Targobank Erfahrungsbericht #8von Platoon

Neutrale Bewertung der Targobank

Im September letzten Jahres habe ich im Zuge eines Depotübertrags an einer Sonderaktion teilgenommen, wodurch 2 % p. a. für ein Jahr aufs Tagesgeld in Höhe des übertragenen Detpotwerts gewährt wurden.

Die Eröffnung verlief anfangs schleppend, der Fairness halber muss ich zugeben, dass ich „Extrawünsche“ hatte (Erst-/Zweitwohnsitz), welche jedoch bei anderen Kreditinstituten noch nie Probleme verursacht haben. Die ersten telefonischen Ansprechpartnerinnen machten keine all zu überzeugende Figur bzw. waren schlichtweg überfragt. Nach einigen Versuchen eskalierte Angelegenheit und mir wurde eine Ansprechpartnerin aus dem Beschwerde- und Kundenbeziehungsmanagement zugeteilt. Diese nahm sich umgehend der Sache an und hatte schnelle unbürokratische Abhilfe geschaffen! Alles in allem hat es ca. 1 Monat gedauert, bis ich mich das erste Mal online einloggen konnte. Weiteren Kontakt zum Service hatte ich nicht.

Was die Benutzerfreundlichkeit (oder auf Neudeutsch: Usability) des Online-Bankings angeht, gibt es noch Verbesserungspotential. Zwar gibt es eine Art anpassbare Kacheloberfläche (vom Konzept her ähnlich wie Windows 8), aber es können gewisse Details nur über das Standardmenü erreicht werden, obwohl ich diese bei der Weiterleitung aus den Kacheln ebenfalls erwarten würde. Die absolute Erreichbarkeit des Online-Banking ist im Vergleich zu anderen Anbietern etwas schlechter (häufige Wartungsarbeiten).

Insgesamt empfinde ich die Targobank als recht anstrengend. Positiv ist jedoch, dass dort auch an Bestandskunden gedacht wird, z. B. mit besonderen Festgeldangeboten.

Diese neutrale Bewertung zur Targobank wurde uns am 06.05.2017 vom Nutzer Platoon übermittelt.
Zum Anbieter Zur KontoeröffnungAlle Erfahrungsberichte Alle BewertungenBewertung abgeben Bewertung abgeben