Diese positive Bewertung zu Zinspilot wurde uns am 14.09.2016 vom Nutzer Annabelle übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Zinspilot Erfahrungsbericht #67von Annabelle

Positive Bewertung von Zinspilot

Ich habe zum 1. Mai 2016 ein Tagesgeldkonto ("Flexgeld24") bei der maltesischen FIMBank eröffnet. Die Abwicklung der finanziellen Transaktionen erfolgt über ein Konto bei Zinspilot, das wiederum von der Hamburger Sutor Bank geführt wird. Die Kontoeröffnung selbst verlief meines Erachtens unkompliziert und schnell, da ich die Kontounterlagen per E-Mail bekam. Nach dem üblichen Authentifizierungs-Verfahren bei der Post dauerte es nicht lange, bis ich auch einen Onlinezugang zu meinem neu eröffneten Konto hatte.

Ich hatte Fragen bezüglich des rechtzeitigen Einzahlungs-Termines für die von mir gewählte Anlageform. Diese konnte ein Zinspilot-Mitarbeiter zu meiner Zufriedenheit klären. Auch als ich nach der Kontoeröffnung noch Fragen hinsichtlich des Onlinezugangs zu meinem Konto hatte, wurde ich jedes Mal freundlich und hilfsbereit beraten.

Seit einiger Zeit habe ich Probleme, die Zinspilot-Internetseite zu erreichen. Wenn ich die Seite von meinem Rechner aufzurufen versuche, bekomme ich einen Hinweis, dass keine sichere Verbindung bestehe. Ich vermute, dass da Sicherheitsbarrieren existieren, die beim Aufrufen der Internetseiten anderer Banken nicht auftauchen. Bei diesem Problem konnte mir der Zinspilot-Berater, den ich dazu befragte, leider nicht weiterhelfen. So sehe ich mich aktuell gezwungen, meinen Kontostand bzw. eventuelle Geldtransaktionen immer von öffentlich zugänglichen PCs auszuführen, z. B. in einer Bibliothek. Ich hoffe, dass ich dafür bald eine bessere Lösung finde.

Bei Zinspilot gefällt mir besonders die Flexibilität u. a. in Bezug auf die von mir gewählte Anlageform. Bei dieser erhielt ich im Vergleich zu anderen Anlagearten meines Erachtens noch einen relativ guten Zinssatz und habe 2 monatliche Aus- und Einzahlungstermine. Der Zinssatz ist aber seit der Kontoeröffnung (damals mit 1,4 %) inzwischen um einiges gesunken. Ich denke, das ist der wohl allgemeinen Talfahrt bei der Zinsentwicklung geschuldet.

Gut bei Zinspilot finde ich auch die Möglichkeit, 2 Mal im Monat jederzeit z. B. einen Teil meines angelegten Geldes in eine andere Anlageform zu stecken. Das hatte ich Mitte Juli 2016 auch getan, indem ich mich für eine Festgeldanlage mit 6-monatiger Laufzeit entschied. Der Zinssatz war auch günstiger als beim bisherigen Flexgeldkonto.

Zur optischen Gestaltung des Onlinekontos bei Zinspilot möchte ich noch sagen, dass ich sie übersichtlich und leicht verständlich finde. Summa summarum bin ich recht zufrieden mit dem Anbieter Zinspilot, auf den ich per Internetwerbung aufmerksam wurde.