Diese positive Bewertung zu Zinspilot wurde uns am 21.05.2017 vom Nutzer Daniel7588 übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

Zinspilot Erfahrungsbericht #53von Daniel7588

Positive Bewertung von Zinspilot

Ich nutze Zinspilot jetzt schon seit ca. einem Jahr. Die Kontoeröffnung war problemlos per Videoident möglich. Die Login-Unterlagen waren ca. 1 Woche später im Briefkasten. Der Login ist ganz normal mit Benutzernamen und Passwort, sehr einfach also wie ich finde. Gleich nach dem Login kann ich die Kontenübersicht sehen. Was die Online-Sicherheit angeht hatte ich bisher glücklicherweise noch keine Probleme.

Ich habe mittlerweile 4 Festgeldkonten über Zinspilot abgeschlossen. Die Konditionen fand ich einfach top. Es handelt sich jeweils um 1‑jährige Festgelder, welche ich Ende 2016 und im März 2017 abgeschlossen habe.

Anfangs war ich eher skeptisch. Ich achte halt auf die Einlagensicherung, damit mein Geld abgesichert ist. Die Kontoeröffnungen bei den einzelnen Banken dauerten aber meiner Meinung nach sehr lange. Ca. 1‑2 Wochen musste ich warten. Das Geld habe ich zuerst an Zinspilot überwiesen, welche dann das Geld weiterüberweisen. Auch eine bisher erfolgte Kündigung eines Tagesgeldkontos dauerte lange, aber das lag auch an der Partnerbank. Die Kündigung konnte ich direkt im Account innerhalb von 1 Minute vornehmen, den Kundenservice benötigte ich dazu nicht – auch nicht an anderer Stelle. Alles ist kostenlos.

Ich finde aber, man muss aufpassen wo man sein Geld anlegt. In sozusagen unsicheren Ländern würde ich nix anlegen, aber das bleibt jedem selbst überlassen. Außerdem benötigte ich bei ein paar Banken eine Ansässigkeitsbescheinigung vom Finanzamt, die ich auf eigene Kosten an die Bank schicken musste. Das finde ich leider etwas kompliziert und wegen der Kosten negativ.