Erfahrungsbericht zur ING von Spezialist
Diese neutrale Bewertung zur ING wurde uns am 02.10.2019 vom Nutzer Spezialist übermittelt.
Alle Erfahrungsberichte Alle BewertungenZum Anbieter Zur Kontoeröffnung

„Vor allem die Echtzeit-Angaben fand ich toll. Trotzdem habe ich gekündigt, weil...“

Neutrale Bewertung der ING

Im Dezember 2016 eröffnete ich ein Girokonto und Tagesgeldkonto bei der ING. Die Verifizierung erfolgte per Postident bei der Deutschen Post. Nach ca. 10 Tagen waren die Konten eröffnet und die EC-Karte war auch schon da. 

Anreiz war das kostenlose Girokonto und eine 75 € Prämie sowie 1 % Zinsen für 4 Monate. Die Prämie wurde mir automatisch nach 1 Monat auf meinem Girokonto gutgeschrieben.

Das Banking empfand ich als sicher und die Oberfläche als übersichtlich. Ich habe das Girokonto als Gehaltskonto genutzt und um meine täglichen Überweisungen mit Hilfe einer TAN-Liste auszuführen. Das Tagesgeldkonto diente zum Zwischenparken von freiem Geld.

Beim Girokonto habe ich den Kontostand täglich abgerufen. Gut fand ich dabei, dass die Angaben in Echtzeit verfügbar waren und beim Tagesgeld die aufgelaufenen Zinsen taggenau abgerufen werden konnten. Vermisst habe ich nichts.

Den Kundenservice habe ich nie in Anspruch genommen.

Das Girokonto und das Tagesgeldkonto habe ich im November 2018 aufgelöst, weil das Tagesgeldkonto mit einer 0,01 % Verzinsung unattraktiv wurde und mir auch die neuen Girokonto-Konditionen bzgl. des Abhebens nicht zusagten.

Ich habe der Bank einen Brief geschickt und auf dem Postweg gekündigt. Die Bestätigung erhielt ich ca. 7 Tage später, ebenso den letzten Kontoauszug bzgl. der Überweisung des Restguthabens. Das Restguthaben wurde auf mein gewünschtes Konto überwiesen, das ich bereits in der Kündigung angegeben hatte.

Weitere Erfahrungsberichte zur ING