt, um zu erfragen, ob ich als TAN-Verfahren auch iTANs nutzen könne. In der Warteschleife war ich nur 2 Minuten. Dann wurde mir erklärt, dass diese Option nicht mehr zur Verfügung stehe und ich lediglich die o. g. Auswahl hätte. Die Mitarbeiterin am Telefon war sehr freundlich und konnte mich diesbezüglich ausreichend beraten. Nach 15 Minuten war alles geklärt.

Alles in allem ist mir die Norisbank einfach zu langsam in der Bearbeitung der Überweisungen und der Login sowie das TAN-Verfahren sind mir zu umständlich.

Mein Fazit: Die Norisbank ist nicht empfehlenswert.