Empfehlungen

Finanztipps & Empfehlungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Anlagetipps und Finanzempfehlungen für die Bereiche Tagesgeld, Festgeld, Crowdinvesting, Girokonten und Depots. Bitte beachten Sie, dass für uns bei der Auswahl unserer Empfehlungen nicht nur ein Kriterium eine Rolle spielt (z. B. hohe Zinsen oder geringe Gebühren). Vielmehr fragen wir uns immer, welches Produkt für den durchschnittlichen Otto-Normal-Anleger das beste wäre. Dabei spielen die Konditionen (Zinsen, Gebühren) eine wichtige Rolle, aber auch die Sicherheit einer Bank und der Aufwand für die Besteuerung der Kapitalerträge. Ebenso relevant können Erfahrungen mit dem Kundenservice sein. Ist eine unserer Empfehlungen für Sie nicht nachvollziehbar? Dann hinterlassen Sie uns dazu gern einen Kommentar.

Tagesgeld: Derzeit keine Empfehlung

Derzeit haben wir im System kein Tagesgeldkonto als Empfehlung markiert. Das heißt allerdings nicht, dass keines der am Markt verfügbaren Angebote attraktiv oder empfehlenswert ist. Schauen Sie sich daher ruhig einmal in unserem Tagesgeld-Vergleich um. Dort finden Sie alle Angebote inkl. der für eine Anlageentscheidung notwendigen Informationen.

Zum Tagesgeld-Vergleich

Festgeld: Klarna mit 0,90 % für 1 Jahr

Wir empfehlen Klarna als Festgeldanlage aufgrund des breit diversifizierten und damit relativ robusten Kreditgeschäftes des Unternehmens, der vergleichsweise gut gefüllten Einlagensicherung Schwedens sowie der einfachen Handhabung per rein elektronischer Online-Anlage. Beachten Sie jedoch, dass Klarna keine Kapitalertragsteuer für Sie abführt, sodass Sie die Zinserträge stets in Ihrer Steuererklärung angeben und versteuern müssen. Zudem sollten Sie die Festgeldanlage direkt bei Kontoeröffnung kündigen, da sonst eine automatische Wiederanlage am Laufzeitende zu den dann gültigen Konditionen erfolgt.

Zur Kontoeröffnung
Anlagehafen

Crowdinvesting: Anlagehafen

Sie sind sich der hohen Ausfallrisiken beim Crowdinvesting bewusst und bereit, Ihren Anlagebetrag über möglichst viele verschiedene Projekte zu streuen? Dann bietet sich aus unserer Sicht der Start im Investmentmarktplatz Anlagehafen an. Dieser bündelt verschiedene Plattformen und Projekte auf einer Seite und erlaubt Ihnen den Aufbau und die Verwaltung eines Crowdinvesting-Portfolios mit nur einem Login. Das spart gerade bei größeren Portfolios viel Zeit und sorgt dafür, dass Rendite und Verwaltungsaufwand in einem besseren Verhältnis zueinander stehen. Wir von Kritische-Anleger.de haben den Anlagehafen aufgrund unserer eigenen Erfahrungen mit dem Crowdinvesting-Echtgeld-Portfolio mitgegründet und bringen hier stets die Sichtweise der Anleger mit ein, um Verbesserungen vornehmen zu können.

Beachten Sie, dass diese Empfehlung nichts über die Sicherheit der vom Anlagehafen vermittelten Investitionen aussagt. Sie sollten sich bei Crowdinvesting generell darauf einstellen, dass jederzeit der vollständige Ausfall des investierten Kapitals auftreten kann, da es sich um Angebote mit hohem Risiko handelt.

Jetzt investieren
DKB Girokonto (DKB-Cash)

Girokonto: DKB

Was Girokonten angeht, so gibt es in Deutschland leider keine wirklich perfekte Option mehr. Unsere Empfehlung der DKB ist daher eher als Option unter vielen mittelprächtigen zu verstehen denn als "bestes Produkt". Die DKB bietet mit ihrem Girokonto DKB-Cash kostenlose Kontoführung, eine kostenlose VISA-Karte und weltweit kostenlose Bargeldverfügung.

Die vollen Benefits erhält man dauerhaft allerdings nur, wenn man als sogenannter Aktivkunde eingestuft wird. Hierfür ist pro Monat ein Geldeingang in Höhe von mindestens 700 € erforderlich. Für Alternativen zur DKB lohnt ansonsten immer ein Blick in unseren Girokonto-Vergleich.

Zur Kontoeröffnung
ING Depot

Wertpapierdepot: ING

Sie möchten an der Börse Geld investieren (z. B. im Rahmen von Exchange Traded Funds)? Dann benötigen Sie ein sogenanntes Wertpapierdepot. Aktuell empfehlen wir hierfür die deutsche ING (früher ING-DiBa). Sie bietet ein dauerhaft kostenloses Depot und während der ersten 6 Monate Sonderkonditionen für den Kauf von Wertpapieren (2,90 Euro pro Order zzgl. Handelsplatzgebühren). Bestehende Kunden der ING zeichnen ein überwiegend positives Bild der Bank und auch wir haben bisher insgesamt positive Erfahrungen mit der ING gemacht.

Als mögliche Alternative zur ING kommt aus unserer Sicht die Comdirect in Frage. Wie beim Girokonto gilt aber auch hier: Die perfekte Lösung gibt es leider nicht. Alle Anbieter haben ihre Vor- und Nachteile und eignen sich meist für ganz spezifische Anwendungsfälle.

Zur Depoteröffnung
Kommentare & Diskussionen

Kommentare & Diskussionen

Hinterlassen Sie uns hier gern einen Kommentar, sollten Fragen zu unseren Empfehlungen bestehen. Gern können Sie auch konstruktive Vorschläge für alternative Empfehlungen machen.

Neutrale BewertungKommentar von Superbernie am 24.01.2020

Sehr interessante Übersicht.

Antwort auf Kommentar  Antworten

Kritische Anleger
Leser von Kritische-Anleger.de bewerten der Finanztipps mit insgesamt 3 von 5 Punkten. Diese durchschnittliche Bewertung basiert aktuell auf 1 Kommentaren.

Hinweis: Wir legen Wert auf die Authentizität der Kommentare und veröffentlichen diese daher nur, wenn uns eine funktionierende E-Mail-Adresse des Autors vorliegt. Ihre E-Mail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar und wird nicht für andere Zwecke verwendet.